Stromversorgung modelleisenbahn?

4 Antworten

Wenn der fahrende Teil (Motoren/Bahn an sich) nicht in die Arduino-Geschichte involviert ist, spricht doch nichts dagegen, 2 Netzteile zu verwenden - eines für die Gleise... und eines für die Arduinos. Dann kannst du ein nahezu beliebiges 5V 5A Netzteil nehmen oder so... vielleicht reichen auch schon 5V 2A, die gibt es wie Sand am Meer. Die Frage ist, was für LEDs das sind und wie viel Strom die überhaupt brauchen... und ob alle zur gleichen Zeit an sind.

Rechne ich mit 20mA pro Arduino kommst du auf 400mA für die Mikrocontroller. LEDs liegen in der Regel zwischen 2mA und 20mA, damit kommst du also auf max. 4A (+400mA für Arduinos) , wenn alle LEDs gleichzeitig in voller Helligkeit an sind.

Benötigt an Strom werden:

Arduino: 30 mA

LED : 20 mA

20×30 mA + 20×10×20mA = 600 + 4000 = 4,6 Ampere bei 5 V

Nimm mehrere Netzteile und schalte diese parallel oder besorge dir ein ausreichend dimensioniertes Netzteil.

So ein Dings kostet knapp 50€ pro Stück. Wenn du solch ein Elektronikteil Programieren kannst, solltest du auch wissen, wie die Stromversorgung von statten gehen muss

Chinesische kompatible Nachbauten gibt es schon für 2-6€ pro Stück.

0

An den Lampen bzw. an den Verpackungen sollte doch eigentlich drann stehen wie viel du durch die Dinger jagen darfst...

Woher ich das weiß:Hobby – Fahre Märklin Digital - Wissen in allen Bereichen

Was möchtest Du wissen?