Stromstärke - Physik!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

Von der Rechnung her stimmt es erstmal für 13A. Klar ist auch, dass Du bei einer 10A Sicherung nicht viel Zeit hast, die dieser starke Wasserkocher auch nicht braucht!
Das ganze ist eben auch von den Größen Strom und Zeit abhängig!

Siehe dazu das Kapitel Überstromschutzeinrichtung

und hier speziell die Zeit-Strom-Kennlinie.

Unbekannte Begriffe zuerst bei Google/Wikipedia suchen!
Grüße aus Leipzig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich komme bei dem Wasserkocher rechnerisch auf 13 A. Und 12 A-Sicherungen habe ich noch nicht gesehen, vielleicht meinst Du eine 10 A-Sicherung. Die reicht natürlich nicht für den Wasserkocher. Mit Toaster und Mixer wirst Du wohl die 16 A-Sicherung überlasten. Wo ist nun Dein Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bruce97 22.03.2013, 23:07

Ein Problem hatte ich nicht, aber es kam mir etwas merkwürdig vor. Wenn man 16A*230V rechnet, ist das dann das Ergebnis, wie viel Watt man insgesamt anschließen kann?

0
dompfeifer 22.03.2013, 23:22
@bruce97

Ja, das ist der Grenzwert. Deswegen habe ich mir vor Jahrzehnten für jedes Zimmer zwei bis drei getrennte Stromkreise eingerichtet, da wird es nie irgendwo dunkel.

0
realistir 23.03.2013, 13:53
@dompfeifer

Aha, man sieht wieder übliche Rechnefehler. Quasi die Rechnung ohne Wirt machen. Was nützen dich getrennte Automaten für jedes Zimmer, wenn die gesammte Strombelastung dann die Vorsicherung(en) vor den einzelsicherungen wegen Überlastung raushaut? Jeder Hausanschluß bzw Wohnungsanschluss hat eine maximalen Leistungsbezug der entsprechend abgesichert ist.

Du kannst 100 Automaten mit 16 A haben, aber Schluss ist trotzdem, wenn dein maximaler Leistungsbezug bei 50 A liegt, bei 50 A.

1
dompfeifer 25.03.2013, 01:22
@realistir

Hallo realistir, was machst Du da für absurde "Rechenfehler" auf?

Es ging hier um die Vermeidung des Umstandes, dass eventuell wegen eines ordinären Kurzschlusses in einem Zimmer keine Steckdose dienstbereit ist für die nächste Stehlampe.

Die abstruse Vorstellung dagegen, ich könnte mit Deckenleuchte, Fernseher, PC-Anlage und Arbeitsleuchte den 24-kW-Anschluss meiner Wohnung überlasten, mag Dir vielleicht schlaflose Nächte bereiten, ich habe da wirklich andere Sorgen. Und rechnen kann ich selbst so weit.

0
AlterLeipziger 22.03.2013, 23:15

Reicht doch, aber eben nur kurz (bei dieser Konstellation ca 15 Minuten)!

0

EDIT: SOOORYY!! ES SIND 13A UND UNSERE SICHERUNG HAT 16! Aber wenn ich jetzt noch einen Toaster und noch einen Mixer mit zusammen = 5A gleichzeitig anmache, müsste also theoretisch die Sicherung aus gehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, wobei anzumerken ist, dass 12A keine gebräuchliche Größe (10A, 16A, 20A) für Sicherungen ist.

Gruß vom Geographen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es gab ja auch mal eine Vorschrift, dass Verbraucher mit über 2 kW (Elektroherd, Waschmaschine, etc.) eine eigene Sicherung brauchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bruce97 22.03.2013, 22:41

Also meinst du, dass der Wasserkocher auch eine eigene Sicherung hat?

0
appletman 22.03.2013, 22:46
@bruce97

Er hat sie nur, wenn man sie ihm gibt. Ein Elektriker kann sowas schalten für bestimmte Steckdosen oder den Herdanschluss...

0
appletman 22.03.2013, 22:45

Außerdem gibt es Sicherungen verschiedener Trägheit. Es ist keineswegs so, dass jede 16 A-Sicherung bei 17 A sofort auslöst, das kann eine Weile dauern! Das sind so Dinge aus der Praxis, die bestimmte Aufgaben aus den Physikbüchern, die wir haben/hatten, manchmal ad absurdum führen.

0
FredQ 23.03.2013, 00:24
@appletman

Da magst Du recht haben - was ich aber für eine indirekte Methode der "Erziehung" zur (abhängig vom einzelnen Fall evtl. übertrieben scheinenden, meist aber irgendwie doch sinnvollen) Einhaltung bestimmter Sicherheitsgrenzen halte. Wird gemacht, eben weil man in dem Alter schon allgemeine Grundlagen erlernen soll, ohne alle Einzelfälle kennen zu können.

Glaubst Du nicht? ^^

1
appletman 23.03.2013, 10:51
@FredQ

Deine Gedankenrichtung ist gut, ich trete auch für mehr Respekt gegenüber der Elektrizität ein, die vielen Menschen leider völlig fehlt. Die Resultate sind oft tödlich! Ich lache heute nur manchmal über Sätze in Aufgaben zur Elektrizität, in denen steht, ob die Sicherung bei folgenden Gegebenheiten schon anspricht...

0

So siehts wohl aus.
wenn du versuchst in der Küche einen Wasserkocher und einen Toaster ( o.ä.) zu betreiben wirst du genau an diesem Problem scheitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du sicher mit den 12 Ampere beim Wohnzimmer-LS? (Sicherung) 12 Ampere Schalter kenne ich nicht. 13 Ampere schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich errechne 13 Ampere - immer noch zuviel für 12 A,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

3000W/230V = 13 A Die 12A Sicherung ist also zu schwach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
bruce97 22.03.2013, 22:42

0
FredQ 23.03.2013, 00:28
@bruce97

Bruce, nicht bös gemeint, aber eine Elektronik-Frage is dat nich.

(Aber immer noch besser, als die Milliarden Handy-Fragen, die wegen der mangelnden Fähigkeit "des Volkes", zwischen Kaufhaus und Ratgeberforum zu unterscheiden, im Bereich Elektronik geduldet werden (müssen), "weil ja ein Handy Elektronik ist", gell...^^)

1

Was möchtest Du wissen?