Stimmt irgentwas nicht mit den Schrank oder haben wir was falsch aufgebaut?

4 Antworten

So, nun mal langsam und eins nach dem anderen: Ich gehe mal davon aus, dass es ein neuer und kein alter Schrank ist. Neue Schränke haben Topfbänder als Türenscharniere (in der Regel). Hier gibt es nun leider unterschiedliche Qualitäten. Bei den preiswerteren kann man die Höhe der Türen so einstellen, dass die in der Schrankseite befindlichen Schrauben leicht gelöst werden und die komplette Türe so nach oben oder unten verschoben werden kann, Türe auf gewünschter Position festhalten und wieder die Schrauben anziehen. Soweit zur Höhenverstellung. Bei der Tiefeneinstellung wird es etwas komplizierter. Auf dem "Böckchen" (das Teil, das auf der Schrankseite verschraubt ist), könnte eine (oder vielleicht auch 2, je nach Qualität des Scharnieres, kommen wir aber später zu) Schraube mittig sitzen. Hier wird ja das Scharnierteil welches an der Türe angeschraubt ist, übergestülpt und so mit dieser Schraube fixiert, dass die Türe hält wenn man die Schraube reindreht. Mit dieser Schraube kannst du, wenn sie leicht gelöst ist, die Postion/den Abstand der Türe, durch vorsichtiges rein- oder rausziehen und Schraube anziehen, einstellen. Hängt die geschlossene Türe schief vor dem Schrankkorpus, kann man dies so durch einstellen am unteren, mittleren (sofern vorhanden) und oberen Scharnier je nach Bedarf einstellen. Einfach ausprobieren, ob die Türe an einer Position etwas rein oder raus muss. So, nun hängt die Türe einigermaßen oder schon pefekt vor dem Korpus. Bei besseren Scharnieren hast du nun die Möglichkeit durch eine zweite Schraube am Scharnier den Winkel der Türe leicht zu verändern. Dies ist meist eine recht kurze Schraube die durch rein- oder rausdrehen die Postion der Türe, den Winkel, verändert. Sieh dir die Türe in geschlossenem Zustand an, dreh dann einfach mal an dieser Schraube in die Richtung, in die sie sich drehen lässt, mach mal 2 - 3 Drehungen und dann sieh dir die Türe noch einmal an. Du bemerkst, dass sich die Position der Türe verändert hat. Jetzt kannst du sie in die Richtung steuern, in die du sie haben willst. Da es ja mindestens 2 Scharniere sind, musst du durch rein- oder rausdrehen der Schrauben die Sache einfach ausprobieren. Manchmal reicht auch schon eine halbe Drehung aus. Verliere nicht die Nerven, es ist ein Geduldsspiel. Viel Erfolg!

Vielleicht sind die Bänder auch vertauscht, es gibt nämlich Unterschiede in der 'Kröpfung' je nachdem ob die Türe an einer Aussenseite oder einer Mittelseite vom Schrank hängen soll!

Habt Ihr die Anleitung genau gelesen? Das ist sehr wichtig? Ist auch kein Teil übrig geblieben?

Normalerwiese sind doch an den Türen die Scharniere so angebracht, dass man sie fester zuziehen kann oder auch etwas lockerer macht, damit sie dann am Schluss passen.

Was möchtest Du wissen?