Du solltest schon einen korrekten Vergleich machen. Ich frage mich auch immer wieder, wie es sein kann, dass ein Porsche 911 so viel teurer ist, als ein Dacia? Sind doch beides Autos und man kann damit von A nach B fahren...

Ein Boxspringbett für 600 - 1000 Euro gehört mit Sicherheit nicht zu den Modellen der Oberklasse, eher zum Einstiegsbereich. Hier liegt man sicherlich im ersten Augenblick ganz gut, aber ich möchte nicht wissen, wie es nach ein bis zwei Jahren aussieht. Hingegen ist eine Matratze für 1.000,- Euro bereits von einer besseren Qualität, aber beachte bitte, dass du eigentlich für die Matratze noch einen Lattenrost und ein Bettgestell benötigst und das kostet auch noch. Allerdings gibt es ja auch Matratzen für 200,- Euro auf denen man laut Werbung ja richtig toll liegen soll und dann würde dein Vergleich wieder passen. Aber letztendlich entscheiden ja das Körpergefühl und das Bankkonto darüber, wie man sich bettet (und welches Auto man sich leisten kann).

...zur Antwort

Name hin oder her, letztendlich ist es dem Vermieter egal wer seine Wohnung mietet, die regelmäßigen Mietzahlungen müssen nur abgesichert sein. Bei 3000,- € Netto dürfte es kein Problem sein, es sei denn, da laufen noch andere Verbindlichkeiten über das Konto bzw. die Schufa-Auskunft ist nicht optimal. Nicht alle Vermieter stellen Ihre Wohnungen in diversen Plattformen ein um sie zu vermieten. Einfacher und sicherer ist es über einen Makler. Der trifft ggf. bereits eine Vorauswahl und der Vermieter muss sich dann nur noch unter wenigen Bewerbern entscheiden. Das erspart ihm viele Telefonate und vor allem Zeit. Also kann es nicht so ganz verkehrt sein, wenn man auch einmal den Weg über ein Maklerbüro versucht.

...zur Antwort

Lege zwischen den Aufliegepunkten/-Flächen des Lattenrosts und der Bettseiten ein paar alte Tücher oder ein Tempotuchpäckchen und die Scheuergeräusche sind weg.

...zur Antwort

Jetzt mal die Frage, woher stammt die Info über diese 100° C ? Das ist ein völlig normale Herd-Set und wenn das nicht in einen normalen Umbauschrank einzubauen ist, dann würde man dies auch nicht verkauft bekommen. Ich würde mich da noch mal erkundigen, denn du bist ja nicht der einzige Käufer von diesem Set und ich glaube kaum, dass es hier Unterschiede zu anderen Einbausets gibt.

...zur Antwort

Ich will schon seit Jahren abnehmen, klappt leider nicht... Das Thema Härtegrade ist recht umfangreich und ich sehe das so: Jeder Hersteller legt seine "Empfehlungen" für den Härtegrad für die von ihm angebotenen Matratzen mehr oder weniger nach seinen "Berechnungen" fest. Der eine macht das hochwissenschaftlich, der andere nach Erfahrungen mit seinen Matratzenmodellen. Letztendlich sind die verwendeten Materialien ja für die Festigkeit und Haltbarkeit der Matratzen verantwortlich. Der häufig verwendete Mix von Schäumen mit unterschiedlichen Raumgewichten macht letztendlich den festzulegenden Härtegrad aus. Diese Härtegrade sind allerdings nur ungefähre Empfehlungen der Hersteller. Auch ein 90 kg schwerer Schläfer kann mit einem Härtegrad von bis 80 kg glücklich werden. Aber neben dem Härtegrad, wie erwähnt, bei jedem Hersteller anders zusammengewürfelt, ist das persönliche Liegeempfinden des Nutzers von sehr großer Bedeutung. Ich empfehle immer eine umfangreiche Beratung in 2 - 3 Matratzenstudios oder Möbelhäuser, denn hier bekommt man einen kleinen Einblick in die große Welt der Liegeunterlagen. Beachte, dass du eine sehr lange Zeit deines Lebens in einem Bett verbringst und es für dich und deinem Körper sehr wichtig ist, dass du in dieser Erholungsphase des Schlafens entspannst und neue Kräfte für den Tag sammelst. Morgens mit "Rücken" aufwachen und gerädert den Tag beginnen, das hat noch keinem Freude bereitet. Ich will damit ausdrücken, dass bevor du eventuell auf irgendwelche Aussagen von Internetanbietern reinfällst und nach wenigen Wochen feststellen musst, dass das "Matratzenschnäppchen in Luxusqualität" doch nur billiger Schund war, du dich beraten lassen solltest und dann erst deine Entscheidung triffst. Und je schwerer man ist, desto wichtiger ist eine gute Beratung/Entscheidung. Und nun noch zum Schluss: Mit einer neuen Matratze alleine ist es oft nicht getan, denn das "Schlafsystem" sollte aufeinander abgestimmt sein, denn meist benötigt man auch einen neuen Lattenrost. Ganz billig kaufen ist übrigens zweimal kaufen. So, nun viel Erfolg bei deinem Kauf.

...zur Antwort

Die Frage ist dich nicht so einfach mit einem X zu beantworten. Wichtig ist das Design und die Verarbeitung. Holzmöbel vom Discounter sind und bleiben Holzmöbel vom Discounter. Hingegen Kunststoffmöbel vom Designer sind allemal wertiger als der Holzschrott vom Möbeldiscounter. Aber letztendlich liegt das alles im Auge des Betrachters. Mit tollen Möbeln aus Karton oder Beton kann ich z. B. nicht viel anfangen, ein Liebhaber dieser Möbel gibt aber dafür gerne viel Geld aus.

...zur Antwort

Ich denke, er darf sein Hausrecht anwenden und euch mit dem Hausverbot belegen. Aber so einem Hausleiter würde ich als Besitzer kündigen. Ich denke, ihr habet ihm den Sachverhalt dargelegt und der sollte doch einfach mal nachdenken, denn wenn schon die Globus-Baumarkt-Mitarbeiter beim Obi einkaufen, dann kann der Obi ja so schlecht nicht sein. Ich, wenn ich Marktleiter wäre, hätte ihm ein Obi-T-Shirt überziehen lassen, ihn beim Einkauf beobachtet und die Sache wäre positiv für alle verlaufen. Aber wahrscheinlich dachte er, dass dein Freund die Preise checken wollte. Jetzt würde ich dem Inhaber des Ladens einen netten Brief/E-Mail senden, den Sachverhalt darlegen und klar zugeben, dass dein Freund sich dumm angestellt hat und vor allem du gar nichts mit der Sache zu tun hattest, denn du arbeitest ja nicht bei Globus (hoffe ich). Vielleicht nehmen Sie das ganze ja zurück. Aber beim nächsten mal meldet sich dein Freund einfach mal bei denen an, dann wird er auch sicherlich den Laden betreten dürfen, aber nur um zu kaufen, nicht um Preise abzugleichen.

...zur Antwort

Ich kann mich da nur ichantwortemal anschließen. Und dann sollte man bei mehr als einer 120 cm Breite besser auf 2 Matratzen gehen, denn gerade bei 160 cm gibt es häufig nach kurzer Zeit das Problem, dass das ganze System mittig durchhängt.

...zur Antwort

Das ist ja im Moment alles nicht mehr so wirklich nachvollziehbar. Die Preise entwickeln sich ja rasant nach oben und bevor mit der Jahresabrechnung der große Hammer per Nachzahlung kommt, würde ich z. Zt. auch eher die monatlichen Abschläge höher halten. Aber ihr müsst mal nachschauen, wie viel KW ihr in der letzten Wohnung im Jahr verbraucht habt und danach, sofern sich bezüglich der Stromquellen nicht wesentlich verändert hat, solltest du den Verbrauch doch gut einschätzen können. Da Argument mit der vierköpfigen Familie halte ich allerdings für an den Haaren herbeigezogen. Aber wie gesagt, wenn ihr es euch finanziell leisten könnt, dann lass den Abschlag ruhig höher, denn es kommt ja der Abrechnungshammer.

...zur Antwort

Formaldehyd kann es theoretisch sein, aber ich glaube nicht wirklich daran. Man sollte die Aussagen die hier in dem Forum von "Fachleuten" die weder das Bild gesehen noch die Ausdünstungen gerochen haben, nicht immer für richtig halten. Der große Wandel, auf Grund der gesundheitlichen Auswirkungen von Formaldehyd im Zusammenhang mit der Nutzung von Bauteilen in Innenräumen ist weit vor der Jahrtausendwende erfolgt. Die heutigen E1-Spanplatten sind die für den Innenbereich zugelassene Trägerplatten und ich denke, dass diese Platte auch hier benutzt wurde. Wie gesagt, ich weiß es nicht, da ich noch nicht schnuppern durfte. Ich denke eher, sofern das Wandbild noch recht neu ist, dass es sich um die Ausdünstungen der verwendeten Farben handelt. Wenn das gute Stück ein paar Tage "belüftet" ist, wird der Geruch sicherlich verflogen sein.

...zur Antwort

Das hängt natürlich auch von der Lage und von der Qualität der Wohnung ab. Wenn du meinst, dass die Wohnung zentral liegt, dass sie z. B. eine gute, helle Raumaufteiliung hat und über neue, moderne Fenster und einen Balkon mit super Aussicht verfügt und ein netter Vermieter vorhanden ist, dann verlange mehr. Es gibt DEIN Angebot und es gibt denjenigen, der den Preis bezahlen kann/will. Ob es dann 14,69/qm sein müssen.... Woher weiss das Internet das denn, dass der Durchschnittspreis dort liegt? Oder ist es eine Maklerseite die so etwas meint sagen zu müssen... Und mit dem Preis runtergehen kannst du immer noch.

...zur Antwort

Möbel kaufen, nur auf Grund der Bilder, Beschreibung (die ja wohl immer positiv ausfällt) und der Maße geht in meinen Augen gar nicht. Was ist mit einem optischen Gesamteindruck, was mit Farbe, die am Bildschirm nie wirklich richtig wiedergegeben wird, und was ist mit der Haptik. Dann hast du bestellt und dir gefallen die Produkte nicht. Nun musst du den Rücktransport organisieren, ggf. einen Tag Urlaub opfern und dem bereits bezahlten Geld hinterher hecheln. Nein Danke, nichts für mich. Da gehe ich lieber zum örtlichen Möbelhandel, lass mich beraten, sieh mir alles genau an, "erlebe" meine neue Einrichtung und weiß, was geliefert wird.

...zur Antwort