Stimmt es dass wenn man die Haare öfter schneidet, die dann schneller wachsen?

16 Antworten

Hallo Gehirnlose,

regelmäßiges Haareschneiden, auch in kurzen Abständen, hat keinen Einfluss auf das Haarwachstum, da Haar in der Kopfhaut wächst und nicht an den Spitzen.

Das Haar besteht aus dem sichtbaren Teil (dem Haarschaft und den Haarspitzen) und der Haarwurzel, die unter der Kopfhaut sitzt und vom Haarfollikel umgeben wird, in dem das Wachstum reguliert wird.

Durch stetige Zellerneuerungen wächst das Haar im Durchschnitt täglich um bis zu 0,3 Millimeter also rund 1 cm pro Monat.

Das Haarwachstum ist genetisch festgelegt und lässt sich nicht beschleunigen. Allerdings kann man mit der richtigen Haarpflege dafür sorgen, dass das Haar gesünder, kräftiger und voller aussieht. Tipp dazu haben wir unter dem Link www.regaine.de/haarausfall-frauen/duennes-haar-feines-haar-tipps zusammengetragen.

Alles Gute wünscht Anna vom Regaine® Team.

www.regaine.de/pflichtangaben

also ich hätte jetzt nein gesagt. :) sie sehen frischer aus aber letztendlich machst du ja nur was am "ende" deiner haare und da hat der haaransatz nix damit zu tun. sie wachsen vielleicht besser weil sie wieder leichter sind aber nicht schneller... :)

sie werden auf jeden fall gesünder. je älter die spitzen sind, desto kaputter werden sie. ob sie schneller wachsen weiß ich nicht. aber sie sind dann siche rnicht mehr so stumpf und splissig

Nein Haare wachsen nicht schneller, aber durch das Abschneiden wirken sind die Spitzen dicker und so wirkt das Haar länger und dicker.

Was möchtest Du wissen?