Stimmt es, dass Träume laut Wissenschaftlern eine Warnung davor sein könnten, was in der Realität passieren wird?

10 Antworten

Hier die Antwort eines Wissenschaftlers: Nein. Träume nehmen nicht die Zukunft vorweg.

Was jedoch durchaus wahr ist: Manchmal träumen wir von Dingen, die wir in der Gegenwart unterschwellig befürchten, vielleicht weil es tatsächlich Anzeichen gibt (zB Angst, dass die Oma stirbt. Bei ihr wurde nämlich eine Herzschwäche festgestellt. Man träumt, dass sie stirbt. Später stirbt sie wirklich. Das liegt aber nicht an hellseherischen Fähigkeiten, sondern an einem realen Grund, den man schlicht als Möglichkeit erkannt hat und im Traum verarbeitet hat).

Träume sind kein Blick in die Zukunft. Sie zeigen aber manchmal, was wir unterbewusst denken, was die Zukunft ist, und weil unsere Vermutungen und Instinkte eben manchmal nicht so dumm sind, wie wir meinen, können sie sich als richtig herausstellen.

In Träumen verarbeitet man tägliches Geschehen in abstrakten Bildern, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben...und sie haben gar  keine Bedeutung....

Erst wenn ein Traum immer wieder kehrt, dann scheint man etwas nicht verarbeitet zu haben und er weist einem auf etwas hin...dann macht es Sinn die Bilder zu deuten, denn einzelne Symbole tragen schon eine Botschaft in sich...

Aber eben relevant ist dies erst wenn man tatsächlich ständig dieselben träume hat...da kann man dann auf die eigene Suche gehen, wo etwas im Leben noch nicht fertig abgehandelt ist...

Arbeitet man dies auf, verschwinden diese ewig gleichen Träume und machen wieder dem Sammelsurium von Krimskrams Platz.

Na du kennst dich ja offenbar besser mit Träumen aus als jeder Wissenschaftler. Das ist deine persönliche Meinung, bitte stell sie nicht als Fakt hin.

1

In verschiedenen Gesundheitsforen habe ich gelesen, dass Frauen, die während einer Risikoschwangerschaft träumen, ihre Gebärmutter würde bluten oder reißen, auch darauf hin operiert werden, weil es eine Uterusruptur bedeutet. Das hat mich beeindruckt.

Also ich denke mal die Wissenschaft wird sowas nicht so schnell anerkennen. Auch wenn auf diesem Gebiet auch schon geforscht wurde oder vielleicht sogar noch wird keine Ahnung.

https://www.welt.de/wissenschaft/article143182338/Wenn-Ratten-von-der-Zukunft-traeumen.html

Ich weiss für meinen Teil auf jedenfall dass sowaas immer mal wieder vorkommt, auch wenn sich die meisten wohl nicht an diese Träume erinnern können.

Deja-vu's sind auch ein Anzeichen dafür meiner Meinung nach. Ist aber ein sehr umstrittenes Thema, die die sich an solche Träume nicht erinnern können sagen meistens das ist Zufall. Ich weiss aber dass das nicht so ist.

Vielleicht was seelische und körperliche Sachen angeht schon, aber mehr auch nicht. Du wirst nicht von einem Lotto-Gewinn träumen und deswegen dann wirklich gewinnen^^

Was möchtest Du wissen?