Stimmt es, dass ein Klavier immer an einer Innenwand stehen sollte?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Es ist richtig, daß das Klavier nicht an der Außenwand stehen sollte. (wenn doch nur mit reichlich Abstand) Warum ? Im Sommer haben wir eine höhere rel. Luftfeuchte, diese Feuchtigkeit wird von den Wänden aufgenommen und gespeichert. Im Winter wenn es draußen unter Null Grad sind gefriert das Wasser in der Luft und auch in der Wand. Außen z.B. minus 10 C und innen z.B. plus 20 C verursacht in der Wand ein Temperaturgefälle (von außen nach innen wird es in der Wand immer wärmer, ist ja logisch, ne?) Da aber die Feuchtigkeit erst ab ca. 7 Grad Celsius wieder anfängt zu tauen (das ist der Taupunkt), bildet sich also ab da, wo in der Wand diese Temperatur erreicht wurde, Wasser. Das ist normal und auch nicht schlimm, es wird an die Raumluft abgegeben. Stellt man aber ein Klavier an solch eine Außenwand, macht man diese dadurch dicker, ändert das Temperaturgefälle und verlagert den Taupunkt - direkt hinter, an oder in das Klavier (je nach Belüftung, also Temperatur). Die Folge ist Wasserbildung z.B. im Klavier und damit Rost und Schimmel. (alles was ein Klavier nicht braucht !)

Der klavierspielende Freund übertreibt nicht. Der Standort eines Instruments ist mit großem Bedacht zu wählen: nicht an Außenwänden, nicht in der Nähe des Fensters oder der Heizung und für den Spieler selbst in einem Raum, in dem er ungestört üben und seine Noten deponieren kann und Andere nicht sonderlich stört.

Bitte die zweite gleichlautende Antwort löschen; daher meine eigene Beanstandung!

0

Und das Klavier ein paar Zentimeter von der Wand weg aufstellen.

0

An Elias: Deine Erklärung ist völlig in Ordnung, bezieht sich aber auf das Problem ungenügender Isolierung, Billighäusern oder Altbauten. Indy72 hat nämlich auch recht: Bei guter Isolierug braucht man keine Sorgen zu haben wenn man das Klavier an die aussenwand stellt. Alles Gute, euer Klavierbauer

das ist, weil die wände nach aussen kälter sind und das klavier somit kälte (aber auch wärme) mehr zu spühren bekommt. dies ist nicht optimal für ein klavier oder auch für einen flügel

Außenwände haben bei älteren bzw. schlecht isolierenden Bauten keine konstante Temperatur. Das ist für das Klavier ungünstig, weil sowohl die Holz- als auch die Metallbestandteile dann arbeiten.

. Ist die Wand jedoch gut Isoliert, wie z.B. bei eiem 3L-Haus (oder besser), dann ist das kein Hindernis.

Wenn die TeileArbeiten, dann ist das Stimmen umsonst gewesen!

0

Steht das Klavier an der Außenwand, kann es schneller verstimmt werden.

Was möchtest Du wissen?