Stimmt es das viel mehr Ausländer Kriminell sind?

14 Antworten

Rein statistisch ja, aber meist sind es Randgruppen und nicht das maß der Dinge für die Beurteilung von Ausländern , auch ist ien Problem, dass unser Staat teilweise in der ehemaligen UDSSR so rosig dargestellt wird und als Wunderland abgetan, wenn die Leute dann hier sind kommen sie mit der knallharten Leistungsgesellschaft nicht zurecht und werden kriminell. So sollten die ganzen Goethe Institute den Staat nicht nur rosarot schildern sondern wie knallhart hier die Auslese in der Schule und guten Jobs ist. Dann entstände keine falsches Bild und die Leute welche dann herkommen und die schildernungen nicht zutreffen wäre nicht enttäuscht.

Kein Ausländer ist von Natur aus krimineller als andere. Die richtige Frage wäre ,:"...sind sozial schwächere, bildungsfremde oder in häuslicher Gewalt aufgewachsene mehr kriminell als andere..". Das entschuldigt natürlich gar nichts. Ist aber eine Erklärung.

Der Anteiul der kriminalität ist bei den sozialen Gruppen am größten, die sozial am weitesten abgeschieden sind. ursachen für kriminalität sind Armut, perspektivlosigkeit und soziale Ungerechtigkeit.

Soziale gruppen, oder Schichten auf die das zutrifft sind unter anderem Migranten. Es ist gefährlich hier schnell einen kausalen Zusammenhang her zu stellen, wenn die ursachen betrachtet werden müssen.

Ja jugendliche Immigranten fallen tendenziell öfter kriminell auf, aber die Ursache dafür ist nicht, dass sie Immigranten sind, sondern eben oft, dass sie zu durch ihre Herrkunft zu den sozialen Schichten gehören, die durch die oben genannten Indikatoren geprägt ist.

Fremde Personen uneingeschränkt per TeamViewer auf den Pc lassen?!?!?

Hy, bin ein einigen Foren auf Leute gestoßen, die es anscheinend anmacht, wenn sie fremden Personen öffentlich Ihre TeamViewer Daten übermitteln, damit diese sich dann dort einwählen und über den fremden PC surfen können bzw. sich auf den Datein der Festplatte umsehen können. Was haltet Ihr davon? Würdes Ihr das machen?

...zur Frage

Welche ungerschiede gibt es, zwischen Frankreichs oder Englands Ghettos und deutsche Problembezirke?

...zur Frage

Welcher ist der gefaehrlichste Bezirk Deutschlands?

Der Auslaenderbezirk: Duisburg hat seit Jahren ein sehr grosses Image- und Finanzproblem, die Stadt ist zwar bei weitem nicht so schlimm und gefaehrlich wie die meisten Leute denken, heisst aber dennoch nicht dass die Stadt ein Wolfahrtsort ist. Die Lebenshaltungskosten sind Bundesweit die teuersten und macht fuer Touristen nicht gerade unerschwinglich. Der Bezirk Duisburg-Marxloh kommt aber diesem Image was viele von der Stadt haben sehr nahe: ueber 50% der Buerger haben keinen deutschen Pass, weitere 20% haben einen Migrationshintergrund, und das sind nicht umbedingt Auslaender die sich Engagieren wollen oder ein Legales Leben aufbauen wollen, nein, die Auslaender in Duisburg-Marxloh sind dafuer schuldtragend das Auslaender ein so schlechtes Image in Deutschland haben. Viele Verbrecherbanden aus dem Osten und Muslimischen Laendern machen die Strassen unsicher, seit 2012 ist der Bezirk Polizeiueberwacht.

Der Arbeitslosenbezirk: Nach dem Abzug der US-Marine und vielen weiteren Armeen die den Menschen in Bremerhaven Arbeitsplaetze gewaehrt haben, sind viele Arbeitsplaetze verloren gegangen und die Stadt wurde immer unwichtiger. Die Stadt Bremerhaven ist die Grosstadt mit den meisten Arbeitslosen, teilweise lag die Quote sogar schon nahe der 30% womit sie gut 10% Vorsprung vor Gelsenkirchen der Stadt mit den 2. meisten Arbeitslosen-Problemen hatte. Mit der Stadt geht es zwar seit Jahren wieder aufwaerts, genauso wie mit der Schwesterstadt Bremen, aber die Menschen im Stadtteil Bremerhaven-Lehe merken davon nicht gerade viel. Kriminelle Banden und ein Image-Problem machen das Leben der Menschen dort nicht gerade einfacher. Doch die Chancen stehen nicht schlecht das der Stadtteil sich in 10-20 Jahren von dieser Situation befreit.

Der Drogen-Bezirk: Nach dem Abdrifften vieler Banden und Drogendealern aus Frankfurt-Sachsenhausen, Offenbach-Kaiserlei und Maintal-Bischofsheim durch verstaerkter Polizeipraesenz, haben sich einige Verbecher im wahrscheinlich Wohnteuersten Bezirk Deutschlands Frankfurt-Bahnhofsviertel bzw. Frankfurt-Gallus angesiedelt. Man wird schnell von sehr versifft aussehenden Menschen angesprochen ob man denn ein bisschen Geld dabei hat, meistens wird dann eine Ausrede wie "Ich brauche es um ein Ticket zu kaufen" benutzt. Der Gutglaeubige Tourist oder vl sogar Anwohner gibt natuerlich ein bisschen Geld, schliesslich koennte sich jeder mal in einer misslichen Lage befinden. Doch nicht unoft sieht man diese Menschen dann gleich den nachsten nach Geld fragen oder am Drogen-kaufen. Der Rotlicht-Bezirk verstaerkt noch einmal die Praesenz von Drogendealern. Im gegensatz zu den oben genannten Bezirken hat dieser kein wirkliches Image-Problem da Frankfurt generrel als eine reiche Stadt gesehen wird, doch man wird schnell ueberrascht wenn man mal in Frankfurt-Gallus vorbeischaut. Dagegen wirkt Neukoelln wie ein Reichen-Viertel.

Was ist eure Meinung dazu? Welcher ist der gefaehrlichste Bezirk Deutschlands?

...zur Frage

Deep Web - wann macht man sich Strafbar?

Ich weiß, dass diese Frage hier schon mehrmals gestellt wurde. Jedoch ist bei mir der Vorsatz ein etwas anderer. Ich habe schon vieles vom Deep Web gehört und gelesen und ich habe mich dazu entschieden, meine Seminararbeit darüber zu verfassen (genauer genommen zum Thema Wissensverbreitung- und Austausch im Deep Web und wie dies die Kriminalität/Kriminelle fördert). Meine Facharbeit ist somit eine Forschung bzw. ein Informationspapier und dient nur zu informativen/aufklärenden Zwecken. Da man ja, ohne etwas selbst gesehen zu haben, nichts behaupten d.h. ich müsste vermeintlich kriminelle Seiten besuchen, habe aber nicht vor dort irgendwas in Anspruch zu nehmen und mich dort weiter durchzuklicken, nur 'aufrufen & damit feststellen dass es das gibt'. Wo hörts denn mit diesem Hintergrund auf? Ab wann gilt es trotzdem als illegal eine Seite 'wissentlich' zu öffnen?

...zur Frage

Wie soll ich meinen Freunden erklären das ich den islam verlassen habe?

Guten Abend liebe gutefrage.net community

Ich Ich habe vor etwas mehr als drei Monaten den Islam verlassen und jetzt stehe ich vor einer etwas größeren Hülse nämlich besteht mein Freundeskreis fast ausschließlich aus Ausländern bzw ich bin selber ein Ausländer aber ich wollte es nochmal deutlich gemacht haben denn diese Ausländer sind größtenteils Türken und Araber und auch Moslems. Sie wissen davon noch nichts und darüber sprechen ist vielleicht etwas riskant da sie solche Sachen wie ein Austritt aus dem Islam immer mit Beleidigungen Entgegenkommen bzw es gab schon ein paar Gespräche über dieses Thema und ansprechend fühle ich mich etwas seltsam dabei

Was kann ich also tun bzw wie kann ich vorgehen um Ihnen das so schonend wie möglich beizubringen

...zur Frage

Würdet ihr Männer eine Freundschaftsanfrage von einer hübschen, aber fremden Frau annehmen?

Hallo zusammen!

An die Männer hier....Mal angenommen ihr seid Single und eine hübsche, aber fremde Frau, schickt euch auf facebook ne Nachricht bzw. Freundschaftsanfrage? Würdet ihr darauf reagieren oder alles ignorieren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?