Stimmt es das viel mehr Ausländer Kriminell sind?

14 Antworten

Rein statistisch ja, aber meist sind es Randgruppen und nicht das maß der Dinge für die Beurteilung von Ausländern , auch ist ien Problem, dass unser Staat teilweise in der ehemaligen UDSSR so rosig dargestellt wird und als Wunderland abgetan, wenn die Leute dann hier sind kommen sie mit der knallharten Leistungsgesellschaft nicht zurecht und werden kriminell. So sollten die ganzen Goethe Institute den Staat nicht nur rosarot schildern sondern wie knallhart hier die Auslese in der Schule und guten Jobs ist. Dann entstände keine falsches Bild und die Leute welche dann herkommen und die schildernungen nicht zutreffen wäre nicht enttäuscht.

Kein Ausländer ist von Natur aus krimineller als andere. Die richtige Frage wäre ,:"...sind sozial schwächere, bildungsfremde oder in häuslicher Gewalt aufgewachsene mehr kriminell als andere..". Das entschuldigt natürlich gar nichts. Ist aber eine Erklärung.

Der Anteiul der kriminalität ist bei den sozialen Gruppen am größten, die sozial am weitesten abgeschieden sind. ursachen für kriminalität sind Armut, perspektivlosigkeit und soziale Ungerechtigkeit.

Soziale gruppen, oder Schichten auf die das zutrifft sind unter anderem Migranten. Es ist gefährlich hier schnell einen kausalen Zusammenhang her zu stellen, wenn die ursachen betrachtet werden müssen.

Ja jugendliche Immigranten fallen tendenziell öfter kriminell auf, aber die Ursache dafür ist nicht, dass sie Immigranten sind, sondern eben oft, dass sie zu durch ihre Herrkunft zu den sozialen Schichten gehören, die durch die oben genannten Indikatoren geprägt ist.

Darf ich mein WG-Zimmer "verleihen"?

Hallo,

es geht um Folgendes.

Ich wohne derzeit in einer 5er-WG mit 4 Studenten wovon der Vater einer Mitbewohnerin die Rolle des Hauptmieters übernommen hat.

Nun wurde mir der Untermietvertrag (aus persönlichen Gründen meiner Mitbewohner) fristgemäß zum 30.04. gekündigt.

Mir wird jetzt eine neue Wohnung zum 01.03. in Aussicht gestellt, die ich dankbar annehmen würde.

Soweit so gut.

Eine Mitbewohnerin sagte mir bereits, dass sie gemeinsam gerne nach einem Nachmieter suchen wollen und ich einfach nur Bescheid geben solle, sobald ich eine neue Wohnung beziehen könne.

Aus Erfahrung weiss ich, dass sich meine Mitbewohner mit der Suche nach einem Nachmieter gerne sehr viel Zeit lassen, da das WG Zimmer ja sowieso bis zu einem gewissen Zeitpunkt bezahlt wird.

Zwei der Mitbewohner sind derzeit in den Urlaub gefahren und dementsprechend kann ihrerseits keine Suche nach einem Nachmieter stattfinden - Ergo werde ich mindestens einen weiteren Monat die Miete für mein leerstehendes WG Zimmer bezahlen müssen.

Wäre es legal einer fremden, wohnungssuchenden Person zwischenzeitlich mein Zimmer zu "verleihen", wenn kein Vertrag unterzeichnet wird, OHNE meine Mitbewohner um Erlaubnis zu fragen?

Man beachte, dass eine Mitbewohnerin Ihr Zimmer bereits mehrmals für einige Wochen "verliehen" hat und das gegen ausdrücklichen Wunsch meinerseits.

Ausserdem wurden bereits in der Vergangenheit Untermieter und Nachmieter für andere Zimmer ausgesucht, während ich selbst im Urlaub war und keine Chance hatte etwas zu sagen.

Gibt es nun die Möglichkeit meine Mitbewohner zur schnellen Auswahl eines Nachmieters zu "zwingen"? Oder kann ich alternativ mein WG Zimmer an fremde, wohnungssuchende Personen "verleihen" bis mein Mietvertrag rechtlich ausläuft?

...zur Frage

Sollten kriminelle Ausländer abgeschoben werden?

...zur Frage

Wieso werden in Deutschland kriminelle Ausländer nicht abgeschoben?

Die Schweiz hat ja vor ein paar Monaten ein Gesetz verabschiedet, durch das kriminelle Ausländer schneller und effektiver abgeschoben werden können, wieso gibt es das nicht in Deutschland? Wieso werden die Deutschen dieser Gefahr ausgesetzt und müssen dann auch noch für die Gefängniskosten aufkommen? in einigen teilen Berlins ist der Ausländeranteil in den Gefängnissen fast 80% wieso werden die nicht abgeschoben?

...zur Frage

Werden kriminelle Ausländer aus Russland sofort ausgewiesen?

Würde mich interessieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?