stiefkind bringt mir keinerlei dank entgegen. was tun?

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eins der Hauptprobleme in Patchworkfamilien. Jenachdem wie gut der Kontakt zum anderen Elternteil ist, desto schwieriger wird es eine intakte "Familie" aufzubauen.

Du hast das Problem das das Kind noch zu jung ist um alles zu verstehen. Es vermisst sein Papa und möchte ihn halt immer sehen.

Sei aber beruhigt. Die Zeit spielt für dich. Wenn der Junge älter wird, wird er sehen das sein Vater wohl nicht so der "tolle Papa" ist wie er immer dachte.

Natürlich wirst DU niemals den Vaterersatz spielen können, aber er wird merken das er von dir mehr zu erwarten hat, als von seinem Papa. Da wird er sicherlich mit der Zeit sich mehr auf dich konzentrieren, als auf seinen Vater.

ich hoffe es doch. ich will dem kind ja NICHT sein papa wegnehmen, aber ein wenig dankbarkeit oder zuneigung sollte es mir doch schon entgegenbringen.

sonst wird das auf dauer sowieso nix mit der beziehung.

1
@FeelBlue88

wenn ich schon lese, das es dann sowieso nichts aus der Beziehung wird, du wusstest das sie ein Kind hat und das es nicht einfach werden würde, hättest du dir vorher überlegen sollen

ich denke wenn das deine Partnerin jetzt lesen würde, würde sie die Beziehung beenden, weil es um ihren sohn geht, der an erster stelle bei der frau steht und dann kommst du

4
@FeelBlue88

Er hat seinen Vater nie anders erlebt, also ist nichts mit vermissen. Aber er muss die Aufmerksamkeit der Mutter jetzt teilen......

0
@FeelBlue88

Zuneigung kann man nicht erzwingen und was hast Du davon, wenn er jedesmal artig "Dankeschön" sagt? Das wäre für einen 10jährigen nach einem Ausflug oder Besuch im Kino geradezu unnormal.

4
@LiselotteHerz

Zuneigung kann man nicht erzwingen. Da stimme ich zu, aber ein Dankeschön kann man von jedem 10-jährigen erwarten, das ist sicher nicht unnormal, das hat mit Anstand/Erziehung und nicht mit dem Alter zu tun.

2

Aus einer seiner Fragen der letzten Woche:

"Ich bin seit ca. 6 Monaten mit meiner Freundin zusammen ( 35 ). Sie hat ein Kind von 6 Jahren. Vom Vater des Kindes hat sie sich vor 5 Jahren getrennt."

Vielleicht sollte man sein Anliegen garnicht so ernst nehmen

4
@Dave0000

wie soll ein 10 jähriges kind Dankbarkeit empfinden ?

vieles ist in diesem alter Selbstverständlich und wir hingenommen. zudem ist der papa eben immer noch der papa und selbst wenn es billiges Spielzeug ist is tes genau soviel wert wie etwas für 100 euro. mit welchen mitteln soll es der vater den bezahlen ?

0

Hallo!

Selbst wenn der Vater des Buben in deinen Augen eine "Tranfunzel" sei, kann es doch sein, dass der Junge ihn ernsthaft liebt & der Junge vllt. auch nicht auf ein Rundumprogramm mit Kultur usw. steht, sondern das gemütliche Ambiente bei seinem Papa mit Playstation und günstigem Spielzeug i.wie besser findet ------> und dich analog dazu als Eindringling oder "persona non grata" betrachtet, die dem Papa nie das Wasser reichen kann.

Letzten Endes würde ich die Situation nicht überbewerten, da sich da smit der Zeit bestimmt gibt & Kinder nun mal etwas unberechenbarer sind bzw. emotional nicht immer "verstehbar" für erwachsene... aber dafür sind sie nun mal Kinder. 

Alles Gute :)

und der KV ist auch voll die tranfunzel. er ist arbeitslos, kein bock
und hat wohl außer seinen samen zu verteilen nix hinbekommen.

Aha, der Vater ist als "voll die tranfunzel"...
Und trotzdem mag das Kind ihn lieber als Dich; bei Deinem Text kann ich das auch sehr gut nachvollziehen.

Was erwartest Du denn bitte? Dass das Kind seinen Vater plötzlich hasst oder vergisst und Dich Papi nennt, nur weil Du ein paar dolle Dinge bezahlst?

Da sieht man halt, das Kinderherzen rein sind.
Du kannst Dir das Kind nicht erkaufen. Nur weil Du Geld ausgeben kannst, ersetzt Du noch lange nicht den echten Vater.
Wie Du ja schon schreibst, Fernseh gucken und bisschen Zocken reicht fürs Kind, wenn es beim Vater ist.
Ob das Spielzeug nun (in Deinen Augen) "billig" ist, spielt für Kinder sowieso keine Rolle.

So wie ich das sehe bist Du neidisch, weil Du ja ach so viel Geld hast und für das Kind ausgibst und das Kind den echten Vater trotzdem lieber hat.
Anstatt das einzusehen schiebst Du es aber lieber auf die "Undankbarkeit".

Wenn Du willst, dass das Kind Dich mag, wie wäre es dann, wenn Du auch mal was dafür tust? Dich mit dem Kind anfreundest?
Zoo und Kino sind zwar tolle Dinge, wenn das Kind Dich nicht mag oder Du ihm unangenehm bist, wird solch ein Besuch aber nichts ändern, ganz gleich wieviel Geld Du ausgibts.
Wie Gesagt, Du kannst Dir das Kind nicht erkaufen.

Dir sollte aber auch klar sein, dass Du den Vater nie ersetzen kannst.
Ganz egal wieviel Geld Du hast, wie oft ihr ins Kino geht oder was für eine "tranfunzel" der Vater auch sein mag, Dich wird das Kind nie so lieben wie seinen Vater.
Daher solltest Du auch nicht versuchen ihn in der Form zu ersetzen, sondern Dich mit dem Kind anfreunden.

Wie weit darf eine Frau mit ihrem Kind wegziehen wenn der Kindsvater mit das Sorgerecht hat?

...zur Frage

Stiefkind gross ziehen und Freundin will mit mir kein Kind. Wie mit der Situation klar kommen?

Hallo,

ich habe ein großes Problem. Das Gute ist das ich seit Ewigkeiten eine Frau getroffen habe, und mit ihr zusammen bin, die mich sehr glücklich macht. Es passt zwischen uns sehr gut. Gleiche Einstellung, Interessen, Eigenschaften, usw. Zusammen sind wir seit ca. 8 Monaten. Sie ist 38 und hat ein Kind von 10 Jahren ( Junge ).

Nun aber zu den Dingen die mich stören, bzw. wo ich so langsam merke das ich damit nicht so locker klar komme.

Mit dem Stiefkind. Mit ihm selbst passt es sehr gut. Er mag mich und ich mag ihn. Wir sind sehr gute Freunde. Aber ich habe so langsam ein Problem mit ihm umzugehen. Ich will in seine Erziehung eingreifen ( zusammen mit der Mutter ) und ihm MEINE Werte beibringen ( so wie ich als Kind erzogen wurde ).

Wäre da nicht de Vater. Er sieht ihn fast jedes Wochenende und liebt ihn sehr. Er vermisst ihn ständig und würde ihn am liebsten öfters sehen. Der Vater hingegen kümmert sich überhaupt nicht um die Erziehung und lässt ihm alles durchgehen, bzw. verwöhnt ihn hinten und vorne. Der Mutter passt das nicht und mir auch nicht. Ich versuche streng zu sein und ihm gewisse Werte mitzugeben, aber durch den Vater Kontakt interessiert es den Jungen nicht sonderlich. Höre immer nur " bei Papa darf ich das aber" oder " Papa würde sowas nie wollen/machen".

So langsam habe ich die Schnauze voll ein fremdes Kind grosszuziehen, aber um mit der Mutter zusammen zu bleiben, werde ich mich zwangsläufig um das Kind kümmern müssen. Das eine nicht ohne das andere. Aber ich merke wie ich auf das Kind und den Vater eifersüchtig werde und dann denke " wieso hat sie bloss ein Kind von dem ?". Ich wäre doch viel besser gewesen.

Und das führt mich zum 2ten Punkt.

Ich habe sie vor kurzem gefragt ob sie sich ein Kind mit mir vorstellen könnte, weil ich sie sehr liebe und gerne mit ihr ein Kind möchte ( hab noch kein eigenes ).

Darauf meinte sie das sie das eigentlich nicht mehr will, und froh ist das ihr Kleiner schon älter ist und aus dem gröbsten raus. Und außerdem ist bei ihr der Wunsch nicht vorhanden mit mir ein Kind haben zu wollen. Dieser Wunsch war nur bei ihrem damaligen Kindsvater da.

Boah, ein Schlag ins Gesicht. Hab mir nix anmerken lassen, aber das war hart. Ausgerechnet von einem Mann der nix auf die Reihe bekommt außer seine Samen zu verteilen. Sie sagte selbst das er zu nix zu gebrauchen war und sie sich deshalb auch am Ende von ihm getrennt habe.

Und ich könnte ihr außer Liebe und Zuneigung auch finanziell einiges bieten. Sie wäre abgesichert und müsste sich keine Sorgen mehr machen.

Ich liebe sie sehr und könnte mir nichts schöneres vorstellen als mit ihr zusammen zu sein. Aber zu einem ist die Sache mit dem Stiefkind und zum andere das sie mit mir kein Kinderwunsch hat. Ich brauche nicht UNBEDINGT ein eigenes Kind, aber das sie es gleich so kategorisch ausschließt, hat mich schon etwas zweifeln lassen

Was denkt ihr ?

Gruss

...zur Frage

Alleinerziehend und Sex zuhause?

Ich bin alleinerziehend und habe jemanden kennengelernt mit dem ich sex habe bei mir Zuhause. Ich habe meinem grossen Kind (17) davon erzählt da ich dachte das man in diesem Alter offen über sowas reden kann.ich bin ja nicht nur vollblut Mutter sondern auch eine Frau mit Bedürfnissen.ausserdem habe ich nie wechselnde partner gehabt. Doch nach 1, 5 Jahren ohne Sex wurde es mal wieder zeit.seit dem Gespräch ignoriert mein Kind mich und zeigt keinerlei Verständnis und ich habe angst das unser gutes Verhältnis nun kaputt ist. Wie seht ihr das? Soll ich diese Freundschaft + mit dem Mann beenden oder auch mal Frau sein dürfen?

...zur Frage

Kleines Kind haut beim trotzen?

Wie ich oben schon geschrieben habe meine kleine Tochter fängt an zu hauen immer wenn sie was nicht darf oder sie einen Bock Anfall bekommt .. ich mache das immer so das ich sie wenn es mal wieder soweit ist in ihr Zimmer schicke und nach einer gewissen Zeit zu ihr komme und sage das man nicht hauen darf und das ich sie auch nicht haue nur weil mir was nicht passt.Aber ruhig und gelassen. Danach ist sie auch immer ganz lieb und anhänglich, vielleicht tut es ihr danach auch immer leid.Trotzphase ist ja okay und normal.Aber dieses Gehäuse es tut ja nicht weh nur geht es um das Prinzip.Ich mein sie ist ansonsten ein liebes Mädchen sagt bitte und danke.
Sie ist 2 Jahre alt ich weiß das sie Trotzphasen haben aber es geht einfach dadrum wie ich es ihr verständlich machen kann das sie das nicht tun darf.
Habt ihr Tipps wie man mit sowas umgeht am besten ?
Und nein sie wurde nicht gehauen oder sonst was sowas will ich nicht hören.Und wir leben ihr sowas auch nicht vor.

...zur Frage

Ist man in diesem Fall schuldig fuer die Verletzung dieser Frau?

Eine Schreibt : Ich war vor einigen Wochen sogar tief verzweifelt, weil ein Bekannter, der mich vorher stark "umworben" hat, auf einmal den Kontakt abgebrochen hat. Vermutlich, weil ich außer den Flirts nicht weiter gehen wollte.

Und dieser Kontaktabbruch tat weh! Fast wie eine Trennung...So sehr litt mein Ego.

Ist dieser Kerl schuldig ? sie will ja nix mehr . ausser flirten

...zur Frage

Ich habe uneheliches kind was soll ich machen?

Hallo ich habe eine Frage ! Ich habe ein kind(kein wunsch kind) habe aber keinen kontakt dazu weil sie mich reingelegt hat naja das ist aber nicht das thema es geht darum,ich bin seit 3 jahren verheiratet und habe noch ein kind(wunsch kind)bekommen . Meine frau weiss das mit dem anderen kind ! jetzt meine frage soll ich das meinen schwiegereltern auch sagen ? Ich möchte es nicht weil ich dann denke das sie dann anders von mir denken,gerade weil ich keinen kontakt zum kind habe in diesen sachen ist die familie bischen strenger. Soll ich das lieber mit meiner frau als geheimnis bewahren ? Weil eigentlich geht es der familie ja nix an oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?