Stehe zwischen meinem Freund und meiner Mutter. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo Little Chocolate,

Deine Mutter meint es gut mit Dir und will Dir helfen. Sie bekommt mit, wenn Du mit Deinem Freund Probleme hat.

Wenn sie Deinem Freund die Meinung sagt und auch noch seine Eltern schlecht macht, hat sie eine Grenze überschritten. Und zwar unabhängig davon, ob ihre Vorwürfe berechtigt sind.

Dein Freund liebt seine Eltern, genau wie Du Deine Mutter, und da ist es klar, daß er sich in die Defensive gedrängt sieht und verteidigt.

Ihr seid alle erwachsene Menschen, und Deine Mutter kann Dir gerne einen Rat geben, wenn Du sie darum bittest, aber aus Deiner Beziehung sollte sie sich komplett raushalten.

Auch wenn es ihr weh tut, weil sie den Eindruck hat, daß Dein Freund Dir nicht die Wertschätzung entgegenbringt, die sie sich für Dich wünscht. Es ist Deine Aufgabe, für Deine Bedürfnisse einzustehen und sie Deinem Freund gegenüber zu vertreten.

Aktuell ergreift Deine Mutter Partei für Dich und Du für sie. Und Dein Freund fühlt sich von Euch beiden in die Ecke gedrängt und schlägt zurück.

Ich wünsche Dir, daß Du es schaffst, Deine eigenen Vorstellungen zu leben.

Alles Gute für Dich,

Giwalato 

Wenn sich dieses chaotische Szenario im Haus/in der Wohnung der Mutter abspielt, dann hat diese sehr wohl das Recht, Stellung zu beziehen! Und wenn eine Mutter zu ihrer Tochter steht dann ist das kein Fehler.

Normalerweise ist es halt der Vater der Frau , der dem Schwiegersohn klar macht, dass er gefälligst gut zu seiner Tochter zusein hatl; - eine Mutter darf das nicht?

0
@gottesanbeterin

Hier geht es nicht um eine 15-jährige, sondern um eine erwachsene Frau, die selbst ihre Interessen vertreten kann. 

Und die Mutter hat in diesem speziellen Fall nicht nur das aktuelle Verhalten des Freunde thematisiert, sondern sich zusätzlich negativ über seine Eltern geäußert.

Sorry, Gottesanbeterin, aber mit 22 würde ich es als übergriffig ansehen, wenn sich meine Mutter einmischt. Auch wenn es gut gemeint ist. 

0

Es geht nicht um Freund VS. Mutter, das waere sehr kompliziert, weil beide gleich wichtig sind und das weisst du.

Die echte Frage ist: Sollst du mit ihm Schluss machen oder ihm verzeihen?

Womoeglich hast du gar nicht bemerkt, dass das die eigentliche Frage ist, weil du Angst hast, dich von ihm zu trennen und nicht einsehen willst, dass er dich sehr schlecht behandelt. Wenn er wirklich dein Freund waere, wuerde er dich und deine Mutter respektieren.

Ich rate dir, mit dich mit ihm zu treffen. Sage ihm, wie du dich fuehlst, und frage ihn, wieso er so gemein zu dir ist. 

Wenn er es nicht zugibt, heisst es, dass er es entweder etwas verheimlicht oder es selbst nicht merkt. Also, wenn er es abstreitet, zeige ihm, dass du es ernst meinst und man dich nicht anluegen kann.

Wenn er ehrlich zu dir ist und dir einen Grund nennt, findet ihr vielleicht eine Loesung fuer sein Problem.

Vielleicht hat er aber gerade nur eine schlechte, harte Phase. Wenn das der Fall sein sollte, dann sag ihm, dass er seine Frust nicht an dir, seiner Freundin, aulassen darf.

Ich weiss, es hoert sich hart und einfach gesagt an. Aber wenn er nicht ehrlich zu dir ist und so weitermacht, solltest du Abstand von ihm halten oder das beste: Schluss machen.

Hoffe, ich konnte dir helfen. Viel Glueck!

LG Violettini:)

Sorry fuer die lange Nachricht:DDD

0

Früher oder später bist du so verletzt und hast sowas von die nase voll von seinem verhalten das es dann eh zu ende ist. Mit deinem partner sollst du glücklich sein. Er belastet dich. Das leben ist schwer genug. Man brauch niemanden an seiner seite der nicht gut für einen ist.
Man kann niemanden ändern. Wenn dann muss er sich selbst ändern. Die hilfe hast du dazu angeboten. Passiert ist nichts.

Verschwende nicht deine zeit

Das ist jetzt nur meine persönliche Meinung.

Ich kann verstehen, dass deine Mutter dich schützen will, aber ich finde sie soll sich nicht in eure Beziehung einmischen. Ich persönlich mag es nicht, wenn sich andere Leute in meine Beziehung einmischen, wenn die Probleme nichts mit ihnen zu tun haben.

Deinen Freund zu drängen, auf deine Mutter zuzugehen, wird dich da absolut nicht weiter bringen und ihn nur unter Druck setzen. Du kannst nicht erzwingen, dass die beiden sich verstehen.

Außerdem bist du mit deinem Freund zusammen und du musst ihn mögen, nicht deine Mutter. Wenn DU der Meinung bist, dass du so nicht mit ihm zusammen sein willst, dann solltest du Schluss machen, aber nicht nur weil er sich mal mit deiner Mutter gestritten hat.

Deine Mutter könnte genau so gut auf ihn zugehen, denn ich finde sie haben sich beide Falsch verhalten.

Fazit: Wenn du die Beziehung willst, dann dräng deinen Freund nicht, wenn er so weit ist wird er schon selbst etwas tun, sonst setzt du ihn nur unnötig unter Druck.

Wenn nicht, dann mach Schluss, aber dann erklär ihm das Vernünftig ohne das andere Leute dabei sind oder deine Mutter sich einmischt.

Wenn sich dieses chaotische Szenario im Haus/in der Wohnung der
Mutter abspielt, dann hat diese sehr wohl das Recht, Stellung zu
beziehen! Und wenn eine Mutter zu ihrer Tochter steht dann ist das kein
Fehler.

Normalerweise ist es halt der Vater der Frau , der dem Schwiegersohn
klar macht, dass er gefälligst gut zu seiner Tochter zusein hatl; - eine
Mutter darf das nicht?

0

Ich finde einfach das andere Leute sich aus so etwas raus halten sollten, ob nun Familie oder Freunde oder sonst wer. Wenn man sich von außen beeinflussen lässt, trifft man nicht unbedingt die Entscheidung, die man wirklich treffen will.

0

Hört sich so an als ob dein Freund entweder bipolar und/oder cholerisch ist.

Beide Charaktereigenschaften sind nicht beziehungsfähig und sollten professionell behandelt werden.

Wenn er sich ändert steht einer gesunden Beziehung doch eigentlich nichts im Wege oder? Du scheinst nur zum derzeitigen Standpunkt ziemlich anhängig zu sein von ihm, was auf keinen Fall gesund ist

LG

Ja, ich habe auch schon mal mit ihm darüber gesprochen, aber er ist der Meinung das er auf keinen Fall ein Choleriker ist... Wenn er sich darüber noch nichtmal Gedanken macht, würde er sich wohl nie behandeln lassen...

0
@LittleChocolate

Dann solltest du dich definitiv von ihm fernhalten, bis er das einsieht.

Ich weiß, das ist als Außenstehender schwer zu sagen, man sieht halt meistens doch das gute in den Menschen,die man liebt.

Aber eure Beziehung derzeit ist definitiv nicht gesund für dich. Und so schwer es auch sein mag,nein zu sagen, am Ende ist es das einzig richtige in deiner Situation. Und später kannst du zurückdenken und sagen, dass du alles richtig gemacht hast.

2

Das ist schwierig.Du liebst ja sowohl deine Mutter,als auch deinen Freund.Deine Mutter macht das wahrscheinlich nur,weil sie nicht will,dass du traurig bist.Also sollte sie das alles ernst meinen,würde ich mich an deiner Stelle für die Mama entscheiden.Denn mit einer Mutter kannst du immer reden und du hast schließlich nur Eine.Sprich vielleicht mit noch mal mit ihr.
Hoffe könnte dir weiterhelfen

Du stehst nicht zwischen den beiden.

Das problem bist eigentlich du selbst, weil du keine feste meinung zu haben scheinst, zu der du auch stehst und die du vertrittst, im ernstfall auch mit konsequenzen.

Du solltest Deinen Freund fragen, warum er so aggresiv ist. Wenn er seine Haltung normal findet, kannst Du nur zu einer Sozialberatung gehen oder Schuß machen.

Was möchtest Du wissen?