Steckdosen tot - alles andere geht -> Was kommt da in etwas auf uns zu?

6 Antworten

Wenn Sicherungen alle drin sind (nochmals prüfen, einige Geräte wie Ofen etc können nämlich eigene haben), und es wirklich nur die Steckdosen betrifft, dann wurde eventuell ein Schaden an der Steckdose verursacht.

  • Falls vorhanden mit eingeschalteter Sicherung ein Multimeter anschließen und die Spannung prüfen (Vorsicht! 220V können lebensgefährlich sein!!! Vielleicht jemanden fragen, der sich auskennt.)

  • Falls keine Spannung anliegt, Sicherungen aus der Küche nehmen (falls unsicher, welche, am besten über die Hauptsicherung die ganze Wohnung vom Netz nehmen. Anschließend Steckdose abschrauben und Kabel prüfen.

Es gibt seit 1993 keine 220 Volt mehr. Es sind 230!

0

Also selber dabei gehen wollen wir wirklich nicht. Das ist uns zu gefährlich und vorallem würden wir das eh nicht hinbekommen bei unseren linken Händen.

0

Geht es denn um eine Mietwohnung? Ich könnte mir vorstellen, dass das nichts ist, was mit normalem Verschleiß zu tun hat und somit vom Vermieter zu reparieren wäre (ggf. mit Eigenanteil der Mieters - der steht im Mietvertrag).

Ja ist eine Mietwohnung, wir sind aber für alle Reparaturen zuständig da es den Vermieter nicht interessiert. Da hilft auch nicht abmahnen, fristen setzen oder Miete kürzen nichts.

0

an den Sicherungskasten gehen und die Sicherung hoch drücken

Wie beschrieben sind es nicht die Sicherungen. Haben alle mehrfach überprüft.

0

FI-Schutzschalter überprüft?

Alle Sicherungen + FIs auschhalten und wieder nach oben drücken. Einige FIs schalten aus und stehen in einer Mittelstellung: Zum Wiedereinschalten ganz nach unten und dann wieder nach oben drücken!

So einen Schutzschalter haben wir leider nicht.

0

Hauptsicherung prüfen. Befindet sich oft im Treppenhaus oder Keller. Am Besten den Hausmeister oder Vermieter fragen.

Haben wir gemacht. Sowohl die Sicherungen im Keller als auch die im Treppenhaus.

0

Was möchtest Du wissen?