Statt Mehl Haferflocken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja das geht, wie wäre es mit Nüssen, schau mal:

4 Minuten - Nuss - Tassenkuchen für die Mikrowelle

sehr lecker und garantiert nicht "gummi-artig"

Zutaten

6 EL Haselnüsse, mit Haut, gerieben, evtl. mehr 3 EL Zucker 1 EL Kakaopulver 1 TL Vanillezucker, Bourbon- 3 EL Milch 3 EL Öl 1 Ei(er), möglichst 66 g schwer 1 Msp. Backpulver Öl, zum Ausfetten der Tassen Für die Garnitur: evtl. Sahne, geschlagene evtl. Krokant, (Haselnuss-) evtl. Grütze, (Kirsch-)

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 4 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Nüsse (bei größeren oder kleineren Eiern entsprechend mehr oder weniger Nüsse nehmen) mit Zucker, Kakaopulver, Vanillezucker und Backpulver in einem Schälchen vermischen.

In einer nicht zu großen Schüssel das Ei mit einem Schneebesen ordentlich verschlagen, das Nüsse-Gemisch sowie die Milch und das Öl zugeben und zu einem homogenen Teig verrühren. Wenn der Teig zu flüssig ist, noch etwas Haselnüsse zugeben.

2 große Tassen (Volumen à 250 ml Inhalt) mit etwas Öl ausfetten (dazu gebe ich etwas Öl auf ein Blatt Küchenkrepp und reibe die Tasse damit aus) und den Teig einfüllen (jede Tasse ist dann ungefähr halbvoll).

Beide Tassen auf einen Unterteller stellen und auf den Drehteller der Mikrowelle stellen (möglichst außen) und bei 600 Watt 4 Minuten garen.

Den Kuchen in den Tassen ca. 2 Minuten auskühlen lassen und ihn dann mit einem spitzen Messer vom Tassenrand lösen.

Kuchen auf einen Teller stürzen (Teller umgekehrt auf die Tasse legen und das Ganze umdrehen, dann einige Male kurz nach unten schütteln, bis der Kuchen aus der Tasse raus kommt) und ganz auskühlen lassen.

Die kleinen Kuchen evtl. nochmals umdrehen (je nachdem, welche Seite schöner aussieht) und nach Wunsch verzieren.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.chefkoch.de/rezepte/1853251300379891/4-Minuten-Nuss-Tassenkuchen-fuer-die-Mikrowelle.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn, dann zerschredder sie irgendwie. Am besten in einer Küchenmaschine mit Flügelmesser. Reine Stärke würde ich nicht nehmen, das schmeckt zu sehr nach Stärke. Aber du kannst Stärke mit gemahlenen Mandeln oder Nüssen verwenden, dann wäre dein Kuchen sogar glutenfrei ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja aber du musst die hafferflocken noch einmal zerkleinern, damit sie feiner werden. alternativ kannst du auch gemahlene nüsse oder stärke nehmen :-) viel spaß inka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haferflocken geht sogar seht gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?