Starkstrom selbst erzeugen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wenn der motor stark genug ist,die richtige drehzahl hat und die passende steuerung vorhanden geht das

Das kommt auf die Bauart des Motors an. Einen Drehstrom-Asynchron-Motor z.B. kannst Du nach Zuhilfenahme einer Initial-Erregung (zum Starten) als Generator einsetzen. Wenn dabei 12,8 kW (400V mal 32A) abgegeben werden sollen, muss der Verbrennungsmotor eine etwas höhere Leistung abgeben entsprechend dem Wirkungsgrad der Elektromaschine, ich schätze etwa 15 kW bzw. 20 PS. Du hast uns aber leider nicht verraten, welche Leistung Dein Verbrennungsmotor bringt. Um genau auf die 400 V Spannung zu kommen, brauchst Du eine Regelvorrichtung. Der Verbrennungsmotor sollte mit 3000 Umdrehungen/Minute laufen.

Das geht nicht ganz so einfach. Ich weiß nicht, ob dein Dieselmotor überhaup die nötige Drehzahl hat, um den Motor auf der Nenndrehzahl laufen zu lassen. Wenn du den aber auf die gleiche Drehzahl bekommst, wie der normalerweise läuft, dann kommen auch idealerweise 400V raus.

Dazu kommt noch, ob sich der Motor überhaupt als Generator einsetzen lässt. Aber wahrscheinlich kommt zumindest irgentwas raus. Wie viel man raus bekommt, kann ich nicht beantworten.

Mit Wirkungsgrad und 2. Hauptsatz hat das nichts zu tun. Die Energie kommt ja vom Diesel. 400V und 32 A geben ja 12.8kW. Wenn der Dieselmotor eine höhere Leistung hat, ist der Wirkungsgrad ja geringer als 100%.

der wirkungsgrad ist immer weniger wie 100%,nur wenn er höher ist wird der tank immer voller,lach

0

Das verbietet der zweite Hauptsatz der Thermodynamik.

Und welche Strafe droht der "zweite Hauptsatz der Thermodynamik" den Gesetzesbrechern an, die Elektrogeneratoren betreiben?

0

Wirkungsgrad 100%?

Wenn das möglich wäre, wärst du reich.

Was möchtest Du wissen?