Sprichwort: "Schnee von Gestern"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dieser Link gibt Dir eine Antwort:

https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~Schnee%20von%20gestern&suchspalte%5B%5D=rart_ou

"Das ist doch Schneevongestern!"; "Und auch alles, was bisher für sie wichtig und spannend, schön und lebenswert war, wird beiseite gefegt - das ist jetzt Schnee von gestern.

Die Eltern und Freunde, die über ihre Veränderung verwundert und
irgendwo auch ärgerlich sind, gelten als unverständig und veraltet und
blöde - sie haben ja keine Ahnung!";

"Sind Apples iPads bald Schneevongestern?";

"Im Zuge unserer virtuellen Möglichkeiten ist es Schneevongestern, zwei Visitenkarten zu übergeben";

"Neujahrsvorsätze sind schnell Schneevongestern" umgangssprachlich;

Der Schnee von gestern ist ein alter Topos der Vergänglichkeit. Seine prototypische Ausprägung findet er bereits bei Francois Villon, der seiner um 1460 entstandenen "Ballade des dames du temps jadis" den Refrain gibt: "Wo ist der Schnee des letzten Jahres?" 

Vielen Dank.
Allerdings finde ich diese Assoziation irgendwie unpassend. Wieso wird gerade der Schnee mit der Vergänglichkeit verbunden? Im heutigem Sprachgebrauch wird dieses Sprichwort oft falsch verwendet, wonach es nach dieser Ansicht auch überhaupt keinen Sinn ergibt. Daher war ich darüber auch so Verwundert.
Immerhin verstehe ich nun diese Redensart - trotzdem, denke ich, würde es passendere Sprichwörter geben die man mit der Vergänglichkeit in Verbindung bringen könnte.
Naja - who cares!

0
@xBeJokex

falsch verwendet? Falsch verwendet wird die Bezeichnung Latino, oder das Wort Ent-Täuschung.

0

"Das ist Schnee von gestern", der ist geschmolzen und verschwunden.
Es lohnt sich nicht darüber zu reden.
D.h.: Was gestern noch ein Problem war, ist heute keines mehr.

Ähnliche Redewendungen gibt es schon seit ein paar hundert Jahren:
- "Den Schnee des vergangenen Jahre suchen."
- "Das ist alter Schnee!"

--> Lutz Röhrich, Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten.

umgangssprachlich; Der Schneevongestern ist ein
alter Topos der Vergänglichkeit. Seine prototypische Ausprägung findet
er bereits bei Francois Villon, der seiner um 1460 entstandenen "Ballade
des dames du temps jadis" den Refrain gibt: "Wo ist der Schnee des letzten Jahres?" 

Quelle: Redensarten-Index

Was möchtest Du wissen?