Spenden für Tierheim sammeln wie am besten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wir haben uns mit der Jugendgruppe mal jemanden ausgesucht, für den wir spenden wollten. Wir haben dann einen Basar veranstaltet mit dem Hinweis, dass der Erlös an diese Organisation gehen sollte. Die Leute waren sehr großzügig.

Auf dem Basar wurden von uns selbst gebastelte Grußkarten mit schönen Fotos, verzierte Streichholzschachteln, Lesezeichen etc. verkauft.

Nun bist du ja alleine, aber du kannst deine (vielleicht auch tierlieben?) Freunde fragen, ob sie mitmachen. Vielleicht könnt ihr auch Plätzchen backen oder so, oder was basteln, wie oben beschrieben, und damit an die Türen gehen. Das geht dann auch in Ordnung so, weil ihr eine Gegenleistung fürs Geld bietet. Selbst wenn die Leute euch  nicht glauben, dass ihr wirklich ans Tierheim spendet, (wovon ich aber nicht ausgehe, weil wer sich soche Mühe macht, hat auch ehrliche Absichten), kaufen sie euch dennoch die Sachen ab.
Eine andere Möglichkeit wäre ein "Stand" auf dem Marktplatz (im Rathaus anmelden), wo ihr die Sachen verkauft, noch ein schönes Plakat über das Tierheim mit einem Hinweis dran, dass der Erlös dahin gehen soll, und dann los.

Man kann sich eine Weile lang treffen zum Vorbereiten und Basteln, und wenn ihr genug zusammenhabt und die Genehmigung, dann geht's los.

Man könnte auch Kaffee ausschenken an dem Stand, oder auch Waffeln backen. :-)

Ich finde es toll, dass du dich engagieren willst und wünsche Dir, bei welcher Variante auch immer, viel Erfolg!

LG Kessy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SpendenGELDER dürfen nicht einfach so gesammelt werden. Damit ist zuviel Unsinn getrieben worden, und das Geld kam dann nicht dort an, wo es hin sollte. Wenn die finanzielle Hilfe leisten willst und wirklich von Tür zu Tür gehen oder in der Fußgänger Zone Leute ansprechen möchtest, dann benötigst Du eine Genehmigung der Gemeinde und musst nachweisen, wieviel zusammen gekommen ist und wohin Du das Geld gegeben hast. Dazu muss man entweder Listen führen, in die die Spender Namen und Beträge eintragen oder man bekommt eine verplombte Spendendose, die bei dem kontoführenden Institut des Empfängers geöffnet wird. Dann wir gezählt, der Beitrag quittiert, und der Beleg kann bei der Gemeinde wiederum vorgelegt werden. Für die Verwaltungen ist das ein ziemlicher Aufwand und wird deshalb gar nicht gern gemacht.

Sachspenden wie Decken, Laken, Futter usw. kannst Du sammeln, werden aber nicht in allen Tierheimen zu jeder Zeit gerne genommen. Es gibt Phasen, an denen so viele Spenden da sind, dass man gar nicht alles unterbringen kann, und andere, in denen mann sehnsüchtig auf den nächsten Karton wartet. Auch wird in den Heimen nicht immer alles Futter und Streu genutzt, denn jeder hat da so seine eigenen Erfahrungen und Vorlieben. So etwas solltest Du daher unbedingt mit dem Heim, das Du Dir ausgesucht hast, absprechen. Auch diese Dinge darf man nicht unbegrenzt sammeln, es gibt bestimmte finanzielle Obergrenzen, bei denen das Finanzamt dann wieder ins Spiel käme und Dir da gewerbsmäßigen Handel unterstellen würde. Die Freigrenze ist mir nicht mehr bekannt, weil sie sich sicher seit meinem letzten Sammeln geändert hat. Erst gestern habe ich einem Tierschutzverein etliche Kartons Laken, Decken und Handtücher übergeben.

Stell es Dir bitte nicht so leicht vor, an die Gelder anderer Leute zu kommen. Das Geld ist knapp, niemand gibt mehr gern. Da wirst Du bei den Verwandten schon mehr Erfolg haben. Sicher werden aber auch alle Tierschützer für jede tatkräftige, vor allem andauernde, Hilfe egal in welcher Form dankbar sein. Sprich mit ihnen, schau Dir an, wohin Du spendest. Du wirst sicher etwas finden. Und wenn nicht, dann setz Dich einfach in ein Katzen-oder Hundegehege und schmuse mit den Insassen. Solltest Du Anschrifrten oder Hilfe brauchen, melde Dich einfach. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

um in der Öffentlichkeit Spenden zu sammeln, brauchst du von deiner Gemeinde eine Genehmigung - das ist gesetzlich so geregelt.

Natürlich kannst du im Freundes- und Bekanntenkreis sammeln.

Erlaubt ist z.B. aber auch, eine Spendenseite im Internet zu veröffentlichen - ob da aber jemand etwas spendet wage ich zu bezweifeln.

Wahrscheinlich wäre dem Tierheim und den Tieren sogar mehr geholfen, wenn du einfach einen Teil deiner Zeit "spendest" und dich als Gassigänger (wenn du alt genug bist) oder als Hilfskraft zur Verfügung stellst.

In unserem Tierheim gibt es z.B. eine Jugendgruppe, die viel hilft und viel lernt.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du mit spenden Sachspenden meinst kannst du- neben Familien und Freundeskreis - zb etwas auf Facebook posten. In meinem Dorf gibt es beispielsweise eine Facebook Gruppe, aber genauso gibt es von hier und der näheren Umgebung auch solche "Verschenkt" Gruppen, wo Menschen Sachen posten die sie gerne verschenken möchten. Da kannst du einfach schreiben du suchst nach Decken, alter Bettwäsche, ev sogar Futter usw und vielleicht finden sich ein paar Menschen die so etwas zur Verfügung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spreche einmal mit dem Tierheim eine Aktion ab. Vielleicht läßt sich an der tür ein vertrauen aufbauen, dass du telefonisch und schriftlich erreicbar bist und in den nächsten Tagen gerne Sachspenden wie Decken, Futter oder Mitmacher abholen willst. Ist ein steiniger Weg, aber wer sein Ziel verfolgt, wird am Ende belohnt. Viel Glück wünsche ich Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach so sammeln kannst du in deiner Familie, Verwandtschaft und Freundschaft - eben da, wo man dich kennt.

Wenn du bei Leuten klingelst ohne einen Ausweis, dass du das offiziell tust - kannst du dir eine Menge Ärger einhandeln. Das die Leute die Tür wieder zumachen dürfte die freundlichst Version von NEIN! sein.

Am sinnvollsten, du meldest dich bei denen, für die du sammeln möchtest - Vielleicht gleich mit dem Ergebnis aus  Familie-, Verwandtschaft- und Freundschaftskreis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aber ich kann ja nicht einfach an den Haustüren klingeln und sagen das ich für das Tierheim sammle oder ?

Doch, das kann man so machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?