Spart man mit einer Holzheizung/Kachelofen wirklich Geld?

9 Antworten

Wenn du das Holz umsonst bekommst, dann spart es Geld. Es spart auch n och, wenn Du sehr billig an Holz kommst und es selbst spaltest. Wenn Du Holz oder Kohlen dagegen im Baumarkt kaufen würdest, dann bringt das ganze nichts.

Bedenke auch, daß meist nur ein Raum des Hauses gut geheitz wird, die anderen müssen entweder denoch zentral geheizt werden oder kühler bleiben. Die ungleiche Wärmeverteilung mag nicht jeder. In sehr kalten Wintern muß die Zentralheizung trotzdem durchlaufen, damit nichts leidet.

Insgesamt dauert es bei normaler Nutzung ziemlich lange, bis sich ein Kamin oder Ofen wirklich amortisiert.

Die meisten Kunden kaufen einen Kamin oder Ofen mehr wegen der Gemütlichkeit als um zu sparen.

Wenn ich es gespalten geliefert bekomme,frei Haus , muss ich jedes Stück Holz mindestens dreimal, eher viermal in die Hand nehmen bevor es im Ofen liegt. Lasse ich mir eine Fläche im Wald anweisen , benötige ich nicht nur eine Säge, Spalter, Ausrüstung (Anzug, Helm, etc.) einen Lehrgang (Bescheinigung) und die Möglichkeiten des Transportes. Dann nehme ich ein Stück Holz mindestens sechsmal in die Hand. Wenn ich diese Aufwendungen nicht rechne ist Holz viel günstiger.

Der Vorteil - man begnügt sich mit einer geringeren Raumtemperatur, man kann nur Holz nachlegen wenn man zu Hause ist, die Wärme fühlt sich molliger an als Gas oder Öl und die Raumluft ist nicht so trocken.

Wer Geld sparen will sollte sich bei sunmachine in Wildpoldsried ein kleines Blockheizkraftwerk kaufen auf Basis Holzpellets. Effektiv heizen, Warmwasser aufbereiten und den Strom der mit der überschüssigen Wärme erzeugt wird verkaufen.

es kommt darauf an ob du viel holz für wenig geld bekommst. eigentlich ist holz nämlich auch ganz schön teuer. wir haben bei uns eine holzheizung und wir sparen auch dadurch, weil wir selber wald haben und eh immer jedes jahr etwas abholzen (und wieder pflanzen).

 

Wenn Du das Holz selber sammelst auf jeden Fall. Ich kenne Leute die es für 50-70 EUR pro Festmeter kaufen, da geht es noch. Wenn die Holzpreise weiter steigen, wird es irgendwann nicht mehr günstiger sein. Wenn Du selber nachrechnen willst, wirf mal einen Blick auf diese Tabelle: http://www.bdholz.de/heizwert.html -- nur die Preise pro Einheit musst Du allerdings auf Deine persönlichen Bezugsquellen anpassen.

Ist wie immer eine Sache ob du günstig an das Verbrauchsmaterial kommst. Sollte allerdings ein Krieg herrschen, wirst du wohl eher an holz als an Gas.

Was möchtest Du wissen?