Wie kommt es zu einer "Verpuffung" im Kachelofen?

1 Antwort

Wahrscheinlich zu viel und zu kleines Holz in die Glut oder ins Feuer gelegt.

Behauptung: Holz brennt nicht! ;-))

Wenn Holz in eine heiße Umgebung kommt wird es erst getrocknet, dann entgast und dann erst, wenn dann noch genügend Sauerstoff vorhanden ist, werden die brennreifen Gase zur Verbrennung gebracht.

Ist zu viel Holz übereinander gelegt, verbrennen die unten freigesetzten Gase. Das Feuer erwärmt die höher liegenden Scheite und bringen diese zur Entgasung. Oft reicht dann jedoch dort der Sauerstoff zur Verbrennung nicht mehr aus! Wenn am Schornsteinkopf nicht heller Dampf, sondern sichtbarer Rauch austritt, reicht der Sauerstoff nicht und die brennreifen Gase strömen unverbrannt und ungenutzt (rußgeschwängert)durch den Schornstein ins Freie.

Wenn in solch einer Situation plötzlich Sauerstoff zugeführt wird, kann es zu einer Verpuffung kommen. Bei einer möglichen Explosion fliegen auch schon einmal die "Brocken durch die Gegend"!! - Kein Scherz!

Reinhold Willnat http://www.rewiofen.de

Was möchtest Du wissen?