Soziale Arbeit studieren trotz schlechtem Fachabitur?

5 Antworten

Dass kann ich jetzt schwer sagen, ob du eine reelle Chance hast oder nicht. Bei mir wurde damals ein Schnitt von 2,0 gefordert. Als ich fast fertig war, kam ich mal mit einem Vater (Psychologe) ins Gespräch, der mir sein Leid klagte, wie schwer es sei Soziale Arbeit/Sozialpädagogik zu studieren, da in diesem Zeitraum an einigen Hochschulen ein weitaus höherer Schnitt gefordert war und seine Tochter wohl die Schwierigkeit hatte, aufgenommen zu werden...

An deiner Stelle würde ich mich einfach an einigen in frage kommenden Hochschulen grob darüber erkundigen und mich einfach an mehreren Stellen bewerben. Vielleicht hast du ja einfach gerade Glück und es gibt AN GENAU DER Hochschule, wo du gerne hin willst, aus unerklärlichen Gründen, noch freie Plätze oder du musst noch ein oder zwei Semester warten... Schaue einfach, was gerade geht und wo und ob du genommen wirst. Versuche es einfach... Haue einfach einige Bewerbungen raus...

Vielleicht kommt dir dabei auch noch deine Ausbildung entgegen und/oder du arbeitest einfach erst mal nach der Ausbildung weiter und bewirbst dich, bis du einen Platz bekommst.

Es kann keiner genau sagen und ist dann etwas Schicksal. Auch ob dir das Studium bzw. die Inhalte, Lehrformen und die Dozenten an der Hochschule zusagen oder nicht..

Wenn du es gerne machen willst, einfach probieren. Sich nicht versteifen und ggf. ein Plan-B und C zu haben, kann zumindest nach meiner Erfahrung, u.U. auch sehr hilfreich sein...

Viel Erfolg dabei!

Anger

Leider ist der NC für soziale Arbeit je nach Studienort wirklich sehr hoch.
Möglichkeiten, die man ausschöpfen kann sind dabei: 1. Sich wirklich überall bewerben, gerade in kleineren; nicht so beliebten, unbekannteren Städten sind die NC oft niedriger. 2. Sich andere Möglichkeiten offen halten, also Plan a,b,c 3. Immer schön im losverfahren anmelden

Das FSJ bringt an einigen Unis "punkte" die auf den NC angerechnet werden. Wie auch wartesemester.

Mit deinem schnitt wird es aber rein aus Erfahrung und dem Schnitt in meinem Semester aber schon recht schwer. Meist rückt man schon ab 1,6-2,0 je nach Uni nur noch nach
Überleg dir also einen guten Plan B, beispielsweise die erzieherausbildung. Die hilft dann auch im Studium und man kann nebenbei schon arbeiten

Hey, das mit dem FSJ klingt doch erstmal gut. Wenn du dieses FSJ erfolgreich absolviert hast, bist du auf jeden Fall schonmal einen Schritt weiter trotz schlechtem Abischnitt. Manchmal muss man sich ein bisschen anstrengen, ein paar Wartesemester in Kauf nehmen und die Zeit mit Sammeln von praktischer Vorerfahrung sinnvoll überbrücken.

Oft zählt an einer Fachhochschule der NC und ein Einstellungstest oder ein persönliches Vorstellungsgespräch und die praktische Vorerfahrung wie z.B. ein FSJ, Praktikum, Berufsausbildung etc. Wenn man sich für soziale Arbeit an der Fachhochschule interessiert, sollte man sich einfach bewerben und von dem NC nicht abschrecken lassen, weil man immer eine Chance hat angenommen zu werden, auch wenn deine Durchschnittsnote vom (Fach-)abi schlechter ist als der NC.

Falls du mehr über den Studiengang, das Bewerbungsverfahren oder die Voraussetzungen wissen willst, frag doch einfach mal die Studierenden der Fachhochschulen bei einem Infotag oder bei einem Probestudium.

Die Fachhochschule Potsdam, zum Beispiel, bietet im Oktober 2018 ein einwöchiges kostenloses Probestudium an, auch der Studiengang Soziale Arbeit ist dabei. Das ist eine gute Möglichkeit, um ein bisschen ins Studentenleben rein zu schnuppern, sich mit Studierenden auszutauschen und einen tieferen Einblick in das Studienfach Soziale Arbeit und das Zulassungsverfahren zu erlangen.

[+++Links durch Moderation entfernt +++]


Viel Erfolg beim FSJ und beim Studieren!

Versuche es. Dass du ein FSJ in einem Kindergarten machst, bringt dir bestimmt auch viele Vorteile.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin ein erfahrener und vielseitiger Sozialpädagoge

geh lieder ein Fernstudium machen, da sind die NC nicht wichtig,sondern nur dass du Fachabitur hast

Was möchtest Du wissen?