Sondeln 2wk.?

3 Antworten

Das ist echt keine schlaue Idee. Die Chancen, dass du irgendwelche Minen, Granaten oder Gott weiß was ausgräbst ist viel größer als jene etwas wertvolles zu finden.

Das Hinterlistige an verrottendem Kriegsmaterial ist, dass es am Anfang nicht als solches erkennbar ist. Anstatt also eine harmlose Röhre auszugraben, kann es sein, dass du plötzlich eine Stabbrandbombe in der Hand hältst.

Jepp, da kann ich auch ein Lied von singen.

1

Ich hatte schon weit über 100 Stabbrandbomben in den Händen, die sind keinerlei Problem. Viel schlimmer sind die kleinen Dinge, die relativ ungefährlich aussehen. z.B. 2 cm Granaten. Die sprengt sogar der KMRD vor Ort und ich kenne 2 Sondler, die dadurch große Teile ihrer Hände eingebüßt haben. Oder alles mit Phosphor, egal ob Granate oder Bombe.

2

Bevor du überhaupt daran denkst suchen zu gehen, hast du dich auch über die Gesetzlichen Grundlagen deines Bundeslandes vertraut gemacht, zwecks eine Sondengängergenehmigung beantragt?

Wenn du dir ne Angel kaufst, darfst du dich ja auch nicht an jeden Teich setzten oder?

Es gehört da ein bisschen mehr dazu, sich ein Detektor kaufen und los zu gehen.

Dann auch noch auf ehemalige Schlachtfelder des 2. Wk suchen gehen, kann einiges an Risiken mit sich bringen.

Als zertifizierter Sondengänger werde ich hier keine Tipps zu irgendwelchen illegalen Tätigkeiten geben.

Woher ich das weiß:Hobby

Ich suche nach orten und nicht nach Leuten die mir sowas erzählen

0

Wo beantragt man das ?

0
@Bronzezeitler

Was haste schon alles gefunden? hast du im lndkr Vechta schon mal gesondelt ?

0
@HansiMansi345

Die ältesten Funde stammen aus der Jungbronzezeit, so 1000 - 700 vor Chr. Vechta nicht, ist auch nicht mein Gebiet.

0

Was möchtest du ausgraben?
Scharfe Minen oder unexplodierte Geschosse?

Bevor du anfängst zu sondeln und zu graben, warne bitte alle Menschen in deiner Umgebung, damit niemand Unbeteiligtes durch umherfliegende Splitter verletzt wird wenn du anfängst Kampfmittel freizulegen.

Ich suche nach orden und sowas was soll ich mit Sprengköpfen

0
@HansiMansi345

Wenn du in ehemaligen Kampfgebieten suchen willst, wirst du zwangsläufig mit sowas in Kontakt kommen.

Solche Themen lernt man auf Sondengänger Kurse.

0
@Bronzezeitler

Ok danke für den tipp muss man sich dafür anmelden wenn man sondel Gängen ist oder Muss man da automatisch hin

0
@HansiMansi345

In Niedersachsen ist das generell so. Ohne die Bestätigung der Kursteilnahme (ist keine Genehmigung) , bekommst du auch keine Sondlergenehmigung.

0
@HansiMansi345

NACH dem Ausgraben siehst du was du was du ausgegraben hast (wenn du dann so sehen kannst...!).
Wie möchtest du Orden und Sprengköpfe unterscheiden?

1
@HansiMansi345

Es spielt keine Rolle, ob Du nach Orden suchst - man hat damals nicht mit Orden um sich geschossen sondern mit Granaten und ähnlichem. Die Blindgängerquote dabei war sehr hoch. Die Chance, dass Du Kampfmittel findest ist sicher 100-fach höher als dass Dir die gewünschten Orden zukommen werden.

0

Was möchtest Du wissen?