Sollte man noch vor der Fahrschule mit dem Auto üben?

 - (Auto, Lernen, Führerschein)

16 Antworten

Ja, das schadet niemandem, mache ich derzeit auch:). Gerade wenn du schonmal die Kupplung einigermaßen beherrschst ist das ein riesiger Vorteil, in der Fahrschule kann man da schonmal ganz schön nervös werden.

Kommt aber drauf an, in welcher Umgebung du wohnst. Ich wohne zB in einem Dorf und übe auf unserem privaten Grundstück wo selten Leute oder Polizisten vorbeikommen.

Wenn du aber den geeigneten Platz hast schadet es keinem wenn du dich vor allem mit der Kupplung (zB Anfahren, Stopp & Go) vertraut machst.

Fang am besten so früh wie möglich an, um so mehr Übung, desto besser!

Ich bin damals 3x mit meinem Vater auf dem "Idiotenhügel" gewesen. Anfahren üben, die ersten paar Kurven fahren, Vollbremsung üben (das war damals in der Fahrschule noch nicht Pflicht).
Daneben haben wir sowas gemacht wie Luftdruck prüfen, tanken, Ölstand messen, Wasser nachfüllen und was man eben alles so regelmäßig mit seinem Auto anstellt. Räder wechseln und neue Lampen einbauen gehörten auch dazu.Letzteres weil ich mit meinen "Spinnenfingern" besser für diese Futtelarbeit geeignet war, da sollte man keine Mechaniker dran tun sondern Gynekologen ;)

Es hat mir auf jeden Fall geholfen weniger nervös zu sein das ich schonmal was ausprobieren konnte.

Mit meinem ersten eigenen Auto habe ich dann auch ein Sicherheitstraining gemacht, das war schon ziemlich spaßig und gibt die Möglichkeit auch Sachen auszuprobieren die auf der Straße eher unangebracht sind :D

da sollte man keine Mechaniker dran tun sondern Gynekologen ;)

lol...Warum ist es praktisch, einen Gynäkologen als Mann zu haben?

Der kann den Flur durch das Schlüsselloch tapezieren.

0

Wenn du die Möglichkeit hast, auf einem Übungsplatz oder einem Privatgrundstück (kein öffentlicher Raum) zu üben, dann mach es. Dadurch kannst gerade in den ersten Fahrstunden, bares Geld sparen. Denn gerade bei dem Anfahren und dem korrekten "Kupplung kommen lassen" tun manche Fahrschüler sehr schwer und verbrauchen damit unnötige Fahrstunden.

Danke für deine Antwort

0

Naja also im Endeffekt kannst du das selber entscheiden. Es gibt ja diese Übungsplätze wo man mit jmd hinfahren kann um schon mal etwas zu üben. Aber du hast ja eh erst den Theorieunterricht der paar Wochen geht und dann geht das praktische iwann los wo du ja dann eh alles lernst. Und auf der richtigen Straße ist es auf jeden Fall dann anders als auf einem Platz wo nichts los ist.

also ich habe vorher nicht geübt

Danke für deine Antwort

0
Sollte man noch vor der Fahrschule mit dem Auto üben

Nein sollte man nicht.

  1. Ist es unnötig
  2. Schlechte Angewohnheiten die man sich selbst beibringt wird man in der Fahrschule nur schwer wieder los.

Danke für deine Antwort

0

1. Es ist schon Sinnvoll, das Anfahren vorher auf dafür vorgesehenen Plätzen zu üben.

2. Das ist sowas von abgedroschen.

1

Was möchtest Du wissen?