Sollte man das Thema seiner Diplomarbeit in der Bewerbung erwähnen?

7 Antworten

Wenn Du in dem angestrebten Job genau dieses Thema gebrauchen kannst, solltest Du das natürlich erwähnen, es ist schließlich ein nachgewiesenes Stück Erfahrung.

Wenn das Diplom noch nicht so lange her ist oder wenn Du vielleicht sogar noch an der Arbeit sitzt, dann solltest Du das Thema in jedem Fall erwähnen - schliesslich hast Du Dich ja lange damit beschäftigt und dabei sehr spezielle Kenntnisse erworben oder vertieft.

Wenn es deine erste Beschäftigung nach dem Studium ist, ist es doch die beste Möglichkeit, deine Interessen und speziellen Kompetenzen zu verdeutlichen. Und da die Bewerbung zu diesem Zeitpunkt ja eh noch nicht so überladen wirkt, solltest du es ruhig machen; zumal, wenn das Unternehmen seine Tätigkeit im Bereich deines Diplomarbeits-Themas hat.

Wenn das Thema zum Unternehmen oder zur ausgeschriebenen Stelle passt - auf jeden Fall. Sonst kann man darauf verzichten.

Das hängt von Deinem Alter etc. ab. Wenn Du 45 Jahre alt bist und Dich nur auf einen anderen Job bewirbst, dann solltest Du das nicht machen. Wenn dies Dein erster Job ist: warum solltest Du es nicht machen?

Was möchtest Du wissen?