Bei wieviel Euro spricht man von Budgetverantwortung?

3 Antworten

Es ist durchaus erwähnenswert. Vor allen Dingen gehe ich davon aus, dass dein vorheriger Arbeitgeber sich deine Unbescholtenheit und Bonität hat bescheinigen lassen. Alleine um jene zwei Faktoren untermauern zu können, ist sie im Anschreiben auf alle Fälle richtig.

Das sind durchaus keine Peanuts. Das Wichtige ist aber weniger die Summe als die Tatsache an sich: Budgetverantwortung ist gleichbedeutend mit einer leitenden Funktion (Gruppen- oder Abteilungsleitung).

Hallo kleiner Bauer,

also eine Budgetverantwortung kann man schon erwähnen. Die Höhe davon ist nicht so wichtig. Das könnte man, wenn es erwünscht ist, im persönlichen Gespräch erläutern. Jemandem dem man eine solche Verantwortung überlässt, beweist schließlich ein gewisses Vertrauen seines Arbeitgebers in ihn.

Mfg. 291056

Keine Summe in den Bewerbungsunterlagen nennen, ggf. nur die Tatsache!

Im Bewerbungsgespräch (auf Befragen bzw. wenn es zur Stellenausschreibung passt) ca. 500.000 € Jahresbudget nennen - klingt doch viel besser ;-)) Bin zwar kein Controller, aber von einem "Monatsbudget" habe ich noch nichts gehört!

Diese Summe kann natürlich auch "Peanuts" sein - wenn man sich z.B. als Chef-Einkäufer bei einem Weltkonzern bewirbt - dann hat man allerdings zumindest die Lacher auf seiner Seite...

0

Bewerbung: Bekannte, die beim Unternehmen arbeiten, erwähnen?

Will mich gerade bei einem Radiosender bewerben, den mir eine Bekannte empfohlen hat, die dort arbeitet. Kann ich sie im Bewerbungsanschreiben erwähnen oder darf man das nicht?

...zur Frage

Bewerbung in Job ohne Berufserfahrung

Ich bin gerade am Bewerbung schreiben. Momentan bin ich im Handel beschäftigt und will mich nun als Produktionsmitarbeiter bewerben. Ich habe aber in diesem neuen Beruf keine Erfahrung. Was kann ich denn dann in die Bewerbung schreiben, warum der Job für mich geeignet ist??

...zur Frage

Bewerbung dm Warenverräumung

Möchte mich für einen Minijob bei dm bewerben. ich habe 3 bürojobs und einen apothekenjob hinter mir. den apothekenjob werde ich auf jeden fall genauer erwähnen. muss ich meine bürojobs auch erwähnen? der apothekenjob ist am längsten her. somit sind die bürojobs eigentlich aktueller, aber helfen mir bei der bewerbung als warenverräumer nicht viel. ich möchte auch nicht, dass die bewerbung mehr als 1 seite lang wird.

...zur Frage

umzug in bewerbung erwähnen aber wie?

Hallo ich will nächstes jahr in den Sommerferien zu meinem freund ziehen der ca 100 km weit weg wohnt und wollte mich dort auch bei schulen bewerben für eine Ausbildung, jedoch weiß ich nicht recht wie ich das in der Bewerbung erwähnen soll da ich mich dieses jahr schon da bewerben muss. Habt ihr vielleicht gute Vorschläge wie ich den umzug gut erwähnen kann? ?

Schon mal danke im vorraus ;)

...zur Frage

Mini Job in einer Bewerbung (Ausbildung) erwähnen oder lieber nicht?

hey ihr :) Ich schreibe grade eine Bewerbung und bin am überlegen ob und wie ich erwähnen soll, dass ich zur Zeit einen Mini job habe? Ich möchte es aus dem Grund erwähnen, weil ich nicht mehr zur Schule gehe. Nicht dass die denken ich tue nichts.. Allerdings arbeite ich zur zeit im kindergarten als reinigungskraft bis ich was anderes finde :D jetzt weiß ich nicht ob es gut wäre das zu erähnen? Also dass ich als reinigungskraft arbeite..

danke im voraus :)

...zur Frage

Bewerbung aus dem Job heraus

Liebe Gemeinde,

ich habe einen Vollzeitjob, mit dem ich aus diversen Gründen unzufrieden bin. Kündigen ohne einen neuen Job zu haben, ist schwierig. Daher versuche ich aktuell, mich aus dem Job heraus auf andere zu bewerben. Meine Frage: Wie stelle ich das am geschicktesten an? In einer Bewerbung sollte ich mein frühestes Einstiegsdatum nennen. Ich habe gesagt "nach meiner Kündigungsfrist von vier Wochen". Wurde nicht so gut angenommen die Formulierung. Wie bewerbe ich mich am besten aus einem Job heraus? Wie gebe ich clever mein frühestes Einstiegsdatum an, ohne meine Kündigungsfrist zu erwähnen? Und wie schreibe ich, dass ich unzufrieden bin, bzw. warum ich wechseln will? Sollte es zu einem Bewerbungsgespräch kommen, und mir wird die Frage gestellt, wieso ich wechseln will, was sage ich? Ich bin mit der Situation dort unzufrieden und komme mit Chef nicht klar, sollte ich vielleicht erwähnen. Habt ihr weitere Tipps?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?