Sollte der geschlechtergetrennte Unterricht wieder eingeführt werden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Kontra Geschlechtertrennung: wenig Praxis im respektvollen Umgang mit dem anderen Geschlecht.

durch die Trennung werden Unterschiede der Geschlechter m.E nur noch mehr betont.

Sche*ß Schubladendenken 

nicht jedes Mädchen interessiert sich für sogenannte "Mädchenthemen" (oder umgekehrt Jungs interessieren sich nicht unbedingt nur für "Jungsthemen")

MFG

Es handelt sich dabei um ein Scheinthema und kein wirklich wichtiges. Als ob diese Frage im Alltag irgendeine Relevanz hätte. Im Leerplan steht das Thema "Debatte" und das muss erfüllt werden. Der Lehrer oder die Lehrerin will einen Haken hinter die Aufgabe machen.

Wenn die Schule doch angeblich auf das Leben vorbereiten soll - was sie meines Erachtens nach nicht tut -, warum sollte man dann eine Geschlechtertrennung wollen? Leben Männlein und Weiblein in unserer Gesellschaft getrennt?

Wenn es überhaupt eine Frage ist, dann eine strukturelle (wie die Organisationsstruktur der Schule organisiert ist), also wie wird der Schulbetrieb so organisiert, damit er reibungslos über die Bühne geht. Als hätten Schüler im derzeitigen Schulsystem irgendein entscheidendes Mitspracherecht.

In dieser Debatte wird es nichts als Sprechblasen geben.

Gruß Matti

Gerade in der Kindheit sind die Entwicklungsgeschwindigkeiten der Geschlechter auf verschiedenen Gebieten signifikant unterschiedlich. (Auffällig bei der Kommunikationsfähigkeit und der Art, mit der eigenen Aggression umzugehen.) Wir hätten hier also die gleichen Pro- und Kontra-Argumente wie bei der Inklusionsdebatte bzgl. Lernbehinderter. (Rückwirkend ist zu bedauern, dass diese Entwicklungsunterschiede bei den meisten Lehrerinnen und Lehrern offensichtlich nicht bekannt war.)

Es scheint auch so zu sein, dass Kinder sich in einem bestimmten Alter von selbst nach Geschlechtern trennen, nicht nur wegen abweichender Interessen, sondern, weil sie sich unter ihresgleichen wohler fühlen. Vermutlich hat sich das aus gutem Grund entwicklungsgeschichtlich herausgebildet. Sollen wir diesen Trend respektieren oder an einem weiteren Punkt demonstrieren, wer - selbstverständlich mit den besten Absichten - am längeren Hebel sitzt? (Das ist jetzt polemisch ausgedrückt, und ich hoffe, dir fällt eine neutralere Formulierung ein, aber das kriege ich im Moment nicht hin.)

Sollen wir Koedukation auch beim Sport die gesamte Schulzeit durchziehen? Aus welchen Gründen wird hier ab einem bestimmten Alter (oder heute schon von Anfang an?) getrennt? Diese Gründe dürften auch für die sonstige Trennung oder den gemeinsamen Unterricht Relevanz haben - wenn auch bei der körperlichen Entwicklung die Unterschiede am augenfälligsten sind. (Dies bezieht sich auf das Durchschnittsexemplar eines weiblichen bzw. männlichen Kindes, was kaum genug betont werden kann - womit wir wieder bei Lernbehinderten und Hochbegabten sind.)

Wie sieht es bei Sexualkunde aus? Es kann für beide Geschlechter peinlich sein, wenn Angehörige des anderen Geschlechts anwesend sind. (Und ich persönlich bin heute noch froh, dass es ein Mann war, der uns dieses Thema in der Grundschule nahegebracht hat.)

Wozu mir ein weiterer Punkt einfällt: Wie viel Verständnis hat eine Frau für die Besonderheiten eines Jungen und ein Mann für die Besonderheiten eines Mädchens?

Wie sollen wir mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen umgehen? Es sind ja keineswegs nur die stereotypen Muslime, die aus Kulturen kommen, in denen die Geschlechter stärker getrennt sind. Sollen wir hier unsere Überzeugung von "richtiger" Kultur mehr oder weniger aufzwingen oder uns solche Überzeugungen aufzwingen lassen?

Wie sieht es mit Kompromissen aus? (Einige Schulen getrennt, andere zusammen)

Was ist mit pragmatischen Erwägungen? (Sehr kleine Schulen, bei denen man so wenige Schüler hat, dass mehr als eine Klasse in einem Raum unterrichtet wird)

Pro und Kontra für Öko Klamotten?

Wir brauchen für den Unterricht pro und kontra Argumente zu Öko Klamotten. Hat jemand welche dafür?

...zur Frage

Sollten Schüler und Lehrer für Kommunikation eine WhatsApp Gruppe gründen dürfen?

Wir führen am Freitag eine Debatte in der Schule über diese Frage. Ich bin auf der contra Seite und soll noch weitere Argumente für die kontra Seite suchen. Was denkt ihr über diese Frage? (Egal ob Kontra oder Pro)

...zur Frage

Cannabis Legalisierung - Gegenargument?

Hey Leute,

ich habe in den kommenden Tagen eine Debatte zur Legalisierung von Cannabis, in der ich die Pro-Seite vertrete. Argumente habe ich und jetzt suche ich Gegenargumente zur Entkräftung von Argumenten der Kontra-Seite. Einige habe ich schon, jedoch habe ich ein Kontra-Argument, das sicherlich aufgeführt wird und das ich echt nicht zu entkräften wüsste. Hättet ihr ein Argument gegen das folgende Kontra-Argument, welches dem standhalten oder es sogar übertreffen kann?:

Wenn Cannabis legalisiert wird, folgt auch die Legalisierung härterer Drogen. Diese kann nach gewisser Zeit dann ebenso eintreffen, wodurch die Legalisierung von Cannabis "nur der Anfang" wäre.

Ich danke euch hiermit schon mal für eure Hilfe :)

...zur Frage

Sollen extremistische Parteien abschaffen werden?

Hallo Leute,

ich suche PRO und KONTRA Argumenten fuer Jugend Debattiert. Ich danke euch fuer jeder Argument.

...zur Frage

Deutsch Eröterung Argumente?

"Sollte in Deutschland an den öffentlichen Schulen islamischer Unterricht eingeführt werden?" - ich habe einige Pro Argumente gesammelt, jedoch fällt mir bei den Kontra Argumenten kaum was ein. Bin um jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?