Soll es in der Schule Gebetsräume geben?

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Nein 69%
Ja 18%
Ist mir egal 13%
ich schreibe meine Meinung ins Kommentarfeld 0%

6 Antworten

Nein!

Jedenfalls nicht in staatlichen Schulen.

Wenn letztere kulant sein wollen, sollen sie in irgendeiner Ecke hinten auf dem Schulhof irgendeine Box aufstellen mit einer Einrichtung, mit der man je nach Gusto das Kreuz gegen den Halbmond usw. austauschen kann.

Das hängt vom Einzelfall ab. Wie viele Schüler wünschen sich einen Gebetsraum ? Werden unterschiedliche Gebetsräume benötigt ? Sind Räume vorhanden, die man dafür verwenden könnte ?

In der Praxis ist die Bereitstellung von Gebetsräumen schwierig und sollte gut überlegt werden. Denn grundsätzlich gilt hier das Gleichbehandlungsprinzip, was leicht zum Problem werden kann, wenn die Schüler 50 unterschiedliche Religionen haben und jeweils einen Raum wollen.

Woher ich das weiß:Recherche
Nein

Nein.

Eine Schule ist eine zweckgebundene Institution. Der Zweck ist....lerne!

Ich kenne auch keine Schule die für christliche Schüler eine Kapelle zur Verfügung stellt, damit sie ihre Gebete und Andachten verrichten können.

Das Verlangen nach einem Gebetsraum ist alleinig dem Islam geschuldet. Dabei haben wir schon unerfreuliche Erfahrungen machen müssen. Die technische Universität in Dortmund hat einen bereit gestellten Gebetsraum wieder abgeschafft. Gleiches bei der TU Berlin, Kaiserslautern und Trier. Der jeweilige Grund, die Gebetsräume wurden zur Radikalisierung mißbraucht.

Nein

Nein. Die Schulen sind ein Ort des Lernens und nicht des Betens. Und wer zahlt solche Räume? Die Allgemeinheit? Nein, danke.

Nein

Die Schule ist ein Ort des Lernens und nicht des Glaubens. Wer seine Gebete machen will kann das in dementsprechenden Gebetshäusern, oder zu Hause tun. In der Schule hat Religion nichts verloren.

Was möchtest Du wissen?