Socken stricken: Schaftrand wird zu eng - Was tun?!?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, noch besser als eine Nadelstärke höher zu nehem für den Anschlag, ist es wenn man statt dessen 2 Nadeln gleichzeitig von den Nadeln mit denen man strickt verwendet und auf diesen 2 Nadeln die Maschen anschlägt. Kleiner Tipp am Rande ich stricke Socken immer mit dem Runden anschlag, der ist schöner und sehr elestisch. Findet man in jedem umfangreichen Strickbuch.

VG Nina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, nimm für den Anschlag und die erste Runde einfach eine Nummer grössere Nadeln. Die Maschen eher locker abstricken. Du kannst auch die doppelte Maschenzahl anschlagen und in der ersten Runde immer zwei Maschen zusammen abstricken, 1 M re 1 m li... Dieser Anschlag wird sehr weich, wird auch Diabetikeranschlag genannt, weil Diabetiker sehr empfindliche Haut haben. Dann gibt es noch diverse andere Methoden, wie zum Beispiel der italienischen Anschlag, findest du im Buch von Topp Der geniale Socken Workshop inkl. CD, wo du dir alles genau anschauen kannst. Einfach genial, dieses Buch muss Sockenstrickerin haben!

Have fun!

Goodnight

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ja schon mal alles gesagt. Also dickere Nadeln, oder doppelte Nadeln oder mehr Maschen aufnehmen. Ich stricke den Bund zusätzlich mit verschränkten rechten Maschen. Das macht den gesamten Bund sehr elastisch und liegt beim Tragen gut an, auch wenn man mehr Maschen aufgenommen hat. Man muss sich ja auch nach dem Bein richten. Viele haben eine recht schlanke Fessel, aber die Waden beginnen dann doch recht unterschiedlich. Mitunter muss man dann auch wieder paar Maschen abnehmen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten Du nimmst für den Anschlag eine Nadelstärke oder 1/2 mehr als für den Rest der Socke, so wird der Anschlag etwas weniger stramm oder Du musst für den Anschlag weniger fest anziehen, aber ich halte für den Anschlag eine größere Spielnadel für besser. nach 2 Reihen, dann wieder, wie geschrieben, die normale Stärke nehmen. Viel Erfolg und Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probiere es einmal, den Maschenanschlag mit einer ganzen Nummer dickeren Nadeln zu machen. Damit wird es automatisch lockerer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vielleicht hast du zu wenig maschen angeschlagen, das problem kenn ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Also ich nehm dn Fadn immer doppelt und dan nehme ich die Maschen auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?