Sind Yorkshireterrier kinderlieb?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Hund muss nicht nur so erzogen werden, sondern auch die Erfahrung machen, dass Kinder nett sind. Der am besten erzogenste Hund wird es sich auch nicht permanent gefallen lassen, dass ihm an den Ohren gezogen wird oder Ähnliches. Prinzipiell haben Terrier eine eher geringe Reizschwelle und sind damit eher nicht kinderlieb. Das liegt aber wirklich daran, wie sie Kinder kennenlernen und im Endeffekt auch am Hund selber - auch die Zugehörigkeit einer Rasse gewährleistet keine Chraktereigenschaften.

Ich habe zwei Jack Russell, die können absolut gut mit Kindern. Selbst, wenn sie mal grob angefasst werden lassen sie das geduldig über sich ergehen. Dennoch gilt IMMER: Hund und Kind nie ohne Aufsicht!

DH

Ergänzung: Und es hängt natürlich auch vom Charakter des Hundes ab den ich nicht vollständig beeinflussen kann

0

Eigentlich kann jeder Hund kinderlieb sein, mit der richtigen Sozialisierung. Was ganz einfach heißt, dass der Hund am Besten zwischen der 7. und 15. Lebenswoche Kinder verschiedenen Alters kennen lernt und auch weiß, dass sie ihm nichts tun und er ihnen auch nichts tun darf. Ganz wichtig ist es allerdings, dass man jeden Hund, egal wie gut er erzogen sein mag und wie lieb er auch sein mag, nie mit Kindern, insbesondere Kleinkindern, alleine lässt. Es kann immer was passieren und wenn es auch nur ein Versehen war. Kinderhaut ist sehr dünn und leichter verletzlich, als die von Erwachsenen. Und obendrein solltest du wissen, das Hunde Kinder(zumindest die ganz kleinen) nie als Ranghöher ansehen und somit ein Kind, wenn es dem Hund auf den Geist geht, auch schon mal das Kind zurechtweisen, wie sie es bei Hundewelpen machen würden. Bei Welpen fahren sie über die Schnauze, die Kinder ja nicht haben und außerdem ist die Haut von Welpen nicht so dünn und verletzlich. Wenn man all diese Punkte beachtet, kann man Hund und Kind problemlos in einem Haushalt zusammenleben lassen.

Bei uns in der Familie leben zwei kinderfreundliche Yorkis, kommt aber immer drauf an, wie alt die Kinder sind und vor allem wie verständig sie im Umgang mit Tierensind, ob sie es verstehen, daß auch Tiere nicht ständig angefasst werden möchten. Diese beiden Yorkis sind übrigens mit einem 6 jährigen Kind großgeworden.

Jeder und,egal wie groß oder klein, mag keine kleinen Kinder. Sie sehen den Hund als Spielzeug an, Vorsichtsmaßnahmen immer beachten, Kinder nie alleine mit Hund lassen.

Jeder und,egal wie groß oder klein, mag keine kleinen Kinder

Das würde ich so nicht unterschreiben. Meine mögen Kinder, aus einem einfachen Grund: Kleinen Kindern kann man im Gesicht rumschlabber und das die fangen dann auch noch (meistens) an zu lachen. Bei Erwachsenen kommen sie zum einen nicht dran und wenn die sie abschlabbern, gibt es oft auch noch Ärger. Zudem schmecken Kinder um den Mund herum meistens lecker süß ;)

0
@TygerLylly

Jeder und,egal wie groß oder klein, mag keine kleinen Kinder.

kann ich auch nicht so bestätigen. Man muß als Eltern eben auch den Kindern den richtigen Umgang mit Hunden vermitteln.

Unser Dobermann mag Kinder sehr, die spielen auch viel wilder Fußball und er kann dann die Bälle besser klauen ;-))

Den Rest von TygerLylly kann ich so bestätigen, Kinder schmecken lecker süß beim Küsschen;-))

0

Yorkshire Terrier sind Toll -

Was möchtest Du wissen?