Sind Studenten immer höher angesehen als Auszubildende?

8 Antworten

Das stimmt nicht in jedem Fall. Vielleicht hast du auch schon gehört, dass Menschen behaupten, Studenten würden den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen und nur darauf warten, dass abends die Kneipen aufmachen.

was für ein quatsch xD. und wie wollen sie dann erfolgreich studieren? WIESO wollen sie dann ÜBERHAUPT studieren?

0
@Umelle

Dass das nicht so ist, weiß eigentlich jeder. Trotzdem gibt es dieses Vorurteil.

0

Bei der Bewerbung ja. Da muss man der Realität einfach mal ins Gesicht sehen. Studenten werden durchschnittlich besser bezahlt und bei der Beförderung vorgezogen.Außerdem gibt es einige Bereiche wo man eben nur mit nem Studium hinkommt.

Ob die dann auch gernell wirklich mehr draufhaben wage ich allerdings zu beweifeln (ich sage das als Studentin).  Man sollte das zumindest nicht pauschalisieren. Gibt Studenten die auch nach 3 Jahren Studium von nix ne Ahnung haben.

ganz einfach : ja!

Studenten = schlau (studie dauert durchschnittlich 3-4 jahre, dann noch 7 jahre hartes gymnasium--->viieeel vieeel wissen)

Auszubildene = vlt. sogar auch schlau, ABER besitzen nur halbes Wissen, da meist nur real-und hauptschulabschlüsse)

Stimmt nicht wirklich. Auszubildene sind in keinem Fall weniger wert als jemand der studiert hat. Und schlauer sind sie schon mal garnicht. Es gibt sehr gute Schüler mit  Superausbildung. Lieber einen guten Schulabschluß, ist doch egal ob Hauptschule, und einen guten Berufsabschluß. Das ist heutzutage keine Garantie auf einen guten Arbeitsplatz.

0

Was möchtest Du wissen?