Sind psychiater selber krank?

14 Antworten

Viele Psychologen oder auch allgemein Ärzte sehen jeden Tag die physischen und psychischen Probleme von aberdutzenden Menschen. Die Wahrscheinlichkeit dabei selbst zu erkranken ist, würde ich mal behaupten, vielleicht nen Tick kleiner als bei einem Menschen der einen Krieg persönlich miterlebte. Die Chance besteht.

Bei dem Kontakt mit einigen Ärzten kann man diesen schon anmerken, dass Stimmungsaufheller, Beruhigungsmittel oder ähnliches bei ihnen sich im Blut befinden.

Wenn man beispielsweise jemanden Therapiert der unvorstellbare Mordgedanken hat und diese einem anvertraut ist der Griff zu seinen eigenen Medikamente schon hoch.

Politiker tragen beispielsweise eine hohe Verantwortung und wie oft wurden schon Drogengeschichten aus dieser Branche schon veröffentlicht?

Ich denke ein Psychodoc bekommt da schon wesentlich härteren Tobak ab.

Ja und Nein. Bestimmt sind nicht alle "krank". Aber die Auswahl dieses Studiums hängt oft von der "eigenen Gesundheit" ab: beschäftigt man sich häufig (wegen psychischer Störungen) mit dem Thema steigt der Wunsch "Psychiatrie" zu studieren.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Es gibt unter Medizinern den Spruch, dass man nach 20 Jahren keinen Unterschied mehr sieht zwischen FA für Psychiatrie und psych. Patient.

Ob das so stimmt, kann ich nicht sagen, habe aber mehrfach die Erfahrung gemacht, dass z.B. Psychiater mit zahlreichen motorischen und/ oder verbalen Tics auffielen, unter Depresionen, Zwangsstörungen oder Persönlichkeitsstörngn litten. Auch bei Neuropsychologen ist mir das aufgefallen.

Diese Beobachtung gibt aber nur meine persönliche Erfahrung wieder.

FZ

Was kann ich gegen meiner zwangsstörung machen?

Hallo zusammen !

Ich (W/17) leide schon seit meiner kindheit an einer zwangsstörung bzw. Mysophobie. Ich bin deshalb schon 2 monaten in behandlung bei einem psychiater. Seine praxis ist leider für einen monate geschlossen. ( ferien )

Es ist so, dass ich mich extrem dreckig fuhle. Mein zimmer fuhlt sich extrem dreckig, dass macht mich so fertig. Ich kann es leider nicht putzen, dass ich mich wieder wohl fuhle... Es klingt krank, ich weiss es selber, aber ich kann nix dagegen tun :(
Ich habe sogar schon suizide gedanken, weil ich einfach nicht mehr kann. Wie kann ich das gefuhl lindern ?

Mein psychiater ist gut. Die chemie passt mit ihm. Er will die grunde der krankheit erraus finden, was ich sehr gut finde, aber das wird sicher noch einige monate dauern...

Habt ihr erfahrung mit dieser krankheit ? Wenn ja, wie habt ihr das durch lebt ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?