Mach das auf alle Fälle. Vor allem da du noch nie ICE gefahren bist, bewahrt dich das vor Unannehmlichkeiten.
Wenn du ein wenig routinierter bist m Zugfahren bist, wirst du selber abwägen können, wann es Sinn macht, wann man drauf verzichten kann und wie man ohne Reservierung Plätze für sich findet.

...zur Antwort

1.Lerne vor dem Festival die Leute kennen, die dort hingehen. Schließe dich der Community deiner Lieblingskünstler an, Facebook-Fanseite, Fanclubs, Foren (falls es sowas noch gibt) etc. Such dort einfach die Leute, die auch da hingehen, kommuniziere etwas mit denen und frag ob du dich ihnen anschließen kannst.

2.Lerne auf dem Festival neue Leute kennen. Fahr einfach alleine los und such dir einen Platz für dein Zelt. Auf Festivalcampingplätzen ist es nahezu unmöglich, niemanden kennen zu lernen. Gerade Einzelpersonen werden schnell von der Nachbargruppe in den Pavillion geholt, du wirst sehen, noch bevor dein Zelt steht, hast du mit deinen neuen Nachbarn die erste Dose Bier getrunken.

...zur Antwort

Zu 1. Morgen ist kein Feiertag, sondern ein ganz normaler Werktag

zu 2. der Nahverkehr fährt größtenteils ganz normal, im Fernverkehr entfallen teilweise die Freitags-Verstärkerzüge.

Da du aber am besten weist, wann du von wo nach wo willst, schau einfach online in den Fahrplan. Die Verbindungen, die für morgen angezeigt werden, werden morgen auch fahren.

...zur Antwort

Wichtiger als die Menge des Make Ups ist, das alles zueinander passt, zum restlichen Style und zum Typ. Wenn Bild 4 in Richtung Batcave geht, könnte es sogar noch etwas mehr Styling sein. Hat sie hingegen ne schwarze Jeans an, würde es schon etwas lächerlich wirken. Die Damen in Bild 3 assoziiere ich überhaupt nicht mit Gothic, die stecke ich in ne ganz andere Ecke.
Da du ja scheinbar erst in das Ganze einsteigst, orientier dich an den ersten beiden Fotos. Wenn du dich schminken magst, fang langsam an. Schau worin du dich wohlfühlst, vorallem wenn es nach draußen geht. Ich hoffe mal, das wir irgendwann mal wieder Discos und Festivals haben können.

...zur Antwort

Sorry, mein Handyakku hält den ganzen Tag bei intensiver Benutzung. Wenn du bei 30 min und 40% in Panik verfällst, solltest du es vielleicht wirklich ausmachen, oder zumindest nicht unnötig Akku verbrauchen.

...zur Antwort

Der von dir geschilderte Fall ist nicht möglich. Während Piloten natürlich auf die Anweisungen der Fluglotsen hören müssen, sind sie autark und können machen was sie wollen. Der Tower kann nicht eingreifen.
Lokführer sind absolut abhängig vom Fahrdienstleiter. Die entscheiden, wo es lang geht, wie schnell oder wie langsam. Das einzige, was der Lokführer aus eigenem Willen machen kann, ist den Zug anzuhalten. Ansonsten, fährt er zum Beispiel zu schnell oder ohne Zustimmung überhaupt erst mal los, würde der Zug sofort zwangsgebremst werden.
Natürlich kann man jeden Computer umprogrammieren, jede Sicherung überbrücken. Aber, im Flugzeug kann der Pilot natürlich um Hilfe rufen, aber die Täter hätten alle Zeit der Welt zum Tür aufbrechen und Piloten außer Gefecht setzen. Im Zug würde der Lokführer auch die Polizei rufen und den Zug am nächstbesten Ort anhalten, aber die Polizei wäre viel schneller dann vor Ort, ehe die Ganoven sich am Zugcomputer zu schaffen machen können.
Und selbst wenn die Hürde geschafft worden wäre, kann der Zug nicht mit 300 in einen Bahnhof reinbrettern. Auch nicht mit 100. Der würde bei solchen Geschwindigkeiten auf den Weichen entgleisen.

...zur Antwort

Weil die Idee einfach mal schwachsinnig ist.

Gäbe es absolut unrealistische Züge von 10km Länge (die längsten ICEs messen etwa 400m), würdest du - sofern du alleine im Zug bist - auf diesen 10km ganze 6 Minuten herausfahren. Bremsen und Beschleunigen noch gar nicht mitgerechnet. 6 Minuten ist auch die Zeit, die ein ICE braucht, um von 0 auf 300 zu beschleunigen. Zum Bremsen braucht er auch nochmal Zeit.
Der Zug müsste also schon eine sehr sehr weite Strecke zurücklegen, damit irgendein ein Nutzen entsteht. Aber Züge rentieren sich halt nur bei einer gewissen Auslastung. Sprich, wenn Stau im Zug ist.

Es gibt viele Ideen für die mobile Zukunft, alle haben ihre Pro und Contras, manche sind unrealistisch, zeigen aber gewisse interessante Ansätze. Ich hoffe mal, dass du inzwischen selbst darauf gekommen bist, dass deine Idee wirklich kompletter Schwachsinn ist.

...zur Antwort

1:20 dauern im ICE genauso lange wie in der Regionalbahn. Ist also eine kurze Fahrt. Du würdest es nichtmal schaffen, einen ganzen Film zu schauen. Du musst dich also nicht wie für eine Weltumsegelung ausrüsten.
Schluck zu trinken, Handy, Maske & Ticket, mehr brauchste nicht.

...zur Antwort

Ticket in der Bahn nicht vorzeigen strafbar?

Hallo.

Ich bin vor ein paar Tagen mit der Bahn im ICE gefahren.

Der Zug hatte fast eine Stunde Verspätung und ich war entsprechend sauer.

Ich habe ein ICE Ticket, das auch gültig ist.

Als der Schaffner kam, sagte ich ihm, dass ich ihm aufgrund der unangenehmen Umstände für mich, das Ticket absichtlich nicht vorzeigen würde, habe ich dann auch nicht gemacht.

Ich habe ihm aber gesagt, er könne gerne die Bundespolizei an den Bahnhof bestellen, denn nur der würde ich mein Ticket zeigen. Dann ging er weg.

Er kam kurz vor dem Bahnhof wieder, diesmal mit dem Zugmanager, ich habe die Kontrolle abermals verweigert.

Dann hat der gute Mann eine "Videoaufzeichnung" gestartet und mir eröffnet, dass man mich anzeigen und auf Schadensersatz verklagen würde, da der Zug auf die Polizei warten müsste.

Als der Zug dann am Bahnhof ankam, war weder die Polizei, noch sonst irgendwer da und der Zug fuhr genau so schnell weiter, wir sonst auch immer.

Ich bin dann zur Info und habe denen das Ticket gezeigt und gefragt, wo denn die Polizei sei, die konnten mir aber keine Auskunft geben, da die Polizei garnicht gerufen wurde.

Im Zug hatte der Schaffner noch gesagt, ich sei asozial und er würde mir wünschen, dass man mir Mal eine reinhauen solle.

Nun die Frage:

Kann mich die Bahn tatsächlich verklagen und/oder Schadensersatz verlangen?

Und kann ich die Bahn wegen der Videoaufnahme und der Aussage des Schaffners anzeigen?

Grüße und frohes Fest

...zur Frage

Bleib dabei, wenn du das nächste Mal kein Empfang hast, hörst du auf deine Handyrechnungen zu bezahlen, wenn zu Hause der Mülleimer voll ist, zahlst du bitteschön auch keine Miete mehr. Etc

So reinigt sich das Netz von selbst.

...zur Antwort

Bei der Bahn brauchst du es nicht versuchen. Die würde die Dinger wohl eher verschrotten, als einer Privatperson zu verkaufen. Nicht aus böser Absicht, der Aufwand wäre viel zu groß. Da müsste ja erstmal über 10 Instanzen versucht werden herauszufinden, wer sowas absegnen kann und in welche Kasse das Geld fliest. Das wird nix. Neue, vom Werk sind mit Sicherheit sündhaft teuer. Das kann dir sicher ein Schlosser nachbauen, die exakten Maße wirst du im Netz finden.

Ich würde es an deiner Stelle bei anderen Hobbyeisenbahnern versuchen, schau dich mal auf einer Modellbahnbörse um, da wird immer mal sowas verkauft. Oder in Zeitschriften für Eisenbahnfans, in den Anzeigen suchen. Oder selbst eine aufgeben. Dort könnt ich mir die größten Chancen ausrechnen.

...zur Antwort

Das ist bei vielen neueren Zügen so. Sie fahren fahren aber nicht Millimetergenau an den Bahnsteig ran (das dürfte jedem logisch sein, dass das nicht geht), sie haben an den Türen ausziehbare Trittstufen.

https://youtu.be/QcZvNJQzy7g

...zur Antwort

War es ein persönliches Ticket? Also mit deinem Namen drauf. Dann kannst du es meist nachreichen und zahlst nur eine Gebühr.
War das Ticket nicht personalisiert, z.B. kurz vor der Fahrt aus dem Automaten gezogen, hast du Pech gehabt. Du musst nicht nur in Besitz eines gültigem Tickets sein, sondern dies auch auf Verlangen unverzüglich vorzeigen können. Da du das nicht konntest ist die Strafe ärgerlich, aber berechtigt.

...zur Antwort

Als erstes Flasche Bier aufmachen! Sich damit raus in den Garten setzen und schauen, was habe ich an Platz. Welche Bereiche können komplett für die Bahn abgetreten werden (Bahnhofsgelände) wo ist eine Mischnutzung (Strecke durchs Gemüsebeet) sinnvoll, wo soll es Bahnfrei bleiben. Garten ausmessen und skizzieren.

Wenn du noch nicht weist, wie das alles mal aussehen soll, Google nach Bildern und lass dich inspirieren, bis du weist, was du willst.
Nutze den Winter um zu recherchieren, wie man das ganze vernünftig baut. Stichwort Unterbau, Oberbau, elektrische Installation & Steuerung.

Plane dann den genauen Streckenverlauf, mit allen Weichen etc. Sobald der Winter vorbei ist, kannst du dein dir angeeignetes Wissen umsetzen.

Und, alleine für Gleismaterial und 1,2 nette Züge solltest du mit mindestens einem mittleren 4stelligem Betrag rechnen.

...zur Antwort

3 Sekunden Google...

https://www.gymnasticsforza.com/collections/frontpage/products/calisthenics-forza-system

Nach einem Klettergurt sieht das aber nicht aus

...zur Antwort