Sind Menschen die besten Langstreckenläufer der Welt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Alle bisher genannten Tiere, vor allem die Pflanzenfresser, legen zwar weite Strecken zurück. Diese Strecken laufen sie aber nicht, sondern sie bewegen sich recht gemächlich vorwärts, vor allem, weil sie dabei auch noch fressen müssen.

Die katzenartigen Raubtiere haben zwar schnelle Sprints, am schnellsten natürlich der Gepard, die sie aber nicht lange durchhalten.

Der Mensch ist tatsächlich ein hervorragender Langstreckenläufer.

Schauen wir mal zurück zu unseren Anfängen.
Wir stammen aus Afrika und irgendwann begannen wir auch Fleisch zu essen (wie das kam ist ein anderes Thema).
Wir sind nicht besonders schnell, d.h. im Spurt kriegen wir keine Gazelle. Wir können aber ausdauernder laufen als eine Gazelle. Das liegt u.a. daran, daß wir nackt sind. Und das liegt wiederum u.a. daran, daß unser großes Gehirn viel Wärme erzeugt und gekühlt werden muß. Unsere gesamte nackte Körperoberfläche ist also ein Riesenkühler. Der Vorteil ganz nebenbei ist, daß auch die Wärme von Muskelarbeit durch Laufen gut abgeführt wird. Viel besser als bei der Gazelle mit Fell.
Die Folge ist, daß die Gazelle schneller überhitzt als ein Mensch und irgendwann erschöpft stehen bleiben muß, wo der Mensch sie dann bequem erlegen kann. So funktioniert die Jagd noch heute bei den Buschmännern.

Zu unentschieden neige ich bei Wölfen. Auch die können viele Kilometer am Stück laufen.

Uns zivilisierten Menschen fehlt das Training, aber im Prinzip sind wir immer noch dazu imstande, wie Ultramarathonläufer beweisen.

CosK16 24.01.2016, 12:43

Sehr informativ! :)

0
napoloni 26.01.2016, 10:15

Eine gute Antwort! Was die Ausdauer anbelangt, könnten vielleicht noch manche Zugvogelarten mithalten - freilich fliegend, nicht laufend - die mitunter mehrere Tage am Stück durchfliegen, dabei Meere überqueren und bis zu zwei Drittel ihres Körpergewichts einbüßen. (Beispiel: Rubinkehlkolibri)

Aber klar ist: Der Mensch ist körperlich keine Fehlkonstruktion und kann sich mit anderen Tieren messen :)

1
Dackodil 26.01.2016, 13:26
@napoloni

Retourkutsche: gute Antwort!

In diese Liste der Langstreckenhöchstleistenden gehört dann auch noch unbedingt der Monarchfalter, der einen Kontinentalflug von 4.000 Kilometern absolviert.

Im Verhältnis zum Körpergewicht ist er sicher ein heißer Anwärter auf den Weltmeistertitel.

Die Kleinsten sind eben manchmal die Größten.

Wer bietet mehr?

0
PrinceOfPersiav 26.01.2016, 23:34

Dankeschön. Ich glaube Du bist der Einzige, der meine Frage wirklich verstanden hat :)

0

Ich stimme Andrastor und The Allisons in allen punkten zu! 

Diese Tiere sind für Langstrecken "gemacht". Durch natürliche Selektion (Theorie von Darwin) wurden die Schwachen im Prinzip ausgesondert und über die Jahre haben sich die an besten angepassten Tiere in den jeweiligen Gebieten vermehrt und Nachkommen gezeugt.

Rentiere, Elche wie schon zum Beispiel erwähnt, sind bestens angepasst!

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG CosK16

Dackodil 24.01.2016, 12:37

Ein Elch würde keine 10 km im Laufschritt überleben.

0

Tiere sind da bei weitem besser, denke nur mal an die Knuwanderungen in Ostafrika. Die laufen mehrere 1000 km jedes Jakr

Also zu allererst einmal ist der Mensch auch ein Tier ;) 

Und zweitens gibt es Tiere die das deutlich besser können als der Mensch, alleine was Elefanten immer für Märsche auf sich nehmen 

Pferdeartige, Elche, Rentiere, Hundeartige, Elefanten, Gnus,

nein sind sie nicht es gibt viele tiere di das besser können😜

z.b pferde jaguar

lifeisblah 24.01.2016, 12:09

Da Jaguar ist eher für Kurzstrecken gedacht 

0

ähtiopier sind die besten. ich war da und die sind voll cool.

Tiere können das viel besser

Was möchtest Du wissen?