Sind LED-Lampen wirklich so sparsamer als normale Leuchtmittel?

12 Antworten

Hallo. Ich habe aus dem selben Grund selbst alle Leuchtmittel mit LEDs ausgetauscht. In Bezug zu normalen Glühbirnen, welche eigentlich nur Heizungen waren mit etwas Lichtabgabe sind alle anderen Lichtsysteme mindestens um die Hälfte sparsamer.

Die Lampen setzen die Energie in Wärme und Licht um.

Niedervolt und Hochvolt _Halogenlampen setzen bereits doppelt so viel Energie in Licht um als normale Glühbirnen.

Diese Energiesparlampen welche wie Neonlampen zum reinschrauben aussehen sind unterschiedlich effektiv und umstritten weil viele Schwermetalle und seltene Erden enthalten sind.

Die LEDs sind für mich das einzig Wahre. Die werden immer effektiver und langlebiger. Sie setzen annähernd 100% der Energie in Licht um und bleiben daher immer so kalt das sie anfassbar bleiben.

Tücher können also ohne weiteres zu Lichtakzentierung eingesetzt werden.

Erst wurde das Verhältniss zwischen der Erwärmung und der Lichtausbeute als Wirkungsgrad gewählt. Das hat auch einen Aussagewert gehabt.

Heute wird das Verhältniss zwischen dem Stromeinsatz und der Lichtausbeute in Lumen verwendet.

Im Vergleich zur normalen Glühbirne verbraucht die LED nur weniger als 1/10tel der Energie bei gleicher Leuchtkraft.

Nehmen Sie sich kurz Zeit und Sie werden überrascht sein, wie viel Sie sparen können, wenn Sie die Glühbirnen in Ihrem Haushalt auf LED Lampen wechseln.  Hier findenSie einen beindruckenden LED Ersparnis Rechner: best-price.today  

sowie auch garantiert die günstigstenPreise für  LED Lampen .

vom verbrauch her auf jeden fall, wobei es hier günstiger sein kann, nicht nur das Leuchtmittel, sondern gegebenenefnalls die ganze Leuchte auszutauschen

fangen wir bei den decekneinbauspots an. hier sollten eventuell vorhandenne 12 volt Leuchtmuttel gegen 230 volt Leuchtmittel ersezt werden. der trafo wird dann ausgebaut und duchgebrückt. hier müssen dann lediglich die fassungen ausgetauscht werden.

Leuchten mit G9 fassung sollten ggf. gegen welche mit E27 oder E14 Fassung getauscht werden. oder eben welche mit GU10 Fassung. es gibt zwar G9 LEDs die sind aber erfahrungsgemäß nie wirklich gut, weil sehr klein, also kein Platz für ein gescheites netzteil.

sind es deckenleuchten, die bauartbedingt auf 12 volt laufen z.b. Seil- oder schienensysteme, sollten die darin vorhandenen Trafos gegen LED Treiber ausgetauscht werden, oder eben die komplette leuchte gegen was anderes.

es gibt mittlerweile übrigens auch wirklich schicke LED Leuchten, wo das Leuchtmittel fest verbaut ist. die haben zwar den nachteil, dass wenn das Leuchtmittel defekt ist, eine komplett neue Leuchte fällig wird, dafür ergeben sich aber auch gnaz neue designmöglichkeiten, außerdem sind die Netzteile (treiber) in diesen Leuchten meist deutlich besser, als die die in LED Leuchtmitteln zum einschrauben stecken.

lg, Anna

LED-Lampen benötigen nur etwa 15 % Strom im Vergleich zu einer normalen Glühlampe. Da lohnt ein Austausch. Gegen Energiesparlampen bzw. Lampen mit "Neonröhren" lohnt der Austausch dagegen kaum.

Ich meine mit den energiesparlampen

0
@Ruffy789123

Weil LED-Lampen kaum sparsamer sind als Energiesparlampen. Die Investition lohnt also nicht. Erst wenn die Energiesparlampe defekt ist, dann LEDs nachkaufen.

0
@konzato1

Persönlich habe ich bei mir fast komplett auf LED umgestellt, weil mich das verzögerte Einschalten der Energiesparlampen stört. Das ist aber was Anderes als der Energieverbrauch.

0

Sinnvoller ist es einfach nicht ständig alle Lichter brennen zu lassen und sonstige elektrischen Verbraucher. Was gerade nicht benötigt wird -> Aus

Was möchtest Du wissen?