Sind Kurzfahrten schädlich für Autos?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Wenn ein Motor Benzin oder Diesel verbrennt, dann braucht er dafür Sauerstoff, den besorgt er sich durch die Luft die er anzieht, in dieser Luft ist aber auch Feuchtigkeit, die wird über den Auspuff mit den Abgasen entsorgt. Wenn man nur kurze Strecken fährt, ist dieser Effekt höher, weil der Motor in der Kaltlaufphase mehr Luft braucht, gleichzeitig wird er Auspuff nicht so heiß, dass er die vorhandene Feuchtugkeit verdunsten könnte, deswegen bleibt bei Kurzstreckenfahrten mehr Feuchtigkeit im Auspuff, dieses Kondenswasser ist auch noch mineral arm, das Wasser im Auspuff versucht Minerale und Metalle zu binden, die finden sich im Auspuffmaterial, in dme Augenblick fängts an zu rosten. Es gibt aber auch noch viel mehr Gründe weswegen man Kurzstreckenfahrten vermeiden sollt, wird mir jetzt aber zu viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 10 Jahre nur ca 2.5 km gefahren, kein neuer Auspuff kein neuer Motor. Sicherlich von zeit zu zeit mal etwas länger fahren ist schon gut. Die Steuergeräte passen sich heute den gegebenheiten an. Gegen das Kondenswasser im Auspuff kann keiner was machen. Es fällt nunmal an, aber nur bei Kurzstrecken wäre ein Ölwechsel im Jahr ratsam. Der Motor rostet schon nicht. Die Batterie zwischendurch mal laden. Jeder Startvorgang braucht viel strom, den die Lima nicht so schnell bei Kurzstrecken nachliefern kann. Vergleichbar wäre wenn du immer abends um 12:00 Ins Bett gehst und um 4 Uhr wieder aufstehst. Irgendwann ist deine Innere Batterie leer und du brauchst eine Auszeit. Oder klappst zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob das in Bezug auf den Auspuff so ist kann ich nicht konkret bestätigen. Gut für die Bordbatterie ist es auf jeden Fall nicht. Jetzt im Sommer wirst Du noch gut über die Runden kommen. Bei diesen Kurzfahrten in der Stadt, mit niedrigem Tempo wird die Batterie unzureichend aufgeladen. Gerade bei niedrigen Temperaturen solltest Du mal öfters ein längeres Stück Autobahn fahren um mit der Lichtmaschine die Batterie aufzupeppen. Die Kälte sorgt als zweiter Risikofaktor dafür dass die Batteriekapazität stetig nachlässt- bis Du Probleme beim Starten bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf kurzen strecken kann das auto nicht betriebswarm werden..nicht richtig.. kondenswasser sammelt sich im schalldämpfer.. das motoröl wird nicht weniger.. sondern mehr,.. weil sich kraftstoffreste dort ansammeln.. es verdünnt das motoröl.. und man sollte öfter einen motorölwechsel machen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du schadest damit dem ganzen fahrzeug weil alle fette und öle nicht auf ihre betribsthemperatur kommen auch setzt sich sehr viel ruß im brennraum ab ,kondenswasser schadet den auspuff und mischt sich mit dem motoröl ..............................eine vorwärmung lohnt sich da immer ob nu standheizung oder elektrische vorwärmung ist egal kommt eben auf die bedingungen an die vorliegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Bekannter hat Recht. Kondenswasser sammelt sich im Auspuff und so fängt er an zu rosten. Bei Kurzstrecken leidet auch die Batterie da die kurzen Strecken nicht ausreichen um sie wieder voll aufzuladen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JA kurzfahrten sind besonders schädlich für Autos und verbrauchen dabei viel mehr sprit als sonst. Außerdem wird auch viel mehr abei co2 ausgestossen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht nur der Auspuff leidet drunter. Du solltest Dein Auto regelmäßig eine längere Strecke über die Autobahn jagen, sonst wird der Motor müde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch am motor setzt sich kondeswasser ab.... da hat er schon recht der gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest wenigstens am Wo- end das Auto mal richtig ausfahren, ist nämlich auch net so gut für den Motor, wenn er nie richtig warm gefahren wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja leider, es ist nicht verkehrt wenn man einmal im Monat eine ca. 30-40 KM lange Autobahnstrecke auch mal etwas zügiger fahren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hy.

Der Auspuff kann deine geringste Sorge sein.

Viel Schlimmer ist das aber für den Motor! Denn wer dauernd kurz fährt, fährt ja sein Auto nie warm, was wiederum heisst das dein Motor immer nur mit kaltem Öl fährt.

Ohne jetzt viel zu fachsimpeln: -Es macht deinen Motor auf lange Sicht kaputt. -Es ist umweltschädlich.(kurze strecken kann man ja wohl mit dem fahrrad fahren) -Es ist teuer!!denn kalte Motoren brauch mehr benzin als warme.

hoffe dir geholfen zu haben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja stimmt durch die salzhaltige luft rostet alles schneller

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Kurzfahrten sind schädlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser sammelt sich im auspuff und rostet von innen nach außen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kompetent ist meine Antwort nicht, aber so etwas habe ich auch gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?