Sind Gesamtschulen wirklich so schlecht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Gymnasien (nicht RheinlandPfalz) haben G8 und da ist die Oberstufe 1 Jahr verkürzt. Der Vorteil: Man ist ein Jahr früher fertig. Der Nachteil: man muss viel mehr Stoff in kürzerer Zeit erlernen, das bedeutet viel Stress und wenig Freizeit. 

Von daher ist die Entscheidung, sein Abi in Ruhe auf einem Gymnasium zu machen auch eine sehr kluge Entscheidung. Ich persönlich denke mir halt, das gesparte Jahr bringt einem am Ende auch nicht viel, wenn man dann mit 22 schon so aufgebrannt und kaputt ist, dass man dann eine längere Auszeit braucht. Daher lieber mit Ruhe und auch noch zeit für Freizeit haben. 

Aber das muss ja jeder auch selbst wissen, was er machen will. Und wahrscheinlich sind die auch einfach auch neidisch auf dich, weil du nicht so viel Stress hast wie sie und trotzdem am Ende das gleiche Abi hast wie du. 

Gymnasiasten sehen sich auch immer ganz gerne als was besseres und meinen, das anderen gegenüber auch vermitteln zu müssen. Sie ärgern sich, dass das Abitur nicht mehr nur ihnen persönlich als Elite vorbehalten ist und am Ende ist Abitur eben Abitur und sie sind nichts besonderes mehr.

Im Arbeitsleben später ist es aber auch sehr wichtig, jeden zu achten und zu schätzen. Der beste Chefarzt kann nicht gut arbeiten, wenn die Reinigungskräfte den OP nicht gut reinigen,oder die Handwerker die Maschinen nicht gut warten, man ist aufeinander angewiesen und sollte sich gegenseitig achten. Diese Erkenntnis wird an Gesamtschulen oft besser vermittelt als an Gymnasien.

Das zeigt auch deine Geschichte mit den Witzen über andere. Daher sollte dich das nicht in Verlegenheit bringen. Du könntest einfach sagen, jeder sucht sich seinen Weg, ich war halt schlau und habe mich für den langsamen einfacheren Weg entschieden und ihr euch für den schnellen stressigen. Ihr könnt euch heute als was besseres fühlen, später werdet ihr aber trotzdem wie jeder andere Abiturient auch behandelt. Und wenn du dann deine Freizeit genießt, dann denk an die anderen, die jetzt lernen müssen und dann kannst du über die lachen.

Aber ist es denn wirklich so schlimm, wenn man sein Abitur lieber an einer Gesamtschule machen möchte statt an einem Gymnasium? 


Nö. Sind die selben Anforderungen und nachher kräht da eh kein Hahn mehr nach.


Vorteil an der Gesamtschule sind die oft kleineren Lerngruppen in der Oberstufe, Nachteil ist, dass dadurch oft weniger Kombinationen möglich sind.

Hm... Bei uns verhält es sich eher umgekehrt. Das Gymnasium hat weniger Möglichkeiten als die Gesamtschule...

1

nein, es ist nicht schlimm. Aber ehrlich gesagt kann ich es schon verstehen wenn sich Gymnasiasten darüber aufregen, dass Gesamtschüler auch ihr Abitur machen. Auf einem Gymnasium ist der Druck doch schon um einiges höher.

Also denkst du, dass es eher Neid ist? Ich meine recht hast du. Ich konnte lange Zeit nicht nachvollziehen, weshalb sie nie Zeit hatten. Und sie konnten nicht fassen wie leicht mir alles viel, trotz das wir auf dem gleichen Stand sind. Aber woran liegt das? Gleiches Wissen zu unterschiedlichen Preisen...?

1
@Ask2356

Ich weiß nicht ob man dazu Neid sagen kann. Vielleicht eher Ungerechtigkeit.

Ich persönlich kannte Leute von ner Gesamtschule. Ich war auf einem Gymnasium.

Also um ehrlich zu sein wurde ihnen auf den Gesamtschulen echt teilweise der A*sch nachgetragen. Auf dem Gymnasium bist du komplett auf dich allein gestellt. Kommst du nicht mit im Unterricht, Pech gehabt. Da hilft nur Nachhilfe. Da ist nichts mit öfters nachfragen. 

 Und ich kenne einen Gesamtschüler, der hat einfach mal einen Punkt aus Gnade geschenkt bekommen... Also auf dem Gymnasium muss man eben selbst alleine zusehen wie man alles gemeistert kriegt. Man ist komplett auf sich allein gestellt. Und nicht zu vergessen, G8. 

Man sagt nicht umsonst wer auf der Gesamtschule sein Abi macht ist jemand, der zu faul war es auf dem Gymnasium durchzuziehen. 

Sorry falls sich das etwas arrogant anhört, aber irgendwo ist es ja schon wahr.

2
@nai96

Sorry falls sich das etwas arrogant anhört, aber irgendwo ist es ja schon wahr.

Nö, man merkt nur, dass du keine Ahnung hast. 

0
@grubenschmalz

das ist jedenfalls meine Erfahrung und das was ich aus den Erzählungen mitbekommen habe.

0

Auf einem Gymnasium ist der Druck doch schon um einiges höher.

Ja, weil die Sekundarstufe I ein Jahr kürzer geht.

Warum soll man sich dann aufregen? Sie bzw. ihre Eltern hätten auch auf die Gesamtschule gehen können.

0
@grubenschmalz

ich rege mich nicht auf und verstehe nicht warum du es gerade tust.

0

Was möchtest Du wissen?