Sind Ehrenmorde im Islam halal?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo!

Ehrenmorde definieren sich als Morde, bei denen als Motiv die Familienehre angegeben wird. Opfer sind fast ausschließlich weibliche Familienmitglieder, die gegen die von der Familie/dem Gesellschaftskreis vorgegebenen Werte verstoßen. Mit dem Mord soll das abweichende Verhalten der Person gestoppt und die Ehre der Familie wiederhergestellt werden.

Die Ursachen für dieses Phänomen sind komplex. Es gibt wohl zwei übergeordnete Punkte, die in einer Gesellschaft, in der Ehrenmorde praktiziert werden, immer vorhanden sind: 1. Die Gesellschaft ist stark patriarchalisch geprägt. 2. Die Familienehre genießt hohe Priorität.

Der Islam, oder allgemeiner gesagt, Religionen, sind nicht die Hauptursache. Religion spielt (je nach Auslegung) höchstens eine unterstützende Rolle, indem sie die konservativen Werte, gegen die das Opfer verstößt, vorgibt und als gottgewollt darstellt. Somit kann eine archaische Ausprägung des Glaubens durchaus das Gesellschaftsklima für Ehrenmorde begünstigen.

Nun konkret zum Islam: Wie ich vorhin schon schrieb, kann ein erzkonservativ ausgelegter Islam die Ehrenmord-Wahrscheinlichkeit einer Gesellschaft erhöhen. Auch gibt es sicherlich sogenannte "Islamgelehrte", die Ehrenmorde rechtfertigen oder Hass gegen leicht bekleidete Frauen schüren. Die sind dann in die gleiche Kategorie einzuordnen wie die saudi-arabischen Prediger, die ein angebliches Autofahr-Verbot aus dem Koran ableiten. Fakt ist jedoch: In keiner islamischen Schrift gibt es die Aufforderung oder Erlaubnis für Ehrenmorde. Aus theologischer Sicht sind Ehrenmorde im Islam also nicht halāl.

Auch wenn Ehrenmorde größtenteils in muslimischen Gesellschaftskreisen auftreten (weswegen ich die Meinung vertrete, dass dieses grauenhafte Phänomen insbesondere innerhalb der muslimischen Community diskutiert werden muss), macht man es sich zu einfach, sie einzig mit dem Islam oder Muslimen in Verbindung zu bringen. In Deutschland gab es vor einigen Jahren einen quasi mustergültigen Ehrenmord, der durch die Öffentlichkeit ging (siehe Video im Anhang). Opfer war Arzu Özmen, die wohlgemerkt aus keiner muslimischen, sondern einer jesidischen Familie stammte!

LG








Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Agentpony
03.07.2016, 14:31

Danke für den exzellenten, recht ausdifferenzierten Beitrag.

Ich würde noch anfügen, daß das, was "Familienehre" genannt wird, häufig letztendlich den Status des Patriarchen bezeichnet. Und daß daher das Problem nicht nur innerhalb der Familie besteht, sondern von der gesamten perfiden Gesellschaft getragen wird, die dieses archaische Prinzip unterstützt.

Interessant sind dazu folgende Erkenntnisse aus dem Prozess:

eMail ihres Bruders an die Ermordete:
"Mein Vater weiß gar nicht mehr, was er machen soll. Alle wissen Bescheid, dass eine Tochter von Fendi [Vater] abgehauen ist. Deswegen traut sich keiner mehr von uns auf 'ne Hochzeit oder überhaupt irgendwohin zu gehen."

Erkrem Deniz, jesidischer Hochgelehrter, Prozessbeobachter mit Verbindung zu den Mördern:
"Diese Tat war ein Unfall, ein tragisches Geschehen"

"Man kannte unsere Regeln, als man uns Asyl gab. Jetzt sagen immer mehr, wir dürfen so nicht leben. Wir werden unsere Religion aber nicht aufgeben."


2

Auf gar keinen Fall. Mord ist Mord. Morden ist in unserer Religion haram.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein im Islam ist töten nicht erlaubt (bin ein normaler Muslime kein extremer) und bei ehrenmorden töten sich die Täter hinterher selber und selbstmord ist laut meinen wissen auch kein weg ins paradies

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nordman48
03.07.2016, 17:21

Nur Ungläubige dürfen getötet werden. So steht es doch in mehreren Suren -oder?

0

Glaube das die Ehrenmorde mit kranken und primitiven Menschen zusammenhängen...weiss nicht ob das mit Islam was zu tun hat und ob es mit der Tradition zusammenhängt...

wieso beschäftigt dich dieses thema?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrNiceDude
03.07.2016, 12:42

ich habe eine doku darüber gesehen und bin jetzt sehr interessiert, ob das mit der religion zusammenhängt oder mit der Tradition oder mit keinem von beidem, sondern einfach nur von unterentwickelten Menschen gemacht wird.

0

Eine ziemlich gute Frage!

Ehrenmorde sind natürlich NICHT halal. Aber einige Sitten gehen davon aus dass es ein MUSS ist. Man sagt auch die "Ehre reinigen" anstatt Ehrenmord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sure 5, Vers 32

(...) Wenn jemand einen Menschen tötet (...), so ist es, als hätte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem Menschen das Leben erhält, so ist es, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten.

Definitiv NICHT erlaubt ehre hin oder her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehremorde resultieren aus dem pervers überzogenen Ehrbegriff mancher Kulturen.

Man darf aber schon sagen, dass dieser überwiegend in islamisch geprägten Kulturen vorkommt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrenmorde = Kultur und NICHT Islam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
03.07.2016, 15:42

Ehrenmorde = Unkultur. Und leider in islamisch bestimmten Gesellschaften auch anzutreffen. 

Wer sie aber als halal bezeichnet, der hat nichts verstanden.

0

Ein Mörder fragt nie, ob das erlaubt ist.

Bei einem Ehrenmord spielt zwar der Islam mit seinem patriarchalen Weltbild eine Rolle, aber es kommen noch andere Fakten wie Familienehre etc. dazu.

Ein weiteres Problem ist aber, dass es DEN Islam nicht gibt. Die acht verschiedenen Rechtsschulen sind hier unterschiedlicher Meinung und manche unterstützen auch einen Ehrenmord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt auf die Religion an und auf die leute wo die aus über 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Islam war es gang und gäbe Ehrenmorde durchzuführen. Diese abscheuliche 'Tradition' kommt nicht aus der Kultur sondern aus dieser verbitterten Religion Islam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Ehrenmorde sind nur Tradition

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sie sind definitiv nicht halal.

Auch in der Scharia wird für außerehelichen Sex keine Todesstrafe vorgesehen, sondern Peitschenhiebe und die Scharia ist keine Selbstjustiz, Selbstjustiz ist nämlich verboten, sondern muss durch einen muslimischen Staat geregelt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das FRAGST du in allem Ernst??

Ich werd nicht wieder ...

Wie können Morde NICHT haram sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?