Sind die Georgien, Armenien und Aserbaidschan Europa oder Asien?

4 Antworten

Die Grenze zu Asien bildet der Hauptkamm des Ural und des Kaukasus und der Ural-Fluss, ferner der Bosporus, das Marmarameer und die Dardanellen; die griechischen Inseln bis kurz vor der türkischen Küste gehören auch noch zu Europa.

Die o.g. Länder gehören damit alle zu Asien, und zwar Westasien.

Es gibt unterschiedliche Sichtweisen, ob die Kaukasus-Region zu Europa oder Asien zählt. So könnte auch der Mont Blanc in den Alpen mit 4.809 m nicht der höchste Berg in Europa sein. Der Elbrus im Kaukasus ist 5.642 m hoch.

Aber alle diese drei Länder liegen südlich vom Kaukasus und zählen damit geographisch zu Asien.

Der Kontinent Europa ist ein rein kulturelles Konstrukt. Geographisch gesehen ist Europa eine große Halbinsel vor Asien. Anders als bei anderen Kontinenten gibt es keine klare Trennung der Kontinentalplatten zwischen Europa und Asien. Die Kontinentalplatte zwischen Eurasien und Afrika verläuft in der Levante und die Arabische Halbinsel ist nach den Kontinentalplatten ein eigener Kontinent (die restliche Geographie ist auch schwieriger).

Wo die geographischen Grenzen zwischen Europa, Asien und Afrika gezogen wurden hat historische Gründe und basiert nicht auf rationaler Wissenschaft.

Da wir nun festgestellt haben, dass die geographische Trennung in Europa, Asien und Europa rein willkürlich ist, ist es andersherum die kulturellen Grenzen Europas entlang dieser geographischen Linien zu ziehen ebenfalls willkürlich und nicht rational. Wer klare kulturelle Grenzen zwischen Europa, Asien und Afrika ziehen will hat dafür in der Regel eine politische Agenda.

Kleinasien (also etwa der asiatische Teil der heutigen Türkei) war genau wie Nordafrika deutlich länger und tiefer Teil des europäischen Kulturkreises als Nordeuropa. Es gibt Menschen die wollen aus unterschiedlichsten Interessen harte Linien zwischen den Kontinenten ziehen um darauf beruhend Menschen auszuschließen- "Die Türkei gehört nicht zu Europa und darf nicht in die EU", weil Herodot im 5. Jahrhundert vor Christus das zivilisierte griechische Europa vom barbarischen persischen Asien abgrenzen wollte. Deshalb sollen die Türken für immer aus der EU raus bleiben- das ist eine politisch begründete Ansicht, keine wissenschaftliche.

Oder Politiker die Flüchtende aus Afrika nicht aufnehmen wollen oder afrikanischen Staaten nicht helfen wollen, weil die Römer ihre südlichste Provinz "Africa" nannten.

Also ob Georgien, Armenien und Aserbaidschan europäisch ist, ist keine wissenschaftlich beantwortbare Frage. Es ist eine Frage der politischen Agenda.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort :)

1

Die gehören zu Asien, auch wenn manche von ihnen was anderes behaupten. Schließlich sind sie KaukASIER^^