Sind das Katzenläuse (Flöhe)?

...komplette Frage anzeigen Das hier... - (Katzen, Flöhe, Läuse)

9 Antworten

Hast Du die Katze mit dem feuchten Taschentuch belästigt, oder wie hast Du das angestellt. Und ja, könnten Flöhe sein.

Ob eine Katze Flöhe hat, kann man am einfachsten wie folgt testen:

Kämme oder bürste die Katze auf einer weissen Unterlage (kann auch ein Blatt Papier sein). Wenn sich die schwarzen Punkte, die aus dem Fell der Katze fallen, nach dem Beträufeln mit Wasser rötlichbraun verfärben, so ist das Flohkot und Deine Katze hat Flöhe.

Am besten gehst Du mit Deiner Katze zum Tierarzt, denn je nachdem, wie alt Deine Katze ist, kann Dir der TA am besten raten, welches Mittel Du benutzen sollst.

Jetzt musst Du nicht nur die Katze entflohen, sondern auch Deine Wohnung oft und gründlich staubsaugen. Alle waschbaren Unterlagen Deiner Katze, wie Decken, Kissen, etc. sollten bei mindestens 60 Grad in der Maschine gewaschen werden.

Für nicht waschbare Unterlagen, wie Kratzbaum, Sofa, oder wo sich Deine Katze sonst aufhält, solltest Du Dir aus der Tierhandlung ein Umgebungsspray gegen Flöhe besorgen und das nach Vorschrift auf den Möbeln anwenden.

Wenn Deine Katze nur wenige Flöhe hat, sollten die genannten Massnahmen genügen. Gib aber nicht zu viel von dem Anti-Flohzeug auf die Katze, denn die Flöhe müssen das Blut der Katze trinken, damit sie sterben. Mach einfach oft den oben beschriebenen Test und wenn Deine Katze flohfrei ist, kannst Du auch mit der extrem gründlichen Wohnungsreinigung wieder auf normale Reinigung umstellen.

Meine Katze war auf dem Teppich später ist sie gegangen und als ich die schwarzen Sachen sah nahm ich ein feuchtes Taschentuch und wischte den Teppich.
Der Verkäufer hatte uns gesagt das wir ihn mit Quark füttern sollen weil wir das komisch fanden ruften wir den Tierarzt an und er sagte und das man das auf keinen Fall machen darf das er zu jung ist.... Der Arzt hat gesagt das wir ihn Welpen Milch geben sollen...
Du brauchst nicht denken das ich ihn zum leiden bringe... Ich hatte nur die falschen Erfahrungen.
Und danke für deine Antwort

0
@n67ar

Ich denke nicht, dass Du Deine Katze quälst, aber ich bürste meine Katzen auf der Waschmaschine und da sehe ich natürlich sofort, ob eine Flöhe hat, oder nicht und so blutig sieht das nicht aus.

Warst Du mit dem Baby eigentlich beim Tierarzt oder nicht, denn Welpenmilch bekommt man meist auch vom Tierarzt.

0

Ja.. Ich war im Tierarzt die hat uns manche Sachen aufgeschrieben die wir geben sollten. Es waren Flöhe und dafür hat die ein Tröpfchen an ihrem Nacken gegeben das man 1 mal im Monat machen soll.

0
@n67ar

Ja, füttere das Baby alle 3 Stunden mit Welpenmilch und staubsauge einfach Deine Wohnung gründlich, dann solltest Du auch die Viecher bald los sein.

1

Das Kätzchen ist erst einen Monat alt?? Was ist denn mit seiner Mutter passiert? Bis zur 12. Lebenswoche sollte das Kleine unbedingt bei ihr sein.

Sicher wird es nicht einfach, es durchzukriegen. Frühwaisen aufziehen ist zeitraubend und braucht Erfahrung. Ich würde erstmal zum Tierarzt gehen, damit er das Tierchen durchcheckt.

Das Kätzchen ist noch in dem Alter, wo es ausschließlich Muttermilch trinkt. Es braucht alle 2-3 Stunden (auch nachts!) spezielle Aufzuchtmilch aus einer Pipette oder einem Fläschchen, eine sanfte Bauchmassage, wobei auch die Exkremente abgewischt werden, und natürlich muss der Mensch seine Fellpflege übernehmen und es von Parasiten befreien.

Geh mal davon aus, daß dein armes Kätzchen nicht nur Flöhe hat, sondern auch Würmer und andere Parasiten. Es scheint ja aus schlechten Verhältnissen zu kommen. Es braucht also ein Flohpuder für Jungtiere, ebenso Entwurmungspaste für Jungtiere. Sieh auch in den Öhrchen nach, wahrscheinlich sitzen dort Ohrmilben - schwarze Pünktchen, die du mit einem Wattestäbchen und etwas Babyöl vorsichtig herausholen kannst.

Die Umgebung must du mit entflöhen (Textilien heiß waschen, alternativ tagelang einfrieren und den Rest mit Spray behandeln - aber so, daß das Kätzchen sich nicht vergiftet). Du musst jetzt jeden Tag putzen, denn Flöhe vermehren sich rasant und ihre Eier und Larven sind schnell in allen Ritzen.

Wie auch andere schon sagen - ein so junges Katzenkind hat ohne Mutter nur eine Überlebenschance von 50 Prozent. Das heißt, es kann auch sterben, auch bei bester Pflege.

Und den "Verkäufer" würde ich anzeigen wegen Tierquälerei. (Sag bloß, du hast dem Ar..ch noch Geld gegeben).

Ja leider.. Wir wollten von ihn Erfahrungen, was man für ein Essen gibt... Er sagte das wir ihn mit Normale Milch und Quark füttern sollen. Wir sind heute zum Tierarzt gegangen und haben alles in unsere Wohnung geputzt. Wir haben nur 50€ gegeben. Und ich hoffe das mein Kätzchen nicht sterben wird😔😖. Wir haben uns vom Tierarzt richtig informiert. Aber könntest du mir sagen was das bedeutet wenn meine Katze knurrt ?
Dankeschön für deine Antwort😇

0
@n67ar

Knurren ist eine Warnung: Komm mir nicht zu nahe.

0

Ich hab noch eine Sache.
Meine Katze ist auch nicht sie trinkt und knabbert an Finger aber Katzenfutter ist es garnicht, was könnte ich tuen

0
@n67ar

Katzenbabies essen kein Katzenfutter, Säuglinge essen ja auch kein Fleisch ! Sie bekommen nur Welpenmilch. Bitte zeige den Verkäufer der katze unbedingt an, das ist ein verantwortungsloser Tierquäler. Und da er von Euch auch noch 50 € bekommen hat, wird er dieses lukrative Geschäft weiter führen. Katzen bekommen niemals Kuhmilch und auch keinen Quark. Mein Gott, was für ein Schlamassel. Un die Katze knurrt nicht, sie schnurrt. Katzen schnurren, wenn sie sich wohl fühlen, sie dankbar sind oder es ihnen schlecht geht.

1
@n67ar

Wer lesen kann, ist besser dran :-)

Katzenbabies in dem Alter trinken AUSSCHLIESSLICH Muttermilch, oder eben Ersatz-Aufzuchtmilch.

Etwas anderes können sie noch gar nicht verwerten. Sie können auch noch nicht selbst aus einem Napf trinken oder fressen, sondern müssen mit einer Pipette oder einem Nuckelfläschchen gefüttert werden.

0

Ja, diese Katze hat Flöhe. Es ist scheinbar Euer erstes Mal, da seid Ihr beim Tierarzt richtig aufgehoben. Er hat Mittelchen wie advantage/advantix, die in den Nacken geträufelt werden. Alle auf der Katze befindlichen Flöhe werden damit getötet und sofort fortpflanzungsunfähig gemacht. Alle in der Wohnung befindlichen Flöhe, die dann die Katze erneut anspringen, sterben auch. Lasst Euch bitte keine Panik machen, es ist normal, dass bei Katzenhaltung irgendwann mal Flöhe kommen. Ihr müsst nun nicht die ganze Wohnung desinfizieren. Saugt das Sofa und die Teppiche und wascht Katzendecken und ähnliches auf 60 °. Frontline solltet Ihr Euch nicht geben lassen, das wirkt leider nicht mehr sicher.

Katzen brauchen Sozialpartner, wenn es sich um ein Katzenkind handelt, ist das sogar lebenswichtig. Schafft Euch also bitte eine zweite an. Wenn es sichum Freigängerkatzen handelt, sollte man diese Tropfen vorsorglich regelmäßig benutzen, auch wenn kein Befall vorliegt. Wenn es sich um Kitten handelt, bitte erst mit dem Tierarzt sprechen.

Es ist ein Katzenbaby (1 Monat alt) und wie lange dauert das denn, bis die Flöhe weg sind... Danke für deine Antwort

0
@n67ar

Ach Du lieber Gott, das arme Ding. Wie konnte jemand so verantwortungslos sein, es von der Mutter zu trennen ? In dem Alter brauchen Kitten noch ihre Mama zum Überleben und ihre Geschwister. Was für eine Tierquälerei ! Nun - ein Katzenbaby keinesfalls selbst behandeln, sondern sofort zum Tierarzt bringen, denn diese Flohmittel sind ja ein Gift. Der Tierarzt muss Euch nun erst mal aufklären. Wenn es ein guter Tierarzt ist, wird er Euch auch sagen, dass Ihr eine Amme suchen sollt und er wird Euch evtl. dabei helfen. Flohmittel wirken recht schnell. Nach 2 Wochen ist alles ausgestanden, jeden Tag werden es deutlich weniger. Nur in den ersten 2-3 Tagen siehst Du noch welche springen. Also bitte, keine Panik, das ist alles halb so wild. Aber - bitte - such sofort einen Tierarzt auf und nehmt ein zweites Kätzchen dazu. Kitten in Einzelhaltung ist wirklich ganz GRAUSAM, die haben auch keine Chance, Sozialverhalten zu erlernen. Das ist wie ein ausgesetzer Menschensäugling, den man in eine Decke packt und den ganzen Tag liegen lässt. Ihr müsst damit rechnen, dass das Kleine nicht überlebt. Füttert Ihr alle 2 Stunden mit Pipette ? Aufzuchtmilch ?

3

Es gibt Spot-Ons (Advantage und Ähnliches) für erwachsene Katzen - das ist ein wirksames Mittel gegen alle möglichen Parasiten. Der Wirkstoff geht ins Blut über und macht es für Flöhe, Läuse & Co ungenießbar. Es gibt sogar Mittel, die auch gegen Würmer wirken.

Aber für so kleine Kätzchen geht das noch nicht.

0

Als wir unserern kleinen Kater von dem Bauernhof meiner Freundin nach Hause holten, liefen ihm die Flöhe über die Nase. Wir sind mit ihm sofort zum Tierarzt gegangen, haben ihn entsprechend impfen und versorgen lassen. Deshalb mein Rat: Lass die kleine Katze untersuchen und impfen, dann kann dir der Tierarzt auch sagen, um welche Tiere es sich handelt - es sind vermutlich Flöhe.

Hallo! Versucht mal an der Schwanzwurzel oder im Nacken einen kleinen schwarzen Krümel (Flöhe sind echt winzig) zu erwischen und in einem Taschentuch mit einem harten Gegenstand, z.b. Einem Schraubendreher Griff kaputt zu machen. Wenn es dabei laut knackt ist es ein Floh. In diesem Fall zum Tierarzt, der gibt dann entsprechend Medikamente (ist nicht so teuer) und holt euch im Internet oder der Apotheke gleich mal ne Flohbombe, um mindestens den Raum in dem die Katze war auszuräuchern. Flöhe können mehrere Jahre ohne Blut überleben, in allen Ritzen.

WAS die Katze ist erst 4 wochen alt??????????? Katzen sollten erst ab der 12-ten Woche von der Mutter getrennt werden. Das auf dem Tuch sieht aus, wie Blut das im Flohkot ist . Sofort zum Tierarzt.

Der Verkäufer hatte uns falsche Informationen gegeben. Er sagte sogar das wir ihn mit Quark füttern sollen😤
Wir werden Jetzt zum Tierarzt gehen.

0
@n67ar

Aber angezeigt habt ihr den hoffentlich?

Wenn nicht, macht er das wieder und wieder. Eine Katze als Gebärmaschine, und es fließt regelmäßig Geld, weil man die Jungen schon nach 4 Wochen verkaufen kann. Ob die das überleben, interessiert nicht.

Solche ...Individuen nehmen keine Rücksicht auf das Wohl von irgendwem oder irgendwas, nur auf den eigenen Bauch.

0

Auf dem Bild sind ja sehr wahrscheinlich Blutflecken zu sehen - daran lässt sich absolut nicht festmachen, was das Tier nun hat.

Du solltest mit ihr zum Tierarzt gehen.

Direkt zum Tierarzt mit der Katze... dann bist du auf der sicheren Seite. Und wenn es wirklich flöhe sein sollten...kommt eine echt lustige Zeit auf euch zu. Dann könnt ihr nämlich die nöchsten Wochen und Monate die kleinen Biester in eurer Wohnung/Haus bekämpfen.

Ja, richtig, sie springen auf Menschen über . . .

2
@BarbaraAndree

Was für ein Unsinn ! Die gehen nicht auf Menschen, jedenfalls bleiben sie dort nicht. Sie beißen nur in höchster Not die Menschen als Zwischenwirt. Diese Panikmache ist echt lächerlich.

1
@dasadi

Naja... so ganz stimmt das nicht. Tierflöhe beissen auch Menschen, auch massiv. (Ich weiss das aus leidvoller Erfahrung). Sie überleben mit Menschenblut nicht lange und vermehren sich demgemäß auch nicht, aber als Zwischenlösung schadet es ihnen auch nicht. Sie müssen es nur irgendwann wieder in ein Katzenfell schaffen.

0
@Luzie9

das habe ich doch geschrieben. sie bleiben dort nicht.

0

Ja und total zerbissen sein und sich tot zu kratzen deswegen und sich im aller schlimmsten Fall noch nen Bandwurm einzufangen, ist natürlich besser als die Leute davor zu warnen... Panik mache ist meiner Meinung nach hier das falsche Wort.

0
@KhushRaho

So lange ein Tier als Wirt zur Verfügung steht, gehen Flöhe nicht auf Menschen. Und selbst wenn sie das tun, bleiben sie dort nicht.

0
@dasadi

Du hattest entweder noch nie eine verflohte Katze oder gehörst zu den Glücklichen, deren Blut Parasiten nicht mundet.

Flöhge nehmen alles, was sie an akzeptablem Blut kriegen können. Egal ob Katze, Hund oder Mensch, wenn ein potentieller Nahrungsgeber vorbeikommt, wird er angezapft. Es reicht zum kurzfristigen Überleben, bis vielleicht ein besserer Wirt kommt.

 Besonders bei Flöhen, die gerade ausgeschlüpft sind, kann das zu einem veritablen Problem werden, denn die Eier und Larven von Flöhen sind buchstäblich überall, sehr widerstandsfähig und äußerst zahlreich. Nur etwa 5-10% der Flohpopulation lebt auf der Katze, der Rest ist in der Wohnung verstreut, in Form von Eiern, Larven und eben ausgewachsenen Flöhen.

0
@Luzie9

ich habe immer katzen aufgenommen, immer katzen gehabt, kitten aufgezogen....und daher schon des öfteren flöhe im haus gehabt. sie sind wesentlich leichter zu bekämpfen als läuse beim menschen. sie gehen NICHT auf menschen, benutzen ihn nur als zwischenwirt. deshalb haben menschen dann schon mal bisse an den beinen. sie ziehen immer das tier vor. und genau da sollen sie auch hin, wenn die katze behandelt wurde. diese vergiftungswut in der wohnung ist sowohl bei flöhen wie auch bei läusen total übertrieben.

0

Das stand nie zur Debatte.

0

Flohkacke wird rot wenn sie feucht wird..... sind evtl. welche.

Was möchtest Du wissen?