Sind Berge, Bergketten oder ganze Gebirge für uns wichtig, ich denke da besonders an das Klima, können aber auch andere Erscheinungen sein?

7 Antworten

Ja, in vielerlei Hinsicht.

- Ohne Gebirgszüge wäre die Erde ein reiner Wasserplanet (h/t ASRvw de André)

- Das Auffalten von Gebirgen durch die Plattentektonik verändert auch das globale Klima - so konnte die Vereisung der Arktis und die Bildung des grönländischen Eisschildes erst beginnen, als sich die Landbrücke in Mittelamerika ausbildete, und dadurch die Ozeanströmungen umgelenkt wurden. https://de.wikipedia.org/wiki/Eiszeitalter#.C3.96ffnung_und_Schlie.C3.9Fung_von_Meeresstra.C3.9Fen

- Luftströmungen werden verändert - so sind in Nordamerika mit seinen in Nord-Süd Richtung verlaufendem Gebirge Kälteeinbrüche (Blizzards) bis weit in den Süden häufig, während der Mittelmeerraum durch die in Ost-West verlaufenden Alpen weitgehend geschützt wird.

- Die Gebirge speichern in Eis und Schnee große Mengen Wasser, und geben diese langsam als Schmelzwasser wieder ab. Das sichert die Trinkwasserversorgung für viele hundert Millionen Menschen weltweit. Darum hat z.B. das Ausbleiben von Niederschlägen in der Kalifornischen Sierra Nevada die dortige Dürre mitverursacht. http://www.spektrum.de/news/kaliforniens-duerre-ein-staat-trocknet-aus/1359199

- Regional und lokal starke Einflüsse - so kann das Wetter im Gebirge ein Tal weiter völlig unterschiedlich sein.

Moin.

Berge und Gebrigszüge sind für das lokale Klima wichtig. Fürs globale eher nicht. Dessen maßgeblich Prozesse spielen sich weit oberhalb jedes Gebirges ab.

Davon ab sind sie wichtig für die Plattentektonik, der sie auch ihre Entstehung verdanken. Gäbe es bei der Plattentektonik keine Gebirgsentstehung, wäre die Erde ein großer Wasserball ohne jede trockene Landmasse.

- -
ASRvw de André

„Wichtig“ sind Berge und Gebirge nicht unbedingt als solche. Gäbe es keine Plattentektonik, würden sich Berge und Gebirge ggf. gar nicht bilden.

Aber da sie vorhanden sind, beeinflussen diese „Hindernisse“ natürlich auch die Luftströmungen in Erdnähe, da es nicht möglich ist, dass sich Gase und Regenfälle „durch“ einen Berg bewegen … :-)

Was möchtest Du wissen?