Sind Ausbinder (Ausbindezügel) bei Pferden Quälerei?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Ja 41%
Nein 35%
vorübergehend angewendet nicht, sonst schon 23%

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja

Beim Thema Ausbinder scheiden sich die Geister.. Ich sage, Ja, es ist fast Tierquälerei, weil damit eine vermeintlich schöne Haltung des Körpers erzwungen wird, dabei aber nicht auf die anatomischen Gegebenheiten des Pferdes geachtet wird.

Pferde, die mit Ausbindern geritten werden, werden nach einiger Zeit steif und das schöne Gehen ist nur Schein.

Ich kenne aus eingener Erfahrung massenhaft Pferde, die, wenn man ihnen die Ausbinder draufmacht, schlechter gehen als ohne. Die einen fangen dann an zu buckeln, der andere ist gaaar nicht mehr vorwärts zu bekommen und das andere Pferd lässt sich schlecht angaloppieren.

Also, tu deinem Pferd keine Ausbinder an! Gymnastiziere es lieber ordentlich, so dass du seine Natur und seinen Körper achtest!

Und was machst Du mit Anfängern, die ihr Pferd noch nicht an den Zügel reiten können? Wir benutzen Hilfszügel sogar zur Korrektur von verspannten Pferden.

0
@Detailfanatiker

Wenn ich eine Reitschule hätte und Kinder, die da lernen wollen, dann gibts da Pferde, die gut ausgebildet sind. Die sich selbst tragen. Von denen der Anfänger lernen kann und muss, und nicht umgekehrt, was ja leider oft der Fall ist.

Ah. schön. du weißt schon, dass der Begriff "verspannt" sehr raumgreifend ist?

Zur Korrektur mag es für den einen oder anderen in Ordnung sein, es kommt auf die Reitart an, darauf, wo und wie das Pferd verspannt ist. Und vorallem, ob man diese Hilfszügel auch richtig anwendet.

Außerdem bezieht sich die frage auf einen deutlich kängeren Zeitraum als die Korrektur eines Pferdes!

0
@little0cookie

Selbst mit der besten Ausbildung fällt es einem Pferd schwer, in Selbsthaltung zu gehen und nicht den Rücken wegzudrücken, wenn ihm ein Anfänger in den Rücken plumpst.

0
@Detailfanatiker

Dann ist das Pferd aber nicht optimal fürs Schulreiten ausgebildet.

Es gibt Pferde, die es schaffen, schön am Zügel zu gehen, ohne Ausbinder, mit einem Anfänger oben drauf, der genau das macht, was eigentlich eine Todsünde ist.

Aber so ein Pferd auszubilden braucht es Zeit und Geld und das ist es, was sich die meisten reitschulen heutzutage nicht mehr leisten können und/oder wollen. Aber es ist trotzdem noch lange nicht unmöglich.

Wie siehts denn mit Therapiepferden aus?!

Die tragen nicht nur Reiter, die noch gerade dabei sind zu lernen, wie man sich auf dem Pferd koordiniert, sondern die tragen Reiter, die sich und ihren Körper nicht beherrschen können.

Und wirklich gut ausgebildete Therapiepferde (vorallem für die Hippotherapie) können sowas ausbalancieren, aushalten. Sie sind so gut bemuskelt und auch seelisch trainiert, dass es ihnen fast nichts mehr ausmacht, wenn da oben jemand rumhampelt.

Das ist eben das, was den Pferden, die vermeintlich mit Ausbindern gehen müssen, fehlt.

Und nur weil man sich zu schade ist, sein Pferd komplett richtig und gut auszubilden, sodass es einen Anfänger tragen kann, was weiß Gott kein leichtes Unternehmen ist, das gebe ich zu, dann sollte man nicht auch noch auf die Kosten der Pferde handeln und ihnen für den Rest ihres Lebens ihre Sicht und Kopffreiheit nehmen und sie daran hindern, für sich selbst zu sorgen!

0
@Detailfanatiker

Na und? Nur weil du es gesehen hast, ist das jetzt Gesetzt oder wie?

Allein der Gedankengang, mit Ausbindern könne man verspannte Pferde entspannen, ist total unlogisch - wie willst du bitte ein verspanntes Pferd ordentlich gymnastizieren, wenn dir durch die Ausbinder dazu jeglicher Freiraum genommen wird?

0
Ja

Du hast die Frage quasi schon in der Frage selbst beantwortet.

Pferden nicht zu ermöglichen ihren Kopf frei zu bewegen, ist ein absolutes No-Go für mich. Wenn der Zügel zu kurz gehalten wird, hat das Pferd schlechtere Chancen dem dadurch entstehenden Schmerz zu entkommen. Außerdem benutzen Pferde ihren Kopf als Gegengewicht beim Laufen und beim Springen. Mal ganz davon abgesehen, dass es dem Pferd aufgrund der eingeschränkten Kopffreiheit nicht so gut möglich ist, sich umzusehen und auf ihre Umgebung zu achten.

Für mich sind Ausbinder nur sinnlos und ein Zeichen dafür, dass der Reiter keine Ahnung von dem hat, was er tut. Ich würde nie auf freiwilliger Basis ein Pferd mit Ausbildern reiten.

Woher ich das weiß:
Recherche

Ja es ist tier Quälerei! Denn die pferde finden es bestimmt nicht gerade angenehm die ganze seit gezwungen zu sein den kopf runter zu nehmen. Man kann auch gut ohne ausbinder das pferd durchs Genick stellen. Ich reite mein pony meist nur mit einem halsring und selbst da kommt es mit dem kopf sehr oft runter. Also wenn ihr eurem pferd einen gefallen tun wollt verwendet bitte keine ausbinder. Und die die es schon tun versucht es doch mal ohne vieleicht klappt es ja. :) ;)

Reiten Pferd ausbinden ja oder nein

Hallo! Als ich reiten gelernt habe, bin ich immer mit Ausbindern geritten. Sie wurden in meiner Reitschule immer nach der Lösungsphase eingeschnallt, und am Ende rausgemacht. Danach war noch einmal Zügel-aus-der-Hand kauen dran, 10 min Schritt und fertig. Der Sinn, wird mir öfters gesagt, ist, dass man sich erstmal auf den Sitz und die Gangarten des Pferdes konzentriert. Das ist schon plausibel für mich, denn wenn man sein Pferd noch nicht an den Zügel bekommt, dass Pferd seinern Kopf gen Himmel streckt und den Rücken durchdrückt, ist das weder für Reiter noch Pferd besser. Andererseits- wer sagt, dass ein ausgebundenes Pferd besser durch den Rücken geht? Und wird ein Pferd so nicht auch ziemlich hart im Maul? Wenn das Pferd sich sozusagen an die Ausbinder herandehnt, dann aber die Ausbinder nicht wie die Zügel weich mit den Maul mitgehen... is etwas umständlich erklärt, ich wollte nur wissen, was Befürworter und Gegner zu Ausbindern bei Kindern, die reiten lernen und das Pferd nicht in Anlehnung bringen können, sagen. Vielen Dank für Antworten!
lg thelonelypeople

...zur Frage

Kann man ein verrittenes Pferd durch das Genick reiten?

heii ihr :P

Ich reite jetzt seit einem Jahr in einer Reitschule, in der die Pferde ziemlich kaputt geritten sind (sie werden ja auch nie Korrektur geritten) und immer mit Ausbinder. Kann man ein Pferd, das (fast) nicht auf die Hilfen reagiert, durchs Genick reiten, bzw. an den Zügel stellen?

...zur Frage

Ausbinder, gut oder schlecht?

Hallo! Ich reite seit ca. einem Jahr und bin auch noch nicht perfekt. Auf YouTube schaue ich mir öfters Pferdevideos vom Reiterteam an, dort werden sie oft wegen der Ausbinder kritisiert. An meiner Reitschule wirs auch mit Ausbindern geritten, unsere Lehrerin hat uns mal erklärt, das Anfänger diese noch benötigen, da sie dem Pferd sonst sehr weh tun können (beim falschen Traben zum Beispiel). Jetzt bin ich dich mal neugierig geworden, da ich ja mich sonst noch nie wirklich mit dem Thema auseinander gesetzt habe, ich freue mich aif eure Antworten!

Danke schonmal im Vorraus

...zur Frage

reiten mit Ausbinder!

Tagchen zusammen. Ich heiße Isabelle und geh schon mindestens über 10 Jahren reiten. ch habe zuerst das Therapeutische reiten angefangen und dann halt normal, in der abteilung mitreiten und so. ich reiter auf schulpferden. Hab leider kein eigenes. Aber auch wenn ich schon soo lange reite, frag ich mich, warum man bei manchen Pferden Ausbindder brauch und bei manchen nicht ?!? Oder wie man weiß, dass das Pferd welche brauch, was wird durch die ausbinder denn besonderes ausgelöst, was machen die genau ? Wäre sehr nett, auf eine oder mehrere Antworten =)

...zur Frage

Pferde im Zirkus Tierquälerei?

Gerade kam Zirkus im TV, da standen die auf Pferden und hüpften auch öfters. Zwar war da auch so eine Art dünne Matte auf dem Rücken des Pferdes, aber ich kann mir nicht vorstellen das, dass gesund ist. Warum macht man so etwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?