Sind American Akitas Listenhunde?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

nein, diese Rasse steht in Rheinland-Pfalz nicht auf der "Liste". Allerdings wird jeder Hund als "gefährlicher Hund" (mit den entsprechenden Auflagen) eingestuft, der auffällig geworden ist. Der also in Beißvorfälle verwickelt war, beim jagen erwischt wurde, aggressiv gegen Menschen ist. Auch "scharf" gemachte Hunde fallen darunter.

Vielen vielen dank für die schnelle Antwort :)

Tut mir leid, falls ich jetzt etwas dumm erscheine, aber müsste ich dem American Akita einen Maulkorb anziehen?

0

Und müsste ich die Hundesteuer eines Listen- oder eines "normalen" Hundes bezahlen?

0
@Flauschebackee

Einen Maulkorb braucht er nicht, so lange er nicht negativ auffällt wie dsupper schon geschrieben hat. Ob deine Gemeinde für ihn "Kampfhundesteuer" erhebt, musst du dort erfragen. Denn das ist nicht vom Bundesland abhängig, sonder die regelt jedes Dorf/Stadt für sich selbst. Ich zahle z.B. für meine Bullterrier in der Gemeinde ich der ich wohne keine erhöhte Steuer. Würde ich 10km weiter wohnen, würde ich pro Hund 600 Euro zahlen.

1
@Flauschebackee

Nein, natürlich braucht er KEINEN Maulkorb, so lange er nicht auffällig wird. Und da die erhöhte Steuer nur für Listenhunde in vielen Gemeinden erhoben wird, fällt diese Rasse auch nicht darunter.

0

Der Akita steht nicht und stand noch nie in Deutschland auf irgendeiner Liste. Sie zählen als ganz normale 20/40 Hunde(über 20Kg und 40cm) für die man die ganz normale Hundesteuer zahlen muss und ggf. den kleinen Sachkundenachweis machen muss.

Was möchtest Du wissen?