Themenspecial 22.10.2021
Ende der Ära Merkel - Wo steht Deutschland 2021?
Wo steht Deutschland nach 16 Jahren Regierung unter Angela Merkel? Welche Veränderungen muss es in der nächsten Legislaturperiode geben und mit welchen Herausforderungen wird sich eine neue Regierung nun konfrontiert sehen. Am Freitag, dem 22. Oktober 2021, beantwortet der Journalist und Politikexperte Hajo Schumacher von 14 Uhr bis 15:30 Uhr Deine Fragen zum politischen Status Quo in Deutschland. Alles zum Themenspecial

Sind 45 Jahre Knochenarbeit nur noch so wenig wert, dass man mit der Rente an oder unter der Altersarmut leben muss?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Knochenarbeit ist das eine, die gebrochenen Arbeitsbiografien, gerade von Müttern, das andere. Beide und alle anderen sollten würdig berentet werden.

Grundsätzlich ist unser Rentensystem reparaturbedürftig. Wir zahlen jedes Jahr ca 100 Milliarden (!) Euro aus Steuergeld in die Rentenkasse. Gleichzeitig geht meine Generation (ich bin vom geburtenstärksten Jahrgang aller Zeiten, 1964) in den kommenden zehn Jahren in Rente. Das heisst: Weniger Beitragszahler, deutlich mehr und länger lebende RentenbezieherInnen. Was heute ein halbwegs überschaubares Problem ist, wird in 20 Jahren zum Monster gewachsen sein.

Im Grunde ist unser Sozialsystem generell nicht mit der Zeit gegangen und wurde zum Nachteil der Menschen abgebaut.

Wenn man sich die Politik der letzten 30 Jahre anschaut, muss man klar zum Schluss kommen, dass die Entscheidungen nicht mehr von den Regierenden ausgehen, sondern im Hintergrund von Konzernen und der Finanzwelt getroffen werden und die Politiker immer mehr manipuliert wurden und schlussendlich nur noch die Interessen dieses Machtkomplexes gegen die Interessen der Bürger durchsetzen und dazu die Medien eine immer größere Rolle eingenommen haben, uns das als alternativlose Normalität zu verkaufen.

Im Grunde sind wir durch den Fortschritt in einem sehr soliden System, welches die Menschen schon viel stärker absichert, als man uns vormachen will. Schliesslich arbeiten die Maschinen und die Computertechnik samt immer größerer Automatisierung durch Proagrammierung für uns und ersetzen uns.

Das große Problem ist, dass die Steuern weder von den Großkonzernen und deren besitzenden Strukturen erfasst werden, noch das die Maschinenarbeit und deren immer größeren Mehrwerte besteuert werden und auf die Menschen zurückverteilt werden. Man schöpft dies einfach nur ab.

Dazu werden stetig immer weitere Reformen über Denkfabriken im Sinne der Konzerne erdacht und in unsere Struktur eingebracht. Sie dienen dazu, eine Umverteilung von "Unten" und von fleißig zu reich zu steigern.

Die Menschen sind in ihrer Arbeit heute ca. 7-10x so produktiv wie noch vor 30 Jahren in etwa. Ganz einfach weil sie durch immer mehr und ausgefeilteren Technikeinsatz dazu in der Lage sind.

Gleichzeitig steigen aber auch immer weiter die Ansprüche an die Arbeit. Ausgleich gibt es dafür keinen.

Und wenn die Löhne steigen, steigen auch die Preise, weil im Grunde alles in den Preisen einkalkuliert wird, auch alle Löhne werden schlussendlich immer wieder nach "Unten" weitergereicht und man bezahlt dies wieder an der Ladenkasse rein.

Dann haben wir die stetige Inflation des Geldes die dafor sorgt, dass ein gewisses Gleichgewicht bestehen bleibt, aber auch dafür sorgt, dass man ohne es direkt zu erkennen, immer weniger Geld übrig hat.

Wenn wir eine offizielle Inflation von 2% haben, die in Wahrheit eher bei 3-4% liegt, dann rechnet man das mal auf 10 Jahre hoch.

Das Geld was man bekommt, ist also in 10 Jahren 20% weniger Wert, bzw. verliert es an Kaufkraft. Und das ist in Wahrheit eben eher 30-40%.

Nun überlegt man mal, ob der eigene Lohn in 10 Jahren um diese Werte steigen? Nein tun sie nicht. Und wenn man keine sonstigen Anlagen hat, die diese Entwertung auffangen oder übersteigen, gehört man zur Verliererseite.

Heute gibt es nicht mal mehr Zinsen auf das Geld und teils ab einem gewissen Wert zahlt man sogar, also muss man diesen Prozentsatz auch noch oben draufschlagen.

Dann werden solche Konstrukte wie ALG 2 erschaffen. Diese Sorgen dafür, dass Steuergelder umverteilt werden und Dumping im ganzen Land stetig organisiert wird. Nebenbei baut man die Menschen in diesem System noch zu den Feinden auf und deckt das eigentliche Unrecht zu und lenkt die Menschen davon ab. Gebracht hat ALG2 freilich gar nichts für die Menschen, es hat die Situation für alle im Land nur enorm verschlechtert und die Löhne im Keller gehalten. Die Menschen die dort durch immer mehr Maschinenarbeit automatisch sich mehren, werden dabei noch enorm verarmt und zu Biomasse erklärt. Dabei werden Gesetze gebrochen und Realitäten verzerrt. Es ist ein enormes Unrecht im Prinzip gegen uns alle.

Unsere Chancen dank des Fortschritts sichern auf der einen Seite das System immer weiter ab und befreien die Leute vom Zwang der Arbeit. Nur die Mechanismen die nötig wären, es für alle in eine positive Richtung zu steuern, bleiben vorsätzlich aus.

Die Rente ist im Grunde absolut sicher und wir alle könnten ein solides Leben leben, wäre da nicht die Umverteilung und das mit allen Mitteln.

Das ganze ist noch viel komplexer als man hier so einfach anreißen kann. Aber es ist auf jeden Fall alles kein Problem.

Es wird nur eines, wenn man ganz bestimmte Faktoren nicht in die Rechnung aufnimmt und dafür sorgt, dass die erzeugten Werte auch verteilt werden.

Wenn man nur die Menschen ranzieht und gegen die Menschen aufstellt, die arbeiten, aber immer mehr vom Fortschritt davon befreit werden, die Arbeit und die Werteerzeugung aber weiter gehen und das sogar nicht massiv gesteigert, geht die Rechnung natürlich irgendwann nicht mehr auf.

Aber das ist eben nur die halbe Wahrheit, die man aber gerne immer wieder verbreitet, weil sie praktich ist und im Interesse derer die davon profitieren und das sind leider nicht die 99,x Prozent der Menschen.

Wie immer herrscht die Lüge und für diese stehen die Politiker ein, zumindest die die wir immer wieder in der daily Soap zu sehen bekommen, die man uns als Normalität vergaukelt. Wir leben in dieser Blase und außerhalb dieser Blase werden diese Seifenopern dann ausgearbeitet.

Dies zu erkennen war immer sehr schwierig, weil diese Blase geschlossen war und sehr gut gemacht ist. Durch die Vernetzung und das Internet, haben wir die Chance erhalten durch die Verschmelzung der Menschen und ihrem Wissen, an dieser Blase vorbei uns zu informieren und die Scheinwelt zu erkennen.

Das dies nicht gerne gesehen wird seitens der Machtpyramide ist klar. Die Gegenantwort lautet Verschwörungstheorrtiker, Aluhut-Träger, Rechter Spinner, Esotheriker und Zensur und Angriff auf die Portale und es wird zunehmen.

Dieses Leck will man gerne wieder schliessen und die Menschen wieder komplett in der Blase begrüßen.

Du hast das System nicht verstanden!

Wenn Du mehr Rente hättest haben wollen, dann hättest Du Dir ja ein Job suchen können, wo Du mehr einbezahlst....so sehen das viele. Ich bin da auch nicht unbedingt für bzw. der Held der Martkwirtschaft! Aber gibt ja solche, die würden Dir das genauso erzählen. Das geht hier eigentlich nicht nach Gerechtigkeit, sondern nach Angebot und Nachfrage! Der Staat versucht dies auszugleichen, an der Rente sieht man, er schafft es nicht immer. Leider muss das so sein...sonst geht hier alles den Bach runter. Die DDR war einer der gerechtesten Staaten der Welt wohl, was hat es Ihr gebracht? Nichts!

Man kann da wirklich mal über diskutieren, warum, wenn Du als Single verstirbst, deine Rentenbeiträge der Staat einbehält. Glaube in Italien oder so, war das mal so, das Deine Geschwister diese dann bekommen haben...

Ob Riester oder sonst was, das ist ja alles so gemacht, das Du nicht zuviel Gewinn machst, bzw. muss DU fürchten das die Dir, das nachher noch anrechnen und Du 30 Jahre einbezahlt hast und nach der Steuer, weniger hast, als einer der Grundrente bekommt! Ich wäre da nicht so sicher! Am besten "schwarz" unters Kopfkissen packen!

Wird eine neue Regierung mal was daran ändern ?

Nicht wenn die FDP daran beteiligt ist! Diese Leute kümmern sich nur um das Wohl der Reichen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

genau! Die FDP sieht das so, wie ich es oben beschrieben habe! Da sind die Knallhart! Du solltest Privatrente machen....

0

Was möchtest Du wissen?