Sich im Traum sehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ich lang genug in den Spiegel sehe ,sehe ich hunderte Gesichter die ich nicht kenne . Ich muss dann aufhören um nicht durchzudrehen. Und das ganz ohne zu träumen . Die Einzige Erklärung dafür ist für mich ,das es alle meine Vorleben sind . Der Spiegel meiner Seele sozusagen.

Spiegel hat immer was mit Selbsterkenntnis zu tun: wir schauen in den Spiegel, um uns zu überprüfen. Wie sehe ich aus? Der Spiegel der Seele sind die Augen. Ich sehe Dir in die Augen und sehe in Deine Seele..... die Erweiterung davon ist die Kristallkugel.... Vielleicht sagt Dir der Traum, dass Du einen Weg gehst, durch den du anders wirst und dann anders aussiehst. Vielleicht verhälst du Dich auch anders? Durch Stress usw. und deine Lieben kennen Dich so gar nicht und im Traum machst Du Dir darüber Gedanken? Wiederkehrende Träume haben immer was zu bedeuten: ein Thema ist noch nicht richtig bearbeitet.

Versuch einer Deutung: du hast Angst vor Veränderungen (körperlich oder generell im Leben) und Angst davor, was dein Umfeld dazu sagen wird ;-)

ehrliche Meinung: Träume haben meistens keine Bedeutung ausser, dass du irgendwie verarbeitest, was am Tag passiert ist oder was du mal gelesen oder gesehen hast. Das Gehirn schießt wahllos irgendwelche elektrischen Impulse durchs Hirn und dein schlafender Verstand versucht was halbwegs sinnvolles daraus zu bauen. Das man einen Traum häufiger hat, liegt vermutlich daran, dass man am Tag oder irgendwann vorher drüber nachgedacht hat.

Sorry, das ist Blödsinn. Im Traum verarbeitet man nicht nur, was man am Tag erlebt hat - sondern man bearbeitet auch die inneren Konflikte. Der "schlafende Verstand" macht nix mit den Traumbildern, sondern das Unterbewusstsein. Das kann es, WEIL der Verstand "schläft". Es wird nicht versucht, "etwas halbwegs Sinnvolles" daraus zu bauen, sondern es HAT einen Sinn - der sich Dir nur nicht erschließt, weil Du die "Sprache" Deines Unterbewusstseins nicht kennst. Die kann man aber lernen, das ist keine "Esoterik", kein "Traumdeutungs-Hokus-Pokus", sondern schlicht und ergreifend Psychologie.

Die psychoanalytische Traumdeutung lehrt, diese Traumbilder und Traumszenen zu verstehen - allerdings braucht es hier das persönliche Gespräch mit dem Träumer, denn es gibt kein "Traumsymbol-Nachschlagewerk", das in der seriösen und vernünftigen Traumdeutung brauchbar wäre. Traumsequenzen beziehen sich immer stark auf die persönliche Bilder- und Symbolsprache des Einzelnen, auf seine individuellen Erlebnisse und Empfindungen.

Wenn sich ein Traum identisch oder ähnlich wiederholt, ist der Grund nicht, dass man irgendwann vorher drüber nachgedacht hat, sondern, dass da ein Thema "festhängt" und für den Träumer sehr wichtig ist.

0

vielleicht bist du nicht zufrieden mit dir selbst - d.h. mit deiner erscheinung. solche träume habe ich auch oft.LG

Auch wenn ich objektiv betrachtet in meinem Traum manchmal besser aussehe als in Wirklichkeit, fühle ich mich doch immer unwohl dabei. Ich kann mich nur an einzige Ausnahme erinnern, als ich mir in der neuen Erscheinung gefallen habe.

0

Was möchtest Du wissen?