Siamkatze kratzt/sehr aktiv?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo blxmchxn,

wie Du ja selber schreibst, noch ist Dein kleiner Kater ein Katzenkind und entsprechend will er viel beschäftigt werden, spiel soviel Du kannst mit ihm, dass stärkt auch die Bindung zu Dir.

Das mit den Wasserspritzern kann man machen, ein deutliches "Nein" und ihn danach zu seinem Kratzbaum bringen und mit ihm das kratzen simulieren reicht nach einigen Wiederholungen normalerweise auch (hat damals bei meiner Katze funktioniert)

Die Beziehung zwischen Deinem älteren Kater und Deinem jungen werden die beiden untereinander klären, solange sie sich keine ernsthaften Verletzungen zufügen, würde ich mir keine Sorgen machen, Raufereien unter Katern (auch wenn sie sich lange kennen und mögen) sind normal, allerdings wenn sie nicht kastriert sind, können solche Auseindersetzungen auch eskalieren.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Siamkatzen gelten als sehr menschenbezogen und aus dem Grund solltest Du häufig und intensiv mit dem Kleinen spielen.

Gegen das Kratzen kannst Du mal probieren, Kratzmatten oder auch gewöhnliche Fussabstreifer, am besten aus nem Kokosmaterial vor die Möbel zu legen, an denen Dein Kater kratzt. Wasserspritze würde ich dazu nicht verwenden, sondern den Kater mit einem energischen "Nein" von der verbotenen Stelle mit beiden Händen wegnehmen und an den Kratzbaum stellen.

Dass Dein Grosser im Moment noch genervt ist, ist auch normal und bei Raufereien musst Du nur einschreiten, wenn es Verletzungen bei beiden gibt. Sorge einfach dafür, dass sich beide Katzen bei Bedarf zurückziehen können und dann auch ihre Ruhe haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist für ein Siam normal ist eine sehr eigensinnige Katze und da bist du gefragt meine waren immer nur am Mensch intersiert und meine ist eine reinrassige und sie werden unterschiedlich gross meine ist eher klein schätze 2,5 Kilo kann aber durchaus 4-5 Kilo haben ! Leider hab ich die Erfahrung gemacht Hauskatze und Siam immer neben her gelebt haben . Und sie sind auch sehr gesprechig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist noch ein Baby und das ist ganz normal und keine Hyperaktivität. Viel mit ihm spielen. Dass dein älterer Kater erst mal genervt ist, ist ganz normal. Aber das legt sich mit der Zeit. Wenn der Kater irgendwo dran geht ihn dort wegnehmen und laut NEIN sagen. Bei manchen Katzen klappt es nicht mit dem Wasserspritzen, weil sie das lieben. Aber da wo Siam drin ist, die sind eben sehr lebhaft ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben auch zwei Katzen. Unsere neue Katze eine Birma, er ist zwar schon 2 Jahre alt, aber wenn er wach ist dann ist er wach und rennt auch durchs Haus. Er will auch mit unserer älteren Katze immer spielen obwohl die nur ihre Ruhe haben will. Er ging auch oft an die Möbel. Wir haben dann einfach eine dünne Decke genommen und sie über die Stellen gespannt wo er immer Klettert oder sich hin hängt. Ich würde die ältere Katze mal lassen. Die jüngere Katze muss wissen wer der Chef im Haus ist und wo die Rangordnung ist. Wenn die ältere der jüngeren ein paar mal zeigt wo es lang geht wird sie es sein lassen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?