Shiba Inu ist nicht motiviert?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Frage, ein Shiba ist in der Erziehung anspruchsvoll und fordert den Halter. Die allgemeinen Lerngesetze gelten allerdings auch für Shibas.

Ist die  richtige Motivation erst einmal gefunden – also das beliebte Futter oder das Lieblingsspielzeug – geht es einfacher. Darüber hinaus spielt  Vertrauen bei einem Shiba eine  sehr große Rolle. Geht dieses durch falsche Lernerfahrungen verloren, zeigt sich der Shiba in Zukunft meist wenig kooperativ. Es bedarf insofern Geduld, Ausdauer und eine Prise Humor um einen Shiba gut zu trainieren.
Quelle: shiba-inu.blog

Hast du schon probiert ihn in solchen Situationen einfach hoch zu nehmen, ein paar Schritte weiter zu laufen und ihn dann wieder abzusetzen? Spätestens wenn ihm diese Stelle gefällt (bspw. im Park) wird er – wenn auch erst nach ein paar Minuten – anfangen sich umzuschauen, zu schnüffeln und weiterzulaufen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für deine Antwort.

Hab ich noch nicht versucht.. aber denkst du nicht er gewöhnt sich dann daran das ich ihn ein stück trage?

0

Also unser Shiba findet es nicht so toll getragen zu werden, insofern läuft er manchmal schon direkt weiter, wenn er merkt was wir vorhaben.

Ich finde diese Lernerfahrung besser, als wenn er sich merkt, dass man nachgibt und nachhause geht, sobald er sich weigert weiter zu gehen… :)

0
@shibayoshi

Er mag schon gern getragen werden 😂

Sind heute wieder in der Hundeschule werd mal mit ihr sprechen.. er will ja auch nicht reingehen bei der Tür lässt es so lang bis ich es etwas schärfer sage dann geht er doch sonst setzt er sich hin und denkt sich du kannst mich 😂 ich glaub er will seinen kopf durchsetzen .. fängt auch an zu knurren wenn ihm was nicht passt 😳

0

Ich würde da mal zum Tierarzt fahren. in dem Alter könnte das schnell auch mal ein Infekt sein! Meiner Kollegin ihr Hund hat das bei der Hitze ganz heftig durchgemacht! Also durchchecken lassen und dann weiterguggen.

Ab zum Tierarzt und durchchecken lassen, kann aber auch die Pupertät sein die einsetzt.

Gerade Akita und Shiba Inus haben einen sehr sturen eigenwilligen Charakter. Daran wirst du dich gewöhnen müssen, dass du das machst was er will.

🙋 ich kenne das! Ich bin oft 15 Minuten mit meinem Shiba Rücken an Rücken gestanden ,bis es ihm zu blöd wurde und er wieder weiter ging wo hin ich wollte !!! Das ganze ging 1 Wochen jeden Tag einmal! Was soll ich sagen meine Sturheit hat sich aus gezahlt ! Er hat s nie wieder versucht🤗

Flegelphase. Er beginnt dich zu erziehen, und du fällst drauf rein.

Hundeschule wäre mal angesagt, bevor es schlimmer wird...

Was möchtest Du wissen?