Seit 2 Jahren die 3 monatsspritze abgesetzt und immer noch keine Periode?

6 Antworten

Deine Frauenärztin hätte dir in diesem Alter gar nicht erst die DMS verabreichen dürfen - sie wird sogar vom Hersteller nur dann empfohlen, wenn man keine Kinder mehr bekommen möchte, also bei abgeschlossener Familienplanung. Spätestens nach 1 Jahr ohne Periode und erfolglosem Kinderwunsch, hätte deine Ärztin schon Untersuchungen und mögliche Therapieansätze in Erwägung ziehen müssen.

Auch wenn du sagst du kannst den Arzt nicht wechseln, diese Ärztin ist unverantwortungsvoll und du solltest wo anders hin gehen auch wenn du ne stunde fahren musst!!!!!

Ich würde dir empfehlen deinen Körper symptothermal zu beobachten - morgendliche Basaltemperatur aufzeichnen und in ein Zyklusblatt eintragen (klann hierzu auch das Buch natürlich und sicher empfehlen). Anahnd dessen kann man zumidest shcon mal erkennen, wenn doch ein Eisprung stattfindet oder was hormonell so abläuft.

Zusätzlich könntest du Mönchspfeffer versuchen, es ist ein pflanzliches Präparat dass den Zyklus ins Gleichgewichzt bringen soll, es wird oft bei Kinderwunsch eingesetzt.

Ansonsten würde ich eine Kinderwunschklinik und einen guten Heilpraktiker aufsuchen - die können sicherlich besser weiterhelfen als deine Ärztin!

Ich wünsche dir alles gute!

http://www.cyclotest-myplan.de/schwanger-werden-mit-symptothermaler-methode

Dem Problem wirst du aber nur mit einem Arztwechsel auf den Grund kommen...oder du musst man richtig auf den Tisch hauen bei deiner Ärztin.

Es ist normal das es lange braucht nach Absetzen von Spritzen  bis es wieder funktioniert, aber 2 Jahre ist sehr lang...

Wurde mal ein Hormonstatus gemacht, dein AMH-Wert bestimmt, deine Eierstöcke untersucht, Endometriose ausgeschlossen...

Ich würde dir soagr raten eine Kinderwunschpraxis aufzusuchen...die schauen sich das viel gründlicher an als normale Ärzte

Hab ich auf einer anderen Seite gefunden:

Re: Dreimonatsspritze abgesetzt keine periode

Sie können auch ohne Regelblutung schwanger werden. Denn zuerst ist der Eisprung und dann die Regelblutung (oder Schwangerschaft).

Dennoch kann es nach Absetzen der Dreimonatsspritze manchmal 3 bis 9 Monate dauern, dass sich der Zyklus reguliert. Man kann aber auch jetzt schon einmal mit dem Ultraschall nachschauen, ob sich Schleimhaut in derGebärmutter (Endometrium) aufbaut. Je nach Untersuchungsergebnis kann es Sinn machen einen Zyklus die Pille einzunehmen und parallel mit Mönchspfeffer zu beginnen.

Vor der Einnahme von Mönchspfeffer sollte auf jeden Fall eine Schwangerschaft ausgeschlossen werden.

Gruß Dr. Mallmann
0

Nachteile der Drei-Monats-Spritze

hohe Hormondosis auf Grund der Depotspritze

Trotzdem sollte nach zwei Jahren mal geschaut werden, ob möglicherweise eine andere Ursache verantwortlich ist, dass sich so gar nichts tut. 

Wenn die Frauenärztin euch nur vertröstet (war sie es auch, die dir verantwortungsloserweise zur 3Monatsspritze geraten hat?), dann würde ich den anderen zustimmen und sagen, such dir unbedingt einen anderen Frauenarzt. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!

Andere Tipps kann man dir leider nicht geben, auch wenn du gern welche hättest. Wenn du den Frauenarzt nicht wechseln willst oder kannst, hilft dir tatsächlich nur Abwarten.

mit diesen Hormonbomben wird viel zu lapidar umgegangen... und mittlerweile gibt es immer mehr die jetzt nach x Jahren Probleme haben schwanger zuwerden, das ist schon auffällig, finde ich

1

Ich würde mal den Frauenarzt wechseln. 

Den Frauenarzt kann ich leider nicht wechseln also brauch ich andere Tipps und Antworten. 

Du gehörst untersucht, das geht nicht per Internet.

1

Was möchtest Du wissen?