Schwester pisst mich an?

7 Antworten

Ich würde ihr eine überarbeitete Version Deines Fragetextes hier vorlegen. Sie muss lernen, wie sie auf andere wirkt, und das kann sie wegen ihrer Egomanie meiner Ansicht nach nur dann lernen, wenn Andere ihr den Spiegel vorhalten.

In Deinem Text darf gerne stehen, dass Du sie trotz allem magst, aber es sollte auch sehr deutlich werden, dass sie Deine Bemühungen um sie überhaupt nicht angemessen würdigt, und dass Du deshalb darüber nachdenkst, solcherlei Bemühungen einzustellen, wenn sie ihr Verhalten nicht ändert.

Ich finde es gut, dass sie einen Bruder wie dich hat, jedoch, solange sie weiß, dass du immer für sie da sein wirst, wird sie sich nicht ändern.

Ich denke sie muss es auf die harte Tour lernen und etwas selbstständiger werden.

Gönn dir und deinen Eltern eine Pause von ihr.

Lg

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Klar. Absolut verständlich.

Ich habe mich in selber Art immerwieder für jemanden aufgeopfert.

Irgendwann muss man realisieren, dass das was die Leute glauben verdient zu haben nur durch extreme Methoden wieder aus zu gleichen ist.

Die Leute sind krankhaft in ihrem miesen Selbstwertgefangen un wollen da auch nicht raus. Stattdessen wollen sie jeden so weit es geht runterreißen und verletzen.

Ich denke deine Schwester hat Borderline. Vielleicht sprichst du mal mit ihr darüber ob was traumatisches bei ihr vorgefallen ist. Ein Missbrauch in der Kindheit oder ähnliches. Von nichts kommt die Störung in der Regel nicht. Ich denke schon, dass die Familie/ Eltern viel auf ihre Weise dazu beigetragen hat/ haben.

Sie braucht dringend eine therapie . . sonst würde ich ihr klipp und klar folgendes sagen:

"So . . dein gesamtes Leben besteht nur noch aus leiden richtig? Ich hab dir mit allem was ich habe versucht zu helfen. Du arbeitest nicht daran da wieder raus zu kommen. Wenn du so leidest bringe ich dich in eine gute psychatrische Klinik. Ich bin damit überfordert und du offensichtlich auch. Ich rufe dort morgen für dich an und mache für uns einen Termin und da lassen wir uns beraten wie wir dir helfen können.Dort kannst du erstmal zur Ruhe kommen und mal alles friedlich sortieren, weil wir so nicht weiter kommen. Das siehst du ja auch so. Oder? Da wirst du lernen wie du mit deinem Schmerz umgehen kannst und woher er kommt. Wirst Menschen treffen denen es sehr ähnlich geht . . Dort wird dann auch die Familie und ich mit dir Gruppengespräche machen damit wir rausfinden was nicht gut gelaufen ist und was wir besser machen können. Aber mit einem neutralen Therapeuten der dir hilft"

Ich garantiere dir, dass dieses Versprechen für Aufmerksamkeit sie hellhörig machen wird. Die Klinik sollte am besten eine gruppendynamische Klinik sein.

Die wird ihr helfen.

Viel Glück

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Ich hab mich sehr viel damit beschäftigt.

Erdbeere412 
Fragesteller
 21.09.2019, 01:09

Ja haben wir auch geplant. Hoffe das sie sich manchen Sachen bewusster wird. Danke.

0
IchFragHaltErst  21.09.2019, 01:17
@Erdbeere412

Wenn es eine Gruppendynamische Klinik ist wird es helfen weil eine Gruppe direkt zurückspiegelt wie egozentrisch sie ist. Ein einzelner Therapeut kann das nicht, der muss ihr Ego streicheln damit sie ihm nicht entgleitet. Wenn aber eine Gruppe aus 12 Leuten sagt dass sie sich daneben benimmt sitzt das extrem tief und ist die Wahrheit.

Die anderen Kliniken helfen leider wenig.

1

Du musst sie mal auf den Topf setzen.

Du gehst kaput dabei. Deswegen lasse sie mal allene. Sie meint, das es selbstverständlich ist was Du machst. Das ist es nicht. Aber sie muss das auch spüren.

Man weiß erst was man hatte, wenn man es nicht mehr hat.

Melde Dich erstmal nicht bei ihr und lasse sie zappeln, so schwer es ist.

Warten bis sie sich meldet. Sie wird merken wie gut sie es mit Dir hat.

Zappeln lassen.Klappt immer.

Mario

sag ihr das und fang an dich um dich selbst zu kümmern. deine schwester ist alt genug ihren eigenen weg zu gehen. wenn sie psychisch instabil ist, soll sie in eine klinik gehen oder sich einen betreuer zulegen.