Schwer alkoholkranker Vermieter als Nachbar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ganze muss dokumentiert werden. Da ziehst du am besten Zeugen hinzu. Dann kannst du auf Grund von Lärmbelästigung die Miete kürzen. Aber im besten Fall wohnst du nachher zu sehr günstiger Miete. Aber es ist am Ende sein Eigentum und da kann er grundsätzlich machen, was er will. Nur unter entsprechenden Umständen kann er von dir kaum noch Miete verlangen. Aber du willst jakein Geld sparen, sondern in Ruhe wohnen. Somit hat die Polizei leider Recht. Du solltest schauen, dass du da langsam mal ausziehst. Das ist eine ziemlich blöde Situation. Ansonsten kannst du ihn wegen Ruhestörung anzeigen, aber da kommt am Ende doch auch nicht viel bei rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So fies es sich anhört: Was sollte die Polizei denn tun? Solange er "nur" säuft und in seinem Eigentum randaliert, können sie ihn nicht in den Knast stecken oder zwangseinweisen. Es ist ja sein  Eigentum. Da muss schon mehr passieren und ich denke, das willst du nicht. Natürlich kannst du ihn anschreiben und auffordern, den Zustand abzustellen und mit Mietkürzung drohen. Das ist aber auch nicht das was du willst, zumal es vermutlich wenig Erfolg bringen würde. Im Gegenteil. Natürlich kannst du ihn anzeigen, wegen Ruhestörung, Beleidigung etc.  Gut, dann hat er ´ne Strafanzeige an der Backe - für dich wird sich nichts ändern. Es gibt ja auch niemanden, der ihm die Wohnung kündigen könnte. Umziehen wäre tatsächlich die einzige sinnvolle Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh man was ist nur aus unser Polizei geworden! Man muss doch mal einsehen,dass so ein Mann nicht mehr zurechnungsfähig ist!! In diesem Zustand kann er sich doch gar nicht um das Haus und so weiter kümmern!! Ich würde ihn anzeigen wenn Ruhestörung,Beleidigungen und so! Wie du ja schon meintest wohnen noch 2 weitere Leute bei dir! Verbündigt euch sie sind dann quasi deine Zeugen in dem Fall! Also es muss Aufjedenfall etwas unternommen werden,weil wenn du dich in deinem Zuhause nicht mehr wohl fühlst und dich sogar nicht mehr traust vor die Tür zu gehen läuft definitiev was Falsch und wenn die das nicht einsehen wollen zweifel ich echt an ihrem  Verstand! Ich hoffe sehr,dass es dir bald wieder besser geht und sich eine Lösung finden wird! Lg Fred

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
20.10.2016, 07:04

Also es muss Aufjedenfall etwas unternommen werden,

Wer sollte denn etwas unternehmen? Und was? Es ist nicht strafbar Haus und Hof zu versaufen.

0

Entweder ziehst du um, oder du konfrontierst ihn. Was aber meistens in Gewalt endet bei solchen Menschen. Ansonsten kannst du ihn Anzeigen und schauen ob die Polizei dir behilflich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eXistenZ139
20.10.2016, 03:37

Die Polizei sagt nur da es sein Eigentum ist, könnte ich am besten umziehen :/ und sofern er nicht "gewalttätig" wird können die nichts machen, auch nicht wegen Ruhestörung.. 

0

Klingt so, als hättest Du da nicht so viele Möglichkeiten außer Beten.

Gebete, vor allem Stoßgebete, können eine direkte Wirkung erzielen. Probier das mal aus. Du musst aber wirklich so drauf sein, dass es Dir ernst damit ist. Es könnte ihm so schlecht werden, dass er nie mehr einen Tropfen Alkohol anrührt.

Ich hatte so einen Fall im Flug nach USA mit einem Nachbarn, der mich die ganze Zeit besoffen anquatschte. Den Gestank alleine aus seinem Mund hab ich nicht mehr ertragen. Ich bin dann in mich gegangen, hab gedacht, das Leben muss mir jetzt helfen. Er stand auch, kotzte und schlief den Rest der Zeit.

Wenn das bei Dir nicht wirkt, dann kann es auch sein, dass das Leben Dir signalisieren will: "Deine Zeit geht nun woanders weiter."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?