Schuldgefühle an tot an Freundin?

7 Antworten

Eine sehr traurige Geschichte... Mein Beileid. Ich weiß ungefähr, wie es sich anfühlt, wenn man in einer entscheidenden Situation nicht für einen lieben Menschen da gewesen ist. Der Schmerz wird wohl nie ganz vergehen, nur etwas nachlassen.

Dass man sich auch unter engsten Freunden, ja sogar in einer liebevollen Ehe mal streitet, ist das normalste der Welt. Du konntest nicht wissen, wie die Geschichte ausgehen würde. Kein Mensch kann damit rechnen, dass jemand in einem so jungen Alter sterben muss. Man geht natürlich davon aus, dass man ja ohnehin immer Gelegenheit zur Versöhnung hat.

Gib dir nicht die Schuld an dem, was geschehen ist. Denke an die schönen Zeiten zurück, die ihr gemeinsam hattet und halte deine Freundin so in Erinnerung, wie du sie all die Jahre lang gekannt hast.

Alles Liebe und ganz viel Kraft für dich... <3

Ihr wart so lange Freunde ich denke nicht, dass sie nicht gewollt hätte, dass du dich verabschiedest. Geh am besten an ihr Grab, wenn es denn möglich ist und rede einfach mit ihr als könnte sich dich hören.

Danke!!!

0

Du hast ja keine Schuld am Tod deiner Freundin also brauchst du keine Schuldgefühle haben. Es ist schade dass ihr euch nicht noch versöhnt habt aber deiner Freundin würde es bestimmt nicht gefallen wenn du jetzt für immer deswegen Traurig bist.

Geh zu ihrem Grab wenn es eines gibt.. stell ihr Symbolisch etwas hin was euch vielleicht verbindet. Setzt dich davor und sag ihr alles was du noch sagen wolltes ;)

Das werde ich auf jeden Fall machen danke!!!

1

Ich kann dich gut verstehen. Wenn ein Mensch stirbt, der einem nahe stand, gibt es immer eine Reihe von Dingen, die man noch gerne vorher geklärt hätte, damit es in Frieden zu Ende geht. Oder im schlimmsten Fall fühlt man sich sogar mitschuldig an dem Tod.

Mein Tipp an dich ist, geh zu ihrem Grab und rede mit ihr. Man fühlt sich danach besser, fast so, als hätte das Gespräch tatsächlich stattgefunden.

Ich danke dir vom Herzen!!

2

Du schreibst nichts von der Todesursache. Sie hat sich verschluckt und ist erstickt oder sie ist von der Brücke gesprungen? Meine Schwester hat Tabletten gesammelt und dann genommen. Meine Schwester lebte in ihrer Welt. Sie hatte mir mal geholfen, aber sie ging mir an dem Tag auf den Geist weil sie meinen Ablauf störte. Meine Mutter wollte das sie zu ihr zieht in den Ort, aber nicht ins gleiche Haus, wäre Miete zu teuer. Meine Verwandten meinten sie hätte sich wegen mir umgebracht.

Meine Schwester wollte das ich zu ihr ziehe. Ich hätte jeden Tag über 40 km pendeln müssen. Sie hatte eine Halbtagsstelle und wollte aber nicht mehr dort in der Nähe wohnen.

Sie war teilweise unvernünftig. Wir lehnten das Erbe ab und erfuhren sie hatte etwa 17 Tausend Euro Schulden.

Leute sterben nicht so einfach. Jeder organisiert das Leben anders. Warum solltest nur Du mit ihr reden? Hat sie das Gespräch gesucht?

Ich habe einem mal 1600 Mark gegeben. Dann rief ich ihn an unterschiedlichen Tagen mit dem Handy an und er legte 2 mal auf und meinte später er war im Keller, schlechter Empfang. Er hatte mich beklaut und ich dachte ich hätte ein Freund gefunden, ein guten Kumpel. Später meldete er sich bei Wer kennt wen und glaubte offensichtlich ich nehme die Freundschaftsanfrage an. Freunde sind nicht immer Freunde.

Du gehst Deinen Weg und sie ihren. Du wirst nie alles erfahren. Wenn Du mit der Person 1 Stunde was unternommen hast, dann bist Du 23 Stunden alleine. Stelle Du Dir vor Du bist alleine, dann fühlst Du Dich weniger alleine gelassen. Für Dich war sie wichtig. Aber warst Du für sie wichtig? Warum hat sie sich nicht verabschiedet sondern nur Du wolltest das? Leute tun selten das was man sich wünscht. Ihre Gesellschaft ist ein Geschenk.

Ich habe eine Schwester die hat mich benutzt damit ihre Kinder ein Onkel hatten der da war, der andere war zu selten da. 20 Jahre hat sie sich nur gemeldet wenn sie was wollte. Sie hatte 5 mal die Arbeitsstelle gewechselt und mich angerufen und mir erzählt was ihre Kolleginnen alles machten was sie nicht verstand. Sie fragte nie ob mich das Überhaupt interessiert. Ich verstand nie warum sie sich so verhält. Sie rief mich zu meinem Geburtstag an, gratulierte mir 1 Minute und legte wieder auf. Heute suche ich nicht mehr nach Antwort warum sie sich so verhält. Sie behandelt mich respektlos.

Ich war innerlich unruhig, weil ich Antworten suche. Du suchst auch die Antwort und fühlst Dich schuldig. Aber vielleicht weißt Du vieles nicht, weil ihr nicht darüber gesprochen habt?

Ich habe 25 Jahre versucht mein Leben zu verstehen. 25 Jahre verloren, mein Leben hätte anders verlaufen können. Meine Mutter auch respektlos zu mir. Meiner Nichte lieh ich 2.000 € und sie spricht nicht mal vom Geld. Wenn ich sie treffen will hat sie nie Zeit, macht nie Vorschläge wann sie Zeit hat.

Fazit für mich: An andere denken ist nie verkehrt. Wenn ich aber wegen anderen darunter leide zerstört mich das am Ende. Ich bin enttäuscht vom Leben. Wäre ich so gleichgültig wie andere hätte ich eine Frau und 3 Kinder. Ich würde in einer Luftblase leben und merkte es nicht. Oder soll ich meine Ehrlichkeit ertragen und leiden? Meine Schwester ist mir egal geworden. Meiner Nichte mit den 2.000 € wünsche ich den Tod.

Ich gebe Dir den Tipp löse Dich von Deiner toten Freundin, Sie würde Dich nur zu sehr von Deinem Leben ablenken.

Was möchtest Du wissen?