Schulbücher selbst zahlen oder arbeitsamt?

6 Antworten

Frag mal den Betrieb. Manchmal zahlen diese den Azubis mindestens einen Zuschuss.

Oder Azubis aus höheren Lehrjahren haben die Bücher übrig.

Gebrauchte Bücher wären auch noch eine Möglichkeit. Bspw. www.medimops.de

Die musst du selbst bezahlen wenn dein Ausbildungsbetrieb sie Kosten nicht übernimmt. Frag deinen Vorgesetzten doch mal ob es da vom Unternehmen Unterstützung gibt?

Der Nächste wäre deine Schule, frag sie ob sie vielleicht gebrauchte Bücher haben oder n Angebot für sozial schwache Schüler.

Das Jobcenter wäre dann erst dein dritter Versuch. Dein Fallmanager kann schon, nach eigenem Ermessen, entscheiden ob das ein Härtefall ist und dir ggf. ein Darlehen gewähren das von deinen Leistungen dann abgezogen wird, ggf. auf Raten wenn die Kosten so hoch sind.

https://www.google.com/search?q=gebrauchte+b%C3%BCcher+ausbildung

Und vorallem bin ich in probezeit, wAs wenn ich die bücher kaufe und kündige, oder gekündigt werde , krieg ich mein geld oderso nicht zurück?!

Nö, warum? Willkommen bei den Erwachsenen wo man sein Leben selbst bestreitet ;)

Verkaufst sie dann halt.

Als Azubi musst du die Bücher selber zahlen.

Guck doch mal bei Ebay Kleinanzeigen (achte auf die ISBN Nr), da findet man auch günstige gebrauchte Bücher.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Azubi Industriekaufmann

Die Arbeitsagentur bezahlt keine Bücher. Wenn dann tut das nur das Jobcenter.

Du kriegst Lohn, Du zahlst selbst.

Ich habe aber für diesen monat noch kein lohn

0

Was möchtest Du wissen?