Schlussmachen, wie ankündigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,
der Beitrag von @gerenz gefällt mir gut. Indem du ihm direkt mitteilst, wo er steht und was du für eine Entscheidung getroffen hast, wird es vielleicht in dem Moment schmerzhafter sein. Dennoch wird er nicht mehr bangen und hoffen müssen.
Ich würde es dennoch etwas anders formulieren und würde es an deiner Stelle  übers Telefon mittelien, da es persönlicher ist:
"Es sind zwei Wochen vergangen und ich möchte mich gerne mit dir treffen, da ich eine Entscheidung getroffen habe. Um dir mögliche Hoffnungen zu nehmen, möchte ich dir jetzt schon mal meine Entscheidung mittelien: Ich beende unsere Beziehung.
Ich würde mich gerne mit dir nochmal am XXX um XXX im XXX treffen, um es persönlich mit dir zu klären."

Ich würde direkt einen Treffpunkt und eine Uhrzeit vorschlagen. Finde ich persönlich besser und angebrachter. Dein ehemaliger Partner wird genug stress haben. Mit einem konkreten Vorschlag machst du ihm die Situation ein kleinwenig einfacher...

Ich kann nur hinzufügen, dass du dir mehr Zeit für das Treffen nehmen solltest, als nur 30 Minuten. Das ganze wird für euch beide, aber besonders für deinen ehemaligen Partner nicht einfach sein. Gebe Ihm bitte Zeit und versuche respektvoll auf ihn einzugehen. Dadurch wird er sich ernst genommen fühlen.

Wünsche dir ruhige und möglicherweise aufklärende Gespräche.
LG! :)

PS: Bei Fragen stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung! Über
Anregungen und/oder positive/negative Rückmeldungen bin ich von dir und
allen anderen sehr dankbar! :) Besonders über kritische Anregungen freue
ich
mich sehr! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lichtpflicht
05.02.2017, 10:13

Danke für deine liebe Antwort! Ich habe jetzt Schluss gemacht, allerdings anders als gehofft. Er hat ein Treffen verweigert und so haben wir telefoniert. Ich fand es erst hässlich, aber es war seine Entscheidung und er hat sich damit besser gefühlt. Das Gespräch hat 2 Stunden gedauert, aber es ist geschafft.

1

Keine dumme Frage! Ich will dir eine Anwort geben: Wenn du die Beziehung beenden willst, dann beende sie sofort: Ein Entschluss zu etwas verlangt eine sofortige Handlung. Ja, du sagst ihm: "Ich beende unsere Beziehung. Es wäre nett, wenn ich dir das auch face to face sagen könnte. Ich erwarte eine Mitteilung, wann wir uns treffen könnten. Mach's gut!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach einer Nachdenkpause kommt das Ende nicht unerwartet - warum gab es denn sonst die Pause, wenn nicht um nochmal über die Beziehung nachzudenken.

Ruf an und bitte um ein Treffen, sonst nichts. Was gibts da zu formulieren, Du wirst Dich schon mal im Leben verabredet haben?

Alles, was Du zu sagen hast, solltest Du dann persönlich sagen.

Warum sollte denn derjenige das Treffen ablehnen? Das würde ja heißen, nichts mehr mit Dir zu tun haben zu wollen - damit hätte sich dann das Schlussmachen direkt erledigt


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lichtpflicht
04.02.2017, 11:43

Weil derjenige gerne nach dem Prinzip verfährt: ich seh nix, ich hör nix, also ist es auch nicht passiert :/ die Ankündigung der Funkstille hat er auch erstmal ignoriert und so getan als wäre nichts geschehen. Daher fürchte ich, sowas könnte passieren.

0

Na dann machst du eben per telefon schluss. Es gibt keinen grund das ganze persönlich zu machen, wenn es sowieso keine guten nachrichten gibt. Also ich würde nicht extra wo hinfahren wollen, nur weil jemand schluss machen möchte. Egal ob per telefon, sms oder persönlich, es ist und bleibt das gleiche. Einen cut machen, es hat keinen sinn das ganze in die länge zu ziehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dandy100
04.02.2017, 11:46

Es gibt keinen grund das ganze persönlich zu machen, wenn es sowieso keine guten nachrichten gibt

Na, das ist ja eine tolle Einstellung....es hat was mit Respekt zu tun, solche Dinge persönlich zu sagen, so viel wert sollte einem jemand schon sein mit dem man mal zusammen war.

Normalerweise ist für den anderen die Trennung nicht so einfach wie für denjenigen, der schlussmacht; darüber sollte man dann auch mal reden und den anderen nicht einfach in die Ecke werfen -   sich so zu verhalten ist einfach nur ganz mies.

1
Kommentar von Lichtpflicht
05.02.2017, 10:21

Tatsächlich war unser Trennungsgespräch jetzt am Telefon. Er wollte es so und hat ein Treffen verweigert. Das Gespräch hat 2 Stunden gedauert und er hat zwischendurch mal wütend aufgelegt und wieder angerufen, daher denke ich das telefonieren war besser, weil er so eben auflegen konnte statt mir in real ins Gesicht zu springen oder davonzulaufen.

Am Ende war es dann recht versöhnlich und einvernehmlich, kaum zu glauben. Gut, dass es vorbei ist!

0

also...

"Wir müssen reden" sagt schon alles.

Ich finde es gut, das Du das persönlich sagen willtst. Das hat Dein Freund hoffentlich zumindest verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Zeitberenzung rausnehmen.

Frag einfach, ob ihr euch treffen könnt, Essen gehen oder etwas Trinken, um zu reden.

Wenn sie/er nein sagt, dann musst Du es eben via Whatsapp bzw. schriftlich machen.

Du kannst ja dann nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?